Analyse
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Analyse

Fast alle kopieren Apple – und zwar so, dass es weh tut 🙈

Das iPhone X wurde nicht nur wegen des astronomisch hohen Preises kritisiert, sondern auch wegen seines ungewöhnlichen Designs. Und was tut die Konkurrenz? Sie setzt ebenfalls auf «Monobrauen» und Glasrücken ...



Das Geschrei war gross, als Apple im Herbst das iPhone X präsentierte. Von Design-Fail war die Rede.

Spott und Hohn regnete es wegen des auffälligen schwarzen Balkens am oberen Rand des Displays.

Ohne das X auch nur eine Stunde genutzt zu haben, glaubten die Kommentatoren zu wissen, dass die Ausbuchtung ein unverzeihlicher Fehlgriff von Chefdesigner Jony Ive sei.

Und fünf Monate später?

Apple hat dank dem iPhone X einen neuen Einnahmerekord vermeldet und die «Notch» ist zum unverzichtbaren Feature geworden – für die Hersteller von Android-Handys ...

Bild

Der Fairness halber ist zu sagen, dass viele der oben gezeigten Android-Geräte billige iPhone-X-Klone sind. Doch zeigt sich der Trend auch bei bekannteren Namen:

Wir halten fest: Was Design-Puristen befürchtet hatten, wurde am Mittwoch durch Android-Entwickler Google offiziell bestätigt:

2018 ist das Jahr der Monobraue.

Die gestern vorgestellte Entwickler-Version von Android P beinhaltet einen «Display Cutout Support». Sprich: Google hilft den diversen Android-Herstellern, die Geräte mit Monobraue lancieren, unschöne Bildschirm-Darstellungen zu vermeiden.

Was steckt dahinter?

Dass sich Android-Hersteller vom iPhone «inspirieren» lassen, ist nichts Neues. Und natürlich hat auch Apple immer wieder unter dem Gartenzaun hindurchgefressen.

Ausserdem gilt festzuhalten, dass das allererste Smartphone mit Monobraue das Essential Phone (PH-1) war. Mit dem Ende Mai 2017 vorgestellten Gerät kam Android-Co-Gründer Andy Rubin Apple zuvor. Das iPhone X folgte drei Monate später.

Fakt ist: Die Monobraue war in beiden Lagern unvermeidbar. Schuld ist die unnötige Hast der Hersteller, möglichst schnell angeblich «rahmenlose» Handys auf den Markt zu bringen. 

Umfrage

Kaufst du dir ein Smartphone mit Monobraue?

  • Abstimmen

934

  • Ja, kein Problem.25%
  • Nein, niemals!31%
  • Weiss (noch) nicht19%
  • Team Buschtrommel 😏25%

Hinter der Monobraue des iPhone X verbirgt sich kein Geniestreich von Jony Ive, sondern Pragmatismus und technischer Zwang. Unter dem Sicherheitsglas steckt die «TrueDepth» genannte 3D-Kamera mit diversen Sensoren. Sie ermöglichen die bislang beste automatische Gesichtserkennung, die in einem Mobilgerät verbaut ist. Sei dies zur relativ sicheren biometrischen Authentifizierung oder für Augmented Reality (AR).

Bei der Konkurrenz sieht man die Braue hingegen auch als Design-Element bzw. Verkaufsargument für Leute, die ein Android-Gerät im iPhone-Look möchten.

Ausgerechnet Samsung macht nicht mit im Reigen der asiatischen Hersteller, die die kalifornische Monobraue kopieren. Das neue Flaggschiff, das Galaxy S9, kommt «oben ohne».

Lese-Tipp

Wer sich für die Hintergründe interessiert, warum das Galaxy S9 ohne Monobraue auskommt, wird beim Online-Medium Boy Genius Report fündig: The real reason why the Galaxy S9 doesn’t have an iPhone X notch (BGR). Kurz zusammengefasst: Apple hat sich bei der 3D-Kamera-Technologie einen mehrjährigen Vorsprung auf die Android-Konkurrenz gesichert: unter anderem durch geschicktes Taktieren und Exklusiv-Verträge mit einem wichtigen Zulieferer. Nur zwei Hersteller aus China sollen auf absehbare Zeit mit eigenen 3D-Kameras nachziehen können: Xiaomi und Huawei. Wobei die 3D-Kamera bei dem für Ende März erwarteten Huawei P20 nicht vorne, sondern auf der Geräterückseite positioniert sein soll.

Dafür folgt Samsung dem anderen gewichtigen Smartphone-Trend. Oder ist diesem voraus, wie wir gleich sehen ...

Wir müssen über Glas reden

Nokia und Asus tun es. LG, Huawei und OnePlus auch. Sie alle statten ihre diesjährigen Smartphone-Topmodelle mit einem Gehäuse aus Glas aus. Vlad Savov von The Verge konstatiert, dass 2018 alle grossen Hersteller auf das edle Material setzen. Die Zeit der Aluminium-Handys sei offiziell vorüber ...

Bild

screenshot: twitter

Bleibt die Frage zu klären, welches Unternehmen den aus Kundensicht teuren folgenschweren Trend einleitete?

Wir erinnern uns, dass Sony (mit dem Xperia Z, ab 2013) und Samsung (mit dem Galaxy S6, 2015) schon seit ein paar Jahren auf Flaggschiffe mit Glasrücken setzen.

Noch früher daran war Apple. 2010 lancierten die Kalifornier das iPhone 4, dessen Vorder- und Rückseite aus Spezialglas des Herstellers Gorilla Glass besteht.

Warum Glas statt Aluminium oder Kunststoff? Dafür gibt's aus Herstellersicht mehrere Gründe:

Aus Kundensicht sieht's anders aus. 

Die zerbrechlichen «Rücken» dürften vielen Usern Ärger und Mehrkosten bereiten. Selbst wenn es sich um Sicherheitsglas handelt, nehmen die Gehäuse bei Stürzen Schaden.

Wehe, man lässt das X fallen ...

Bild

screenshot: apple.ch

Dass das Ersetzen der Glasrückseite beim iPhone X dermassen viel kostet, ist mit seiner Bauweise zu erklären. Das Gerät muss praktisch komplett auseinandergenommen werden (im Gegensatz zum iPhone 8 und 8 Plus, die auch aus Glas sind).

Mein persönliches Fazit: Die Smartphone-Hersteller haben einen wenig kundenfreundlichen Weg eingeschlagen und die Design-Maxime «Form follows function» vernachlässigt. Freuen kann sich die Zubehör-Industrie, die tonnenweise Schutzhüllen, Folien und Sicherheitsglas für die teuren Geräte verkauft. Nicht zu reden von den Versicherungen ...

In eigener Sache

Apple und Samsung stellen der Digital-Redaktion Smartphones zu Testzwecken zur Verfügung. Es handelt sich um befristete kostenlose Leihgaben, die an keine Bedingungen geknüpft sind, was die redaktionelle Berichterstattung betrifft.

iPhone X vs. iPhone 4

Das könnte dich auch interessieren:

Wie watson den Rechtspopulisten in der Schweiz «willkommen» hiess ...

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Emily Engkent, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

53
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
53Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BaDWolF 08.03.2018 22:47
    Highlight Highlight Was Grausligeres als dieser "Notch" (würg) wurde schon lange nicht mehr erfunden...
  • Fabio C. 08.03.2018 22:42
    Highlight Highlight Wenn es nur ein Material gäbe, das kaum Signale blockiert, Kabelloses Laden ermöglicht, stabil ist, austauschbare Akkus einfach ermöglicht und sogar noch billig zu produzieren ist...

    "Die Smartphone-Hersteller haben einen wenig kundenfreundlichen Weg eingeschlagen"
    Nicht die Hersteller haben diesen Weg gewählt sondern die Kunden, bei Samsung meckerten alle rum, als sie noch so lange an Plastik festhielten. Immerhin berührt man jetzt kein Plastikhandy, sondern eine Plastikhülle.
  • TRJS 08.03.2018 21:27
    Highlight Highlight Es darf nicht vergessen werden, dass 2017 alle Hersteller das Design des Samsung Galaxy mit minimalen Rändern oben und unten kopiert haben. 2018 kopieren alle Hersteller wiederum das Design des iPhone X mit der Notch. Fakt ist: 1. Samsung ist längst kein Copy Cat mehr, und 2. praktisch alle anderen haben Designmässig nichts drauf und kopieren bloss die zwei Grossen Apple und Samsung. Ausnahmen gibt es leider viel zu wenige!
  • Matrixx 08.03.2018 19:06
    Highlight Highlight Für Kabelloses Laden braucht es kein Glas.
    Das Samsing Galaxy S5 konnte schon induktiv Laden (mit zusätzlichem Adaptersticker auf dem Akku), und das war noch die Zeit der abnehmbaren Kunststoff-Rückseiten...
  • Richu 8 08.03.2018 18:03
    Highlight Highlight Wer kopiert wen? Das LG G6 gab es schon lange vor dem Release des iPhone X. Und das zum halben Preis und mit Dual-SIM. Aber die uralte Marketing Strategie aus Cupertino scheint immer noch zu funktionieren: verkaufe ein Produkt zu einem masslos überrissenen Preis und der Kunde glaubt er habe nun wirklich das Beste gekauft (aka Premium Price Strategy).
  • Hugeyun 08.03.2018 17:08
    Highlight Highlight Also hatten wir erst Kunststoff und Aluminium bei Premium-Smartphones, dann Glas, dann wieder Aluminium und jetzt wieder Glas?
    Keine Evolution, noch Revolution, einfach ein "rebooted trend" (klingt blöd)
  • The Destiny // Team Telegram 08.03.2018 13:51
    Highlight Highlight Von billigen chinesischen Marken wie doogee und leeago sollte man die Finger lassen, die kommen ab Werk mit Malware!
    • EinePrieseR 08.03.2018 17:02
      Highlight Highlight Die gibt es auch bei etablierten Marken. Meine Nichte hat ein Samsung und ständig Viren..
  • Geophage 08.03.2018 12:46
    Highlight Highlight Ich finde ultimativ angenehm, Wischgesten an der Gerätekante auszuführen. Dazu kommt, dass man bei einhändiger Bedienung auch so toll die Ecken erreicht, ohne dass einem das Gerät aus der Hand flutscht. Einfach topp diese Designs. Dieser Plöps oben am Bildschirm bringt genau nichts, ausser dass es mehr Display hat, welches kaputt gehen kann. Nur weil etwas technisch möglich ist, ist es noch lange nicht sinnvoll. Glasrückseiten bringen keinen Mehrwert, grössere Akkus hingegen schon.
    • ben_fliggo 08.03.2018 16:15
      Highlight Highlight Ich finde Wireless-Charging superpraktisch! Weisst du wie geil, wenn in Zukunft überall solche kabellosen Ladestationen verbaut sind? Das wird super. #hallozukunft
    • TheMan 08.03.2018 17:58
      Highlight Highlight ben_fliggo sehr gesund für schwangere Frauen angeblich. Es wird sogar davor gewarnt, allgemein zu benützen. https://www.test.de/Kochfelder-Induktion-kocht-schneller-1801889-1802126/
    • Hercules Rockefeller 08.03.2018 19:06
      Highlight Highlight in UK bereits realität an gewissen Bushaltestellen👌🏻
    Weitere Antworten anzeigen
  • Posersalami 08.03.2018 12:41
    Highlight Highlight Bin immer noch glücklich mit meinem iPhone SE 😊
  • Redback 08.03.2018 12:27
    Highlight Highlight iPhone 4 ist für mich immer noch eines der schönsten Smartphones. Auch wenn es etwas dick und schwer ist, aber das Glas und der Chromstahl passen sehr gut zusammen. Und mein iPhone 4 ist wahrscheinlich das stabilste, das ich je hatte.
  • Hiker 08.03.2018 11:29
    Highlight Highlight Also ich kaufe mir ein Handy definitiv nicht in erster Linie wegen des Designs. Für mich steht Funktion und Service an allererster Stelle. Dann Sachen wie Werterhaltung, Langlebigkeit, Qualität. So, nun ratet mal welches Früchtchen bei mir werkelt?
    • ralck 08.03.2018 14:23
      Highlight Highlight Ganz klar: Schwarzbeere.
    • Hiker 08.03.2018 17:53
      Highlight Highlight @riqqo 😂
  • Typu 08.03.2018 11:15
    Highlight Highlight Nicht aufregen. In einem Jahr ist wieder vieles anders. Das ist nun mal eine Branche, die sich mindestens einmal pro Jahr neu orientieren muss. Das ist den süchtigen und etwas dümmlichen Konsumenten zu verdanken. Gibt wenigstens regelmässig was zu schreiben. Gell Daniel :-)
  • kdeana 08.03.2018 11:08
    Highlight Highlight also mich hend im Gschäft ja all usglache woni s X kauft han. Aber mir gfallts optisch sehr und d Kamera isch au de Hammer! eifach es schöns Grät. Und me kopiert nur die beste 😅😎
    • @schurt3r 08.03.2018 13:03
      Highlight Highlight Danke fürs Feedback.
      Das nächste Mal bitte auf Hauchdeutsch ;-)

      In Ergänzung zu unseren Hausregeln:
      https://www.watson.ch/!742649378
    • Typu 08.03.2018 13:13
      Highlight Highlight Man muss hier Hochdeutsch schreiben? Schwizerdütsch isch nid guet??
    • @schurt3r 08.03.2018 13:21
      Highlight Highlight @Typu:

      Schweizerdeutsch ist super.
      Aber kommentieren bitte in Schriftsprache bzw. auf Hochdeutsch. Merci!
    Weitere Antworten anzeigen
  • _derLionel 08.03.2018 11:06
    Highlight Highlight Dass nun viele Android-Geräte eine Notch haben, ist das eine. Doch wieso haben dann trotzdem die meisten Geräte einen dicken Displayrahmen am unteren Rand? Ist irgendwie widersprüchlich und sieht in meinen Augen extrem hässlich aus. Aber Designs sind ja immer Geschmacksache.
    Beim iPhone X ist die Notch da, um möglichst viel Display auf die Front zu bringen und trotzdem die Frontkamera, die ganzen Sensoren etc. auf der Vorderseite zu haben.
  • Karl Marx 08.03.2018 11:03
    Highlight Highlight Apple hat das Xiaomi Mi Mix kopiert...
  • Madison Pierce 08.03.2018 11:03
    Highlight Highlight Dass gute Ideen übernommen werden ist überall so. Nur schade schauen die Designer immer weniger auf den praktischen Nutzen. Eine Rückseite aus Glas ist nun wirklich nicht optimal für ein Gerät, welches man täglich mit sich herumträgt.

    Auch "immer dünner" bringt zwar neue Rekorde, ist aber nicht unbedingt praktisch. Wieso nicht mal ein Gerät mit einer dünnen Gummilippe um das Display, damit man kein Cover braucht?

    Freue mich auf das Cat S61, das hat von niemandem abgekupfert. :) (Wäre übrigens mal einen Test wert, falls ihr es in die Finger kriegt.)
  • Beggride 08.03.2018 11:03
    Highlight Highlight Die würden (aus meiner Sicht) lieber das Samsung kopieren, aber Design ist ja bekanntlich Ansichtssache...
  • birdiee 08.03.2018 11:01
    Highlight Highlight Diese unsäglichen Glasteile (wo sie nicht nötig sind) nerven...
    Aber einfach deswegen auf ein Cat-Handy oder ein Outdoor-Gerät zu wechseln ist auch keine Alternative... Bin unzufrieden mit der aktuellen Entwicklung, aber vielleicht dreht sich das, bis ich mein Xiaomi Mi 5s Plus (mit Metallgehäuse) ersetzen muss...
  • Duscholux 08.03.2018 11:00
    Highlight Highlight Ich bin wohl zu dumm aber nach diesem Text habe ich immer noch absolut keine Ahnung was eine Monobraue sein soll.
  • Sarkasmusdetektor 08.03.2018 11:00
    Highlight Highlight Punkto Rückseite vermisse ich immer noch das iPhone 3G. Diese Glasrückseiten sind wirklich Blödsinn, zumal man sie sowieso nicht sieht, ausser bei ein paar Verrückten, die ihr Handy ohne Gummi drum benutzen. Und für die könnte man ja Handyhüllen aus Glas herstellen.
  • Triumvir 08.03.2018 10:57
    Highlight Highlight Das sind ja alles total bekannte "Hersteller"... das X finde ich immer noch bescheuert überteuert und total hässlich. So etwas würde ich nie kaufen und schon gar nicht zu diesem Fantasiepreis lol
    • @schurt3r 08.03.2018 11:11
      Highlight Highlight Asus, LG, Huawei ...

      Kennst du? ;-)
    • The Hat Guy 08.03.2018 13:00
      Highlight Highlight Ist aber doch noch ein kleiner Unterschied von «alle kopieren Apple», «der Notch ist zum unverzichtbaren Feature geworden für die Hersteller von Android-Handys» zu den drei Geräten von LG, Asus und Huawei, die mit der Monobraue kommen werden.
      Alle anderen in der Liste sind ja Low-Budget-Hersteller, deren ganzes Konzept es ist, grosse Marken zu kopieren – nicht nur Apple.
  • Ralf das Einhorn 08.03.2018 10:22
    Highlight Highlight Alternativ die Mi Mix Reihe von Xiaomi.
    Diese waren so ziemlich die ersten mit randlosem Display (und ohne Monobraue).

    Beispiel Mi Mix 2

    P.S. Ja die Kamera unten ist wohl Gewöhnungssache :)
    Benutzer Bild
  • Painless 08.03.2018 10:07
    Highlight Highlight Dafür funktionieren sie !!! Hab jetzt eines der neuen Nokia und das Ding mit dem Apfel geht.
    • @schurt3r 08.03.2018 10:13
      Highlight Highlight Welches Modell?
      Und was hat bei deinem iPhone nicht funktioniert?
    • AllIP 08.03.2018 11:05
      Highlight Highlight @schurt3r

      Ich sag nur eines:

      Akku-Skandal.
    • @schurt3r 08.03.2018 11:12
      Highlight Highlight ...
      Benutzer Bildabspielen
    Weitere Antworten anzeigen
  • adma 08.03.2018 09:51
    Highlight Highlight Zitat: "Dass sich Android-Hersteller vom iPhone «inspirieren» lassen, ist nichts Neues."

    Korrektur: Das alle Hersteller sich von anderen «inspirieren» lassen, ist nichts Neues.

    Denn das Essential PH-1 gab es schon ab August 2017 zu kaufen. Von dem her ist es wohl schwer zu sagen, wer damit zuerst war.
    • @schurt3r 08.03.2018 10:05
      Highlight Highlight Danke fürs Feedback.
      Habe es ja auch erwähnt im Text ;-)

      Während sich das Essential Phone extrem schlecht verkauft, hat Apple mit dem iPhone X die «Notch» zum Mainstream gemacht.

      (Quelle: http://bit.ly/2oY9YVb)
    • adma 08.03.2018 10:42
      Highlight Highlight Das ist natürlich so, dass Apple diese Idee marktreif gemacht hat. Nur steckt dahinter nicht zwingend Innovation, sondern wohl eher ihr Marketing.
    • TheMan 08.03.2018 12:10
      Highlight Highlight Essential verkauft sich nicht wirklich gut, da das Ding nur in den USA verkauft wird. Und nur in geringer Stückzahl vorhanden ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • elias776 08.03.2018 09:43
    Highlight Highlight Die Hälfte der gezeigten Smartphones ist einfach eine Kopie vom iPhone X, das sieht man nur schon am Namen.
    • Bene86 08.03.2018 09:49
      Highlight Highlight Ja richtig, steht ja auch im Text. ;-)

Trump sagt: «Ich bin der Auserwählte» – und meint es ernst

Kein Witz: Der US-Präsident glaubt, er sei von Gott auserkoren.

Seit dem Rücktritt von Sarah Huckabee Sanders sind die Presse-Briefings der Trump-Regierung gestrichen. Stattdessen spielt sich auf dem Rasen vor dem Weissen Haus regelmässig folgende absurde Szene ab: Vor dröhnenden Helikopterrotoren brüllen Reporter dem Präsidenten Fragen zu – und dieser brüllt zurück.

Am vergangenen Mittwoch war nur eines noch absurder als die Szenerie: die Antworten des Präsidenten. Auf die Frage, wie es im Handelskrieg mit China weitergehe, entgegnete Trump: «Ich bin dazu …

Artikel lesen
Link zum Artikel