UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

SBB-Mitarbeitende verteilen derzeit jeden Morgen Gutscheine an die Passagiere. bild: watson/userinput

Die SBB verteilen gerade tausende Gutscheine – nur weiss niemand, warum 🤫

SBB-Mitarbeiter ziehen noch bis Ende Oktober durch die Zugs­ab­teile und verschenken tausende Gutscheine. Die Werbeaktion wirft bei den Passagieren Fragen auf. Nun reagieren die SBB.



Pendler können derzeit ihr frühmorgendliches Glück kaum fassen: In den vergangenen Tagen streiften etwa auf der Strecke Bern-Zürich SBB-Mitarbeiter durch die Zugsabteile und verteilten den Passagieren 5-Franken-Gutscheine (1. Klasse: 10 Franken). Nicht einmal, nicht zweimal: Ein watson-User ergatterte so auf ein und demselben Frühzug innert fünf Werkstagen Speisewagengutscheine im Wert von 25 Franken.

Die Gutschein-Verteilaktion macht einige Passagiere stutzig. Denn die SBB-Angestellten sagten den Pendlern weder, warum sie den Bon erhalten, noch legten sie Werbeflyer bei. So fragte sich manch schlaftrunkener Passagier, was denn mit seinem Zug los ist. Denn mit so genannten Railbons besänftigen die SBB normalerweise Pendlerinnen und Pendler bei grossen Verspätungen.

«Wenn man Gutscheine verteilt, sollte man den Passagieren sagen, weshalb. Ansonsten ist es eine gut gemeinte Aktion, die nichts bringt.»

Pro Bahn

«Wenn man Gutscheine verteilt, sollte man den Passagieren sagen, weshalb. Ansonsten ist es eine gut gemeinte Aktion, die nichts bringt», sagt Karin Blättler, Präsidentin von Pro Bahn.

An SBB employee is working in the entrance area of the ticket hall, pictured in the SBB Travel Centre at the railway station Zuerich Oerlikon, Switzerland, on November 27, 2017. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Eine SBB-Mitarbeiterin arbeitet im Eingangsbereich der Schalterhalle des SBB Reisezentrums am Bahnhof Zuerich Oerlikon, aufgenommen am 27. November 2017. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Die SBB-Mitarbeitenden werben für neue Angebote wie «Happy Monday.» Nur erklären sie das den Passagieren nicht. Bild: KEYSTONE

Auf Anfrage bringen die SBB Licht ins Dunkel: Die Gutscheine würden noch bis am 31. Oktober in verschiedensten Zügen ab Basel, Zürich, Bern, Genf, St.Gallen und Chur an die Passagiere ausgehändigt. Ob «Happy Monday» oder «Happy hour»: Die Aktion sei auf verschiedene andere Spezialangebote in den Speisewagen abgestimmt, mit denen man sich bei den Kunden bedanken wolle. SBB-Sprecher Martin Meier gelobt Besserung bei der Information der Pendler: «Das Briefing der Mitarbeitenden der Verteilaktion wurde inzwischen verbessert.» Die Realität sieht anders aus: Auch am Dienstag werden die Gutscheine den Reisenden in die Hand gedrückt, ohne den Sinn und Zweck der Aktion zu erklären.

Insgesamt dürften die SBB auf diesem Weg bis Ende Oktober zigtausende Gutscheine an die Reisenden verteilen. Wie gross das Budget für diese Werbeaktion ist, geben die SBB nicht bekannt.

Der watson-User hat seine Gutscheine inzwischen in den Speisewagen eingelöst: «Das reicht gleich für mehrere Gratis-Bier.»

33 Schweizer Bahnhöfe aus dem letzten Jahrhundert

Die SBB renoviert die Züge aus den 90ern

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

108
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
108Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • victoriaaaaa 23.10.2019 10:37
    Highlight Highlight Habt ihr auch einen 50.- gutschein für eib GA in der Post gehabt?, scheint eine image-aufbesserungs-kampagne zu sein...btw: sollte die SBB dieses Geld nicht lieber in Lösungen diverser Pendlerprobleme stecken?
  • Tatwort 22.10.2019 22:02
    Highlight Highlight Super Aktion - letzte Woche von Zürich nach Genf, und habe einen Gutschein erhalten. Am Abend, auf dem Nachhauseweg, wollte ich ihn im Speisewagen einlösen. Nur: "Tut uns leid, heute haben wir nichts zu essen dabei." Kein Sandwich, nix. So kann man die Kosten für die Gutscheine tief halten ....
  • Der Soziale 22.10.2019 16:39
    Highlight Highlight Habe gestern ein Brief der SBB erhalten mit einer Entschuldigung für die Umstände der letzten Monate und 100 Fr. Rabatt für‘s nächste GA.
    Hatte ausser 2-3 Mal kleine Verspätungen keine Probleme mit der Bundesbahn in diesem Jahr, aber das Geschenk nehme ich trotzdem gerne an.
    • Rosa Vermelha 22.10.2019 22:14
      Highlight Highlight 1. oder 2. Klass GA? Frage, weil mein Gutschein weniger hoch ausgefallen ist :-)
    • Der Soziale 23.10.2019 06:19
      Highlight Highlight @Rosa
      Vorsicht! Folgender Kommentar kann bei manchen Menschen Neid verursachen. 😉

      Ich besitze ein 1.Klasse GA.
    • Rosa Vermelha 23.10.2019 16:44
      Highlight Highlight Ah nein das ist kein Neid. Ich habe es mir schon gedacht. Wäre ja sonst unfair.
  • scertes 22.10.2019 16:34
    Highlight Highlight hauptsache GA Preise steigen
    • rikens 23.10.2019 14:48
      Highlight Highlight nein für 2020 nicht
  • Graf Zacharias von Zitzewitz 22.10.2019 14:57
    Highlight Highlight Vielleicht um sich bei den „blöden“ Kunden zu bedanken, welche trotz sich stets verschlechternden Service und steigender Preise weiterhin für die SBB entscheiden, zu bedanken ;)?
    • DonChaote 23.10.2019 07:10
      Highlight Highlight @Graf Zacharias von Zitzewitz
      Man „entscheidet“ sich nicht „für die sbb“. Man hat ja keine alternative, kann nicht auf konkurrenz ausweichen. Auto ist nicht für alle eine alternative und dauert auch oftmals länger.
  • circumspectat animo 22.10.2019 14:33
    Highlight Highlight Finde es einerseits toll von der SBB andererseits hätte man das Geld auch für das mangelnde und unterbezahlte Putzpersonal verwenden können.
  • Toni K. 22.10.2019 14:20
    Highlight Highlight Damit nicht genug: Gestern habe ich als Inhaber eines GA 2. Klasse per Post einen Gutschein über 50 Franken von den SBB erhalten. Dieser wird bei der nächsten Erneuerung des GA angerechnet. Laut Begleitschreiben entschuldigen sich die SBB damit bei treuen Kunden für die Unannehmlichkeiten der vergangenen Monate. Das finde ich nicht nur eine gute PR-Massnahme, sondern auch durchaus grosszügig. Besten Dank an die Bundesbahnen!
    • Gebietsvertreter 22.10.2019 15:19
      Highlight Highlight seit 2006 ununterbrochen das GA, kein Gutschein.. :(
    • victoriaaaaa 23.10.2019 10:41
      Highlight Highlight @gebietsvertreter - der kommt bestimmt noch, es scheinen alle GA-kunfen zu profitieren, auch solche, die erst gerade seit ein paar wochen eins haben - solltest du gar keines kriegen könnte man ja vieleicht nachfragen.

      abgesehen davon, dass man als kunde natürlich nicht nein sagt zu rabatt, habe ich mich beim erhalt dieses briefes nicht ausschliesslich gefreut. Denn einerseits war ich in den letzten wochen stark betroffen von diesen Verspätungen/Zugausfällen/etc., und da ist es mir momentan eh nicht diese ~250 franken pro monat wert.., der service, für den ich zahle wurde nun mal nicht geboten
    • victoriaaaaa 23.10.2019 10:44
      Highlight Highlight zudem hat es auch auf eine gewisse art enttäuschung hervorgebracht: weil diese rabatte verteilt die SBB ja bestimmt von ihrem Gewinn (vieleicht aus vorherigen jahren). Hätte man diesen Gewinn halt gut investiert/das Kapital gut eingesetzt, hätte die SBB jetzt nicht solche probleme und müsste ergo nicht die Passagiere für schlechte Leistungen entschädigen. Daran, dass diese Geste gut gemeint ist, glaube ich auch nichz gross - das ist doch (auf eine doch nachvollziehbare Weise), einfach ein Entscheid um die Pendler zu besenftigen, also Symptom-, und keine Ursachenbekämpfung...Leider...
  • NudelBürste 22.10.2019 13:15
    Highlight Highlight Macht doch einfach die Tickets günstiger anstatt Gutscheine zu verteilen. Oh das geht ja nicht weil die Gutscheine werden wohl nur zu einem ziemlich kleinen Prozentsatz eingelöst, heisst die kosten fast gar nix.
    Böse Zungen würden nun behaupten das ist nur ein PR stunt um die ganzen Negativmeldungen über die SBB in letzter Zeit zu überdecken...
  • Triumvir 22.10.2019 13:07
    Highlight Highlight Die würden diesen Gutscheine lieber an ihr frustriertes Personal verteilen.
    • InfinityLoop 22.10.2019 17:31
      Highlight Highlight 👌🏼 Das ist so..bin erst seit zwei Jahren bie diesem Kindergartenverein aber du hast Recht.Habe noch nie so eine miese Stimmung unter dem Personal erlebt.Ich gebe aber nicht so schnell auf und gib mir noch 1-2Jahre🤯mal schauen......
  • rikens 22.10.2019 13:04
    Highlight Highlight Es wurden auch Gutscheine von 50.- per Post and die GA Kunden verschenkt. (für das nächste GA)
    • Mep 22.10.2019 14:19
      Highlight Highlight Nope, für die nächste Rechnung!
  • Thomas G. 22.10.2019 12:29
    Highlight Highlight Ab Winterthur wäre das auch mal was. Fast jeder Zug zu den Stosszeiten hat Verspätung, ohne Grund, einfach so.
    • ingmarbergman 22.10.2019 14:22
      Highlight Highlight Kaum ohne Grund, sondern weil Menschen in der Schweiz zwei Dinge nicht checken:
      - Zuerst aussteigen lassen und dann selber einsteigen
      - die ganze Länge des Perrons benützen

      Darum gibts ein Gstung und die Züge überschreiten ihren Mindesthalt. Nach 2-3 Bahnhöfen dasselbe hat man schon 10min verspätung.

      In Japan gibt es x-mal mehr Pendler und die Leute benehmen sich trotzdem anständig.
    • Dummbatz Immerklug 22.10.2019 15:42
      Highlight Highlight Also meine sind pünktlich ab Winti. Egal wann und wohin. Du machst was falsch 🤔
    • Thomas G. 22.10.2019 17:47
      Highlight Highlight @dummbatz ach so der Kunde ist schuld?!
  • road¦runner 22.10.2019 12:25
    Highlight Highlight Es ist einfach nie recht für die ewig Empörten
    • Nkoch 22.10.2019 13:59
      Highlight Highlight Man wird doch wohl noch fragen dürfen.
  • Aff 22.10.2019 12:24
    Highlight Highlight Sie sollten das Geld lieber in die Infrastruktur investieren, anstatt es zu verschenken.
    Auch würde es mich nicht wundern, wenn die SBB irgendwann auf diese Aktion zurück greift und dann etwas in der Richtung sagt, wie "Wir haben unseren Kunden stets etwas von unserem Gewinn abgegeben.", anstatt die Abopreise anzupassen.

    Meiner Ansicht nach: Heuchler
    • NudelBürste 22.10.2019 13:16
      Highlight Highlight Genau meine Meinung!
  • THEOne 22.10.2019 12:23
    Highlight Highlight ja das ist typisch schweiz.
    ich wollte meiner freundin mal geld retourgeben am hb, sie wollte es nicht.
    sagte zu ihr nimms oder ich verschenks am nächsten. sie wollte nicht, ich streckte das 20er nötli dem neben mir vor die nase und sagte: hier. geschenkt.
    er fragte mich: wieso??
    • Shura 22.10.2019 12:44
      Highlight Highlight Ja gut- ich hätte auch gefragt weshalb, wenn ich von einer wildfremden Person 20 Stutz erhalte. Man fragt wieso und bedankt sich.
    • THEOne 22.10.2019 16:14
      Highlight Highlight komisch, obdachlose bedanken sich ohne zu fragen wieso... in zukunft werd ichs auch wieder lieber jenen geben
    • Rosa Vermelha 22.10.2019 22:18
      Highlight Highlight Na ja ich wäre wohl auch skeptisch, wenn mir jemand einfach so Geld geben würde am HB. Man weiss ja nie, ob irgend ein Trick dahinter, oder ob es sogar Falschgeld ist. Zudem kann es ein Obdachloser sicher besser brauchen.
  • IMaki 22.10.2019 12:12
    Highlight Highlight Ohne Ironie: Die Aktion ist gut und muss meiner Meinung nach nicht auch noch begründet werden. Das Blöde daran ist, dass mehrere Speisewagen fast dauernd unter so genannten "technischen Problemen" leiden und deshalb nur eingeschränkt Dienste anbieten. Wie gestern auf der Linie Olten - Neuchâtel: Nur Selbstbedienung, alles in Pappbechern, kein Abräumen der Tische. Oder vor wenigen Tagen zwischen Basel und Bern: Nur kalte Getränke. Zwischen Genf und Bern verkehren seit Jahr und Tag zweistöckige Speisewagen mit beschränktem Angebot. Kein Strom! Oder Spülmaschine defekt. Kaffeemaschine futsch.
  • Meyer Andrej 22.10.2019 12:08
    Highlight Highlight Top Aktion, will auch haben.
    • Baba 22.10.2019 12:52
      Highlight Highlight Dann Bahn fahren 😊
  • Glitzermeitli 22.10.2019 11:55
    Highlight Highlight Ähh wieso nöd 10.- Fr ide 2. Klass und 5.- ide 1.Klass? Gopfetami.
    • Samzilla 22.10.2019 13:29
      Highlight Highlight Weshalb? Wer 1st Klasse fährt, zahlt auch mehr. Da kann doch auch die Entschädigung für die etlichen Ausfälle oder Verspätungen höher ausfallen.
    • Walter Sahli 22.10.2019 13:30
      Highlight Highlight Weil wir, die wir was Anständiges gelernt haben und uns deswegen ein 1. Kl. Billet leisten können, einfach die besseren Menschen sind.
    • victoriaaaaa 23.10.2019 10:49
      Highlight Highlight man kann sich ja schon fragen, wer solche gutschene/rabatte nötiger hat. Aber stellt euch mal die empörung vor, wenn die 1.klässler mehr bezahlen für ihr abo, und weniger gutschrift bekommen, ich meine letzten endes haben wir pendler alle mit verspätungen zu leben, und das nicht nur in der 2.klasse...
  • Cpt. Jeppesen 22.10.2019 11:48
    Highlight Highlight Alle die jetzt rummotzen ob der Gutscheine, einfach mal wieder Deutsche Bahn fahren. Einfach so, zum Normalisieren der Ansprüche. Hatte die letzten 2 Tage die Ehre und war froh, als ich wieder in der Schweiz war und SBB fahren durfte.
    • Fritz N 22.10.2019 11:59
      Highlight Highlight So weit weg von der DB sind wir ja dank dem Meyer nicht mehr... ;)
    • nick11 22.10.2019 12:02
      Highlight Highlight Wenn du den Service vergleichen willst, musst du auch die Preise vergleichen...
    • Christian Schenk (1) 22.10.2019 16:24
      Highlight Highlight @Nick11: ... und natürlich die Preise analog den Einkommensunterschieden vergleichen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ophelia Sky 22.10.2019 11:46
    Highlight Highlight Und weshalb ist das Halbtax 15.- günstiger? 150.- statt 165.-
    • balzercomp 22.10.2019 13:55
      Highlight Highlight Weil Du es nahtlos verlängerst. Ist schon länger so.
  • mala fide 22.10.2019 11:42
    Highlight Highlight Wieso bekommt man in der 1. Klasse einen wertvolleren Gutschein?
    • jimknopf 22.10.2019 13:18
      Highlight Highlight Weil die mehr fürs Billet bezahlen?
    • Makatitom 22.10.2019 13:23
      Highlight Highlight Weil VIP, wobei das bei mir "very idiotic people" heisst ;)
  • EricCartman 22.10.2019 11:40
    Highlight Highlight Die beste Begründung habe ich letzte Woche gehört, als sich jemand nach dem Grund erkundigte: „Hundert Jahre Mittwoch“ war die Antwort😅👌
  • dave1771 22.10.2019 11:24
    Highlight Highlight Nie was erhalten... will Rabatt auf meinem GA!!!
    • esmereldat 22.10.2019 12:57
      Highlight Highlight Habe gestern erst einen Gutschein für einen Rabatt auf das GA bekommen. Falls du ein laufendes Abo hast, stehen die Chancen gut, dass du den auch bekommst. Also ruhig Blut.
  • mad_aleister 22.10.2019 11:01
    Highlight Highlight Wahnsinn! Die SBB kann halt schon nichts: Verspätete Zuge, überfüllte Wagons, Stellwerkstörung umd jetzt verteilen die noch gratis Gutscheine an Pendler. Was für eine Frechheit! Will doch meinen Kafi selbst bezahlen. Gopfritstutz.

    Nein echt, typisch Schweiz. Wenn mich Menschen am Morgen anlächeln frage ich sie ja auch nicht warum und freue mich einfach über die Nettigkeit.
    • marsen 22.10.2019 13:07
      Highlight Highlight Sie haben das Lachen dann aber auch nicht über die Steuern bezahlt ;)
    • Nkoch 22.10.2019 14:02
      Highlight Highlight Doofer Vergleich. Wenn etwas unvorgesehenes oder unbekanntes passiert ist es völlig normal nach dem Grund zu fragen.
    • mad_aleister 22.10.2019 16:36
      Highlight Highlight @marsen: Bei Beamten vielleicht schon ;)

      Spass bei Seite. Mich als Steuerzahler stört das nicht!

      ich finde einfach, dass man nicht immer alles hinterfragen muss. Steuergelder hin oder her.
  • Ricardo Tubbs 22.10.2019 10:30
    Highlight Highlight pendle jeden tag eine viel frequentierte strecke, bei mir kam noch genau niemand!
    • Donald 22.10.2019 11:20
      Highlight Highlight Es scheint, als würden die Gutscheine eher verteilt, wenn die Auslastung niedrig ist.
    • Anded 22.10.2019 11:26
      Highlight Highlight Zug mit Bordrestaurant?
    • arpa 22.10.2019 17:53
      Highlight Highlight Züri-bärn hab ich die letzten zwei male (letze und vorletzte woche) kommentarlos einen gutschein erhalten.. danke und gut ist.. und dieser zug war übervoll, so wie immer am morgen
  • so war es doch nicht gemeint 22.10.2019 10:24
    Highlight Highlight Wenn ein quasi-monopolistischer Staatsbetrieb auf Staatskosten Gutscheine verteilt ...

    Geschenkt? Wohl eher bezahlt durch den Steuerzahler.

    Steckt das Geld in die Infrastruktur, SBB!
  • Dummbatz Immerklug 22.10.2019 10:23
    Highlight Highlight Egal wie es die SBB macht, irgend jemand motzt immer 🙄 Herrje, seid froh, ist es so wie es ist.
    • Hierundjetzt 22.10.2019 10:42
      Highlight Highlight Bei einer Firma die jedes Jahr insgesamt 10’000‘000‘000 (10 Mrd) *minus* schreibt, schaue ich sehr sehr gerne genau hin.

      Und nein, die SBB machen keinen Gewinn, sie verkleinern nur das minus

      Immerhin sind das meine Steuergelder

      Sie machen als Monopolist insgesamt einen guten Job. Nicht mehr und nicht weniger
    • Dummbatz Immerklug 22.10.2019 15:44
      Highlight Highlight Du scheinst ja bestens informiert zu sein. Jedes 10 Mrd. minus. Interessant... Aber falsch 🤷🏼‍♂️
    • Christian Schenk (1) 22.10.2019 16:29
      Highlight Highlight @Hierundjetzt: Hast du eine Ahnung, wie sehr die Privatwirtschaft von diesen Mia. profitiert und abhängig ist. Ohne SBB sind schon nur alleine all die Standortoptimierungen der Unternehmen unmöglich durchzuführen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olf 22.10.2019 10:20
    Highlight Highlight Anfangs Jahr: 3X 80. - Franken Gutscheine kamen wegen Problemen mit dem FV Dosto ins haus geflattert, unsere Familie hat diesen Zug allerdings nur aus der ferne und in der Zeitung gesehen
  • Tekk 22.10.2019 10:19
    Highlight Highlight Also im "Normalfall" sagt man einfach Danke wenn man was bekommt und heult nicht rum das man jetzt unbedingt erklärt haben muss warum man das jetzt genau bekommt. Freut euch doch einfach!
    PS: Falls das mein Tankwart liesst... Das könntet ihr auch mal an der Tankstelle machen. 😅
  • Xapillon 22.10.2019 10:16
    Highlight Highlight Bei jedem anderen Unternehmen: Oh geil ein Gutschein
    Bei der SBB: Sie können doch nicht einfach Gutscheine verteilen ohne zu sagen warum! SBB, How dare you!
  • Mr.DMX512 22.10.2019 10:14
    Highlight Highlight First World problem.
    Die SBB verteilen Gutscheine und alle regen sich auf, warum sie die Gründe nicht erwähnen. 🤦🏻‍♂️
    • ta0qifsa0 22.10.2019 12:52
      Highlight Highlight Geht ja nicht nur ums "Erwähnen", die SBB-Mitarbeitenden wissen ja selber nicht mal, wieso sie Gutscheine verteilen müssen..
  • Hierundjetzt 22.10.2019 10:13
    Highlight Highlight Die „Kommunikation“ wurde verbessert. Aha.

    Da gibt man mehrere 100‘000.- aus (Realisation, Druck 100ete von sauteuren Agenturvorschlägen, man ist ja SBB...) und „vergisst“ den Mitarbeitern zu sagen warum sie Verkaufsförderung betreiben müssen.

    Kurz: man „vergass“ das wichtigste Konzept-Element.

    😂😂😂😂😂😂😂

    SBB *und* Kommunikation ist wie ein Veganer in der Metzgerei: Hoffnungslos
    • Alnothur 22.10.2019 10:41
      Highlight Highlight Genau das wollte ich auch schreiben - der Fall ist so dermassen typisch SBB 😂
  • Resistance 22.10.2019 10:11
    Highlight Highlight Kei kohle, zwenig personal, zwenig züg, aber so de kohle userühre!
  • Crustovsci 22.10.2019 10:10
    Highlight Highlight Hmmm...Also in der Westschweiz ist mir eine solche Verteilaktion noch nicht aufgefallen und ich pendle täglich zwischen Lausanne und Genf.

    Dafür hatte ich gestern einen 50 Franken Gutschein der SBB im Briefkasten. Der Betrag wird meiner nächsten Aboverlängerung gutgeschrieben.

    • balzercomp 22.10.2019 13:52
      Highlight Highlight In einem Jahr und unter der Voraussetzung, dass Du verlängerst.
  • desmond_der_mondbaer 22.10.2019 10:06
    Highlight Highlight Dieses andauernde Gejammer über die SBB ist unglaublich! Der Gipfel ist jetzt, dass über das verteilen der Gutscheine gejammert wird.. Seit doch einfach mal froh oder lasst es sein mit dem ÖV!
    • Astrogator 22.10.2019 10:20
      Highlight Highlight Also Missstände zu benennen ist kein Jammern.
      Die Aufarbeitung der Ära Meyer wird die SBB und damit uns Steuerzahler noch Milliarden Kosten.
    • desmond_der_mondbaer 22.10.2019 12:33
      Highlight Highlight Gejammert wird andauernd über alles. Das Verteilen von Gutscheinen ist für dich also ein Misstand?
  • Arts 22.10.2019 10:02
    Highlight Highlight Das gibts auch nur in der Schweiz, dass man reklamiert wenn man was geschenkt bekommt :)
    • Kekzus 22.10.2019 10:28
      Highlight Highlight Naja nichts ist gratis. Mich würde mehr freuen wenn die Preise nicht weiter steigen...
    • Speedy Düsentrieb 22.10.2019 10:33
      Highlight Highlight Man könnte auch sagen, der Schweizer lässt sich nicht so leicht an der Nase herumführen. Denn er weiss, dass diese Gutscheine alles andere als "geschenkt" sind, sondern mit den Ticketpreisen finanziert werden. Unfaire Umverteilung (warum nicht in allen Zügen auf allen Linien?) oder grosszügige Geste? Man kann es sehen, wie man will :-)
    • Urs Dünner 22.10.2019 10:37
      Highlight Highlight Naja als „Mitbesitzer“ der SBB zahlst du da mit 😂.
    Weitere Antworten anzeigen
  • one0one 22.10.2019 09:57
    Highlight Highlight Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul...
    • marsen 22.10.2019 13:09
      Highlight Highlight Einem quersubventionierten allerdings schon...
    • Der Soziale 22.10.2019 16:41
      Highlight Highlight So ist es. 👍🏼
      Gewisse Schweizer sollten dankbarer sein.
  • Öpfel 22.10.2019 09:55
    Highlight Highlight Als GA-Besitzerin habe ich einen Gutschein von 50.- erhalten, der von meiner nächsten Rechnung abgezogen wird. Als Grund wurden die vielen Unannehmlichkeiten in letzter Zeit genannt. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Gutscheine denselben Zweck haben und einfach nicht bloss für GA-Besitzer sondern für alle sind.
    • öpfeli 22.10.2019 10:25
      Highlight Highlight Der Preis steigt doch jährlich?🤔 also machst du so oder so Plus mit dem Gutschein.
    • öpfeli 22.10.2019 10:26
      Highlight Highlight Oh ich wollte gar nicht bei dir kommentieren 😂 sorry 😂
  • Astrogator 22.10.2019 09:53
    Highlight Highlight Die individuellen Ziele für das ausschütten der Boni wurden abgeschafft. Stattdessen gibt es drei Konzernziele die zu einem Bonus für Meyer und Konsorten führen: Sicherheit und Pünktlichkeit, die Ziele werden bei weitem nicht erreicht und es kann auch nichts mehr dagegen gemacht werden.
    Das dritte Ziel ist das Image der SBB, das bei der Kundenbefragung ermittelt wird.
    Et voilà, da haben wir den Grund für die Gutscheine. Wir haben kein Geld für Wartung und Unterhalt, aber Kohle um das private Portemonnaie von Meyer zu füllen gibt es immer.

  • leu84 22.10.2019 09:52
    Highlight Highlight Ich erhielt eine Gutschrift von 50 Franken für das GA vom nächsten Jahr. Ich hoffe nur, der Normalpreis steigt nicht um 50 Franken. 🤔 Es ist als "Entschuldigung" für das sehr anspruchsvolle Betriebsjahr gedacht. Bauarbeiten, Ausfälle, halbfunktionierende Bombardierzüge usw. 😂
    • öpfeli 22.10.2019 10:27
      Highlight Highlight Der Preis steigt doch jährlich?🤔 also machst du so oder so Plus mit dem Gutschein.
  • runner99 22.10.2019 09:51
    Highlight Highlight Gutscheine um den umsatz der speisewagen zu erhöhlen...
  • ingmarbergman 22.10.2019 09:49
    Highlight Highlight Das ist der Schweizer: der motzt sogar wenn er Geld geschenkt bekommt.
  • öpfeli 22.10.2019 09:47
    Highlight Highlight "Eine gut gemeinte Aktion die nichts bringt"
    ...

    Ernsthaft? Gutschein einfach nehmen und sich freuen. Punkt.
    Bei der SBB läuft nicht alles rund. Aber bei jeder Aktion gibts ein Mimimi und es wird kritisiert.
    Es ist lächerlich. Hand aufs Herz, niemand arbeitet perfekt. Nur haben viele das Glück, dass ihr Fehlverhalten nicht gleich in den Medien präsentiert wird.
    • Astrogator 22.10.2019 10:25
      Highlight Highlight "Hand aufs Herz, niemand arbeitet perfekt. Nur haben viele das Glück, dass ihr Fehlverhalten nicht gleich in den Medien präsentiert wird."

      Niemand ist perfekt, richtig. Aber die Wenigsten von uns kassieren Millionen, fahren das Kerngeschäft eines 35'000 Mann Betriebs über Jahre an die Wand und müssen nicht mal irgendwelche Konsequenzen tragen.

      Es ist absolut richtig, dass es in den Medien erscheint, denn wir Steuerzahler werden für den Mist den Meyer gebaut hat grade stehen müssen.
    • öpfeli 22.10.2019 14:38
      Highlight Highlight Auch du weisst, dass die Leute gegen die SB wettern sobald die Züge wegen des Schnee wieder Verspätungen haben. Die Leute meckern auch wenn der Kontrolleur XY nicht gleich so handelt wie es der Pendler gerne wünscht. Es gibt Leute die meckern und meckern, wie jetzt über diese Gutscheine. Darum gehts mir. Und auch du weisst, dass diese Kleingeisterei einfach lächerlich ist.
      Über den Herr Meyer muss nicht diskutiert werden.
  • v.w. 22.10.2019 09:42
    Highlight Highlight Kann man die Gutscheine auch beantragen?
    Mit dem Verteilen werden ja nicht alle Reisende gleich behandelt.

    Sonst wurden solche Gutscheine jeweils nach Hause geschickt.
    • tr3 22.10.2019 17:11
      Highlight Highlight Beantragen kann man alles. Wenn du also wegen 5 Stutz ums Verworgen einen Aufstand machen willst, dann darfst du das sehr gerne tun.
  • Tolot 22.10.2019 09:39
    Highlight Highlight Das ist wieder einmal typisch Schweiz. Etwas geschenkt bekommen, gratis, ohne Gegenleistung???? Das ist suspekt und geht ja wohl garnicht.
    Wieso können wir uns nicht einfach freuen und Merci sagen!
    • so war es doch nicht gemeint 22.10.2019 10:27
      Highlight Highlight Bitte nicht verallgemeinern (typisch Schweiz, wir).

      Nichts ist gratis.
      Das Geschenk hast du mit deinen Steuern bezahlt.
  • humpfli 22.10.2019 09:30
    Highlight Highlight Mir kommen tausend Gründe in den Sinn, wieso sie Gutscheine verteilen könnte.
  • Karoon 22.10.2019 09:25
    Highlight Highlight Eine gescheiterte Aktion, die durch eine externe hochbezahlte PR-Agentur umgesetzt wurde?

Die Weichen falsch gestellt: So kamen die SBB von der Erfolgsspur ab

Die SBB waren ein schweizerischer Vorzeige-Betrieb. Der tödliche Unfall in Baden, fehlende Lokführer und das Dosto-Debakel haben dieses Image beschädigt. Wie konnte es dazu kommen?

Wenn in der Schweiz lebende Expats sich über die Einheimischen lustig machen, darf ein Aspekt nie fehlen: unser Pünktlichkeits-Fimmel beim Zugfahren. Die Schweizer regten sich schon auf, wenn die SBB mal 30 Sekunden zu spät seien, spotten sie gerne. Für die Expats belegen solche Anekdoten, wie verwöhnt wir Schweizer doch sind.

Sie haben ja recht. Im internationalen Vergleich sind die Schweizerischen Bundesbahnen Musterschüler in Sachen Pünktlichkeit. Oder sie waren es. Denn die Verspätungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel