DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ariana Grandes never-ending Tattoo-Debakel endet nun doch – und sie ist sauer

04.02.2019, 10:2104.02.2019, 14:24

Wer den Schaden hat, der bekommt den Spott direkt dazu. Das weiss jeder, der seinen Namen schon mal in Kombination mit «fail» bei einer Googlesuche angezeigt bekommen hat.

Zum Beispiel Ariana Grande.

Die Sängerin hatte vor einigen Tagen in einem Instagram-Post stolz ihr neues Hand-Tattoo gezeigt: «7 Rings» sollte dort in chinesischen Schriftzeichen stehen. Eine Referenz an ihren gleichnamigen Song.

Wirklich schade daher, dass dort – wie ein aufmerksamer Fan anmerkte – nicht «7 Rings», sondern «kleiner BBQ-Grill» stand.

Ariana liess das Tattoo also flugs umändern. Wirklich schade nur, dass dort dann noch immer nicht «7 Rings» stand. Sondern «japanischer BBQ-Finger».

Und so kam es, dass ihr ein Unternehmen eine Million Dollar für eine Tattoo-Entfernung angeboten hat, wie «TMZ» berichtet.

Doch davon wollte Ariana nichts hören. Die Sängerin twitterte den Artikel mit einem – diesmal wirklich unmissverständlichen – «Ich gebe euch eine Millionen, wenn ihr aufhört, mir auf den Sack zu gehen.»

Damit hat das Tattoo-Debakel wohl endgültig seinen verdienten Abschluss gefunden.

(gw)

Ariana Grande wird begrapscht

1 / 8
Ariana Grande wird begrapscht
quelle: ap/ap / paul sancya
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Robin Thicke soll Emily Ratajkowski beim Dreh zu «Blurred Lines» belästigt haben

Das Model Emily Ratajkowski wurde 2013 mit dem Musikvideo zum Megahit «Blurred Lines» von Sänger Robin Thicke weltberühmt. Jetzt erhebt sie schwere Vorwürfe gegen den Sänger.

Emily Ratajkowski tänzelte im Jahr 2013 zum Hit «Blurred Lines» an der Seite von Robin Thicke und Pharrell Williams und schaffte so ihren grossen Durchbruch.

In ihrem demnächst erscheinenden Buch «My Body» erhebt die inzwischen 30-jährige Mutter nun schwere Vorwürfe gegen den Sänger Robin Thicke, wie die «New York Post» schon vorab ihrem Buch entnommen hat. Während der Dreharbeiten zu «Blurred Lines» soll er sie an den Brüsten begrapscht haben.

«Plötzlich, wie aus dem Nichts, spürte ich die …

Artikel lesen
Link zum Artikel