USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stell dir vor, du schaffst es in Obamas Playlist – du würdest wohl auch so reagieren



Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, die Zeit ist reif für eine Sommersong-Bilanz. Das dachten sich jedenfalls Michelle und Barack Obama. Der ehemalige Präsident der USA veröffentlichte am Wochenende deren Sommer Playlist 2019 – und enttäuschte nicht mit seinem Musikgeschmack. Neben Klassikern wie «Brown Eyed Girl» von Van Morrison, schafften es auch Lil Nas Xs «Old Town Road» oder Rihanna und Drakes «Too Good» auf die Liste.

Doch noch mehr als die Twitter-Gemeinschaft freuten sich die erwähnten Künstler. Einige davon flippten regelrecht ob der Erwähnung aus. Hier die besten Reaktionen:

Lizzo

Kurz bevor Obama die Playlist veröffentlichte, twitterte die US-amerikanische Sängerin Lizzo, dass Obama der erste Präsident war, für den Lizzo stimmen konnte.

Als sie kurze Zeit später erfuhr, dass sie es mit ihrem Song Juice auf Platz 6 von Obamas Liste geschafft hatte, twitterte diese aufgeregt: «WIR SIND JETZT FREUNDE, ICH MACHE HIER NICHT DIE REGELN!!»

Maggie Rogers

Auch die Popsängerin Maggie Rogers konnte ihr Glück kaum fassen. Aus ihren Ferien stellte sie diese Reaktion ins Netz:

J. Balvin

Der Reggaeton-Superstar J. Balvin freute sich in seiner Instagram-Story über die Erwähnung seines Songs «Con Altura». Mit tanzenden GIF's postete er die Liste Obamas auf seinem Profil.

Bild

bild: screenshot/instagram

Lil Nas X

Mit einem ziemlich witzigen Bild reagierte auch der US-amerikanische Rapper Lil Nas X auf die Erwähnung. Auf Twitter publizierte er ein bearbeitetes Foto, bei dem er seinen Kopf mit dem Obamas ausgetauscht hatte.

2 Chainz

Und auch der Rapper 2 Chainz freute sich über die Erwähnung. Auf Twitter schrieb er: «Präsident Obama zu treffen steht auf meiner Bucket List, aber das sollte für den Moment reichen.»

(ohe)

Michelle Obama, die schönsten Bilder

Fake News - So einfach ist es heutzutage alle zu täuschen

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AGehrig 26.08.2019 11:48
    Highlight Highlight Gibts die Playlist irgendwo zusammengestellt zu hören?
  • Schlafwandler 26.08.2019 11:21
    Highlight Highlight Brown Eyed Girl ist von Van Morrison...
  • Seamoon 26.08.2019 08:58
    Highlight Highlight Kleine Korrektur: Brown Eyed Girl ist von Van Morrison, nicht von Stevie Wonder
    • Martin Lüscher 26.08.2019 12:25
      Highlight Highlight @Seamoon: Natürlich. Ist angepasst. Und hier noch zum Mitsingen:
      Play Icon
  • mrlila 26.08.2019 08:22
    Highlight Highlight Meeting ‘President’ Obama.
    Benutzer Bild
  • jellyshoot 26.08.2019 07:34
    Highlight Highlight yeah doo-wop!


    ps: "brown eyed girl" ist von van morrison
  • Jorge de los alpes 26.08.2019 07:10
    Highlight Highlight Auf Obama's Playlist zu landen, würde mich auch höchst erquicken. Auf Trump's wäre ich dann eher weniger entzückt--))

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Er flog mit The Who ans Woodstock-Festival und verliess es mit Jimi Hendrix. Bobby Leiser war einer der wenigen Schweizer vor Ort. Er erzählt.

«Im Sommer 1969 arbeitete und wohnte ich bei Miles Davis in der 77. Strasse in Manhattan. Überall hingen diese Woodstock-Plakate mit den angesagtesten Bands. Das reizte mich, die Skepsis war aber gross. Viele hielten es für unmöglich, dort, in dieser ländlichen, abgelegenen Gegend, einen solchen Anlass durchzuführen. Prompt gab es schon zwei Tage vor dem Festivalstart Meldungen von Massen, die nach Woodstock unterwegs waren.

Helikopterbilder zeigten verstopfte Strassen. Nichts ging mehr. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel