USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump bezeichnet Obdachlosigkeit als «Phänomen, das vor zwei Jahren begann»



Am Montagabend führte Fox-News-Host Tucker Carlson ein Interview mit dem US-Präsidenten Donald Trump. Dabei sprach Carlson die Obdachlosigkeit in verschiedenen US-Städten an.

Carlson machte dabei einen Vergleich mit den japanischen Städten, die meist frei von «Graffiti» und «Junkies» seien, und fragte Trump darauf, warum dies in vielen amerikanischen Städten nicht der Fall sei.

«Das ist ein Phänomen, das vor zwei Jahren begann», antworte Trump auf die Frage Carlsons und ergänzte: «Es ist eine Schande.» Trump führt dann weiter an, dass Polizisten krank würden, nur wenn sie sich in der Nähe von Obdachlosen befänden. Zudem behauptete der US-Präsident, dass psychische Erkrankungen ein Grund für Obdachlosigkeit seien. «Die Situation war ähnlich in Washington, als ich Präsident wurde. Doch das habe ich schnell beendet», so Trump.

Gegen Ende seiner längeren Ausführungen meinte Trump: «Wir müssen diese Probleme wirklich ernst nehmen. Sie sind sehr unangebracht. Wir können etwas tun, damit wir die ganze Sache aufräumen können.» Wie der US-Präsident im Detail vorgehen will, behielt er jedoch für sich.

(ohe)

Gummiboot-Invasion auf der Aare und der Limmat

Donald Trump überschreitet die Grenze zu Nordkorea

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

55
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

55
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

75
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
75Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lörrlee 02.07.2019 13:55
    Highlight Highlight Spricht dieser Mann überhaupt Englisch?

    Im Ernst, ich hatte teilweise im Studium ein wenig Mühe mit hochphilosophischen, englischen Texten, aber verstehen konnte ich sie schlussendlich trotzdem und kann es auch heute noch.

    Aber den da... Ich lese dieses Interview zwei, drei, viermal und ich verstehe nicht, was er genau verzapft. Ich weiss, das ist öfter der Fall bei Politikern, aber mein Gott, bei ihm habe ich echt null Ahnung, was er meint. Wie können die Leute ihm bei solchen Aussagen auch nur den Hauch von Kompetenz abkaufen?
  • EvilBetty 02.07.2019 13:45
    Highlight Highlight «...we're doing some other things as you probably noticed, like some of the very important things that we're doing now.»

    ~ Donald «I Have The Best Words» J. Trump, 2019
    • D(r)ummer 02.07.2019 14:39
      Highlight Highlight Da stellt sich die Frage: "Was machen Sachen?"

  • Nelson Muntz 02.07.2019 13:06
    Highlight Highlight Begann vor 2 Jahren? Wer war dann im Weissen Haus?
  • TanookiStormtrooper 02.07.2019 12:14
    Highlight Highlight Vor 2 Jahren? Das einzige, was mich an Trumps Aussage wundert ist, dass er dieses Problem nicht auch Obama in die Schuhe schiebt...
  • Abu Nid As Saasi 02.07.2019 11:55
    Highlight Highlight 0:1 - seit zwei Jahren. Als dumme Aussage, denn Obdachlose gibt es dort seit 1620. Squanto sei Dank (?) haben einige Boat People überlebt. Und damit das Desaster begonnen
  • Sarkasmusdetektor 02.07.2019 11:54
    Highlight Highlight Vor 2 Jahren? Dann wissen wir ja, welcher Präsident das Problem zu verantworten hat.
  • Baba 02.07.2019 11:34
    Highlight Highlight "Die Situation war ähnlich in Washington, als ich Präsident wurde. Doch das habe ich schnell beendet."

    Ja, sein Fahrer nimmt jetzt eine andere Strecke zum Flughafen...


    Zum Interview: Ich denke nicht, dass der Kerl verwirrt ist. Obwohl er BS erster Güte von sich gibt. Das ist pure, fiese, bösartige Propaganda, zielstufengerecht für seine Anhänger! Er schiesst wieder einmal gegen alles Liberale und die Sanctuary Cities. Da er als POTUS dort keinen Einfluss hat, wurmt ihn das unabhängige Handeln gewisser Staaten & Städte natürlich enorm.

    Wieviel besser hat es da sein Buddy aus Nordkorea...
    • Snowy 03.07.2019 09:47
      Highlight Highlight «...we're doing some other things as you probably noticed, like some of the very important things that we're doing now.»

      Es fällt mir ehrlich schwer, hier nicht einfach nur Schwachsinn zu erkennen.
    • Baba 03.07.2019 11:40
      Highlight Highlight Habe ich was anderes behauptet? Aber der Kerl ist nicht schwachsinnig - das ist auf sein Zielpublikum zugeschnittene Propaganda! "Der macht wichtige Dinge" - es gibt auf YT genügend Beispiele, bei denen Trumpists gefragt werden, was ihr Idol denn konkret so tolles geleistet hätte und sie mit peinlichem Stottern oder gar Schweigen antworten.
  • malu 64 02.07.2019 11:27
    Highlight Highlight Der große Entertainer mit seinen großartigen Eingebungen. Er ist ja so volksnah und erkennt alle Probleme auf Anhieb.
  • Basti Spiesser 02.07.2019 11:22
    Highlight Highlight Naja, seit 2 Jahren steigen die Obdachlosenzahlen in der USA wieder. Gemäss NZZ liegt es unter anderem am Wirtschaftsboom. Trump hat nicht so unrecht, er drückt sich einfach dumm aus.

    https://www.nzz.ch/international/die-westkueste-lockt-und-fordert-opfer-ld.1337410
  • RhabarBär 02.07.2019 11:08
    Highlight Highlight Ich bezeichne Trump als Fail, der vor zwei Jahren begann.
  • Dong 02.07.2019 10:41
    Highlight Highlight Psychische Erkrankungen haben sehr viel mit der Obdachlosigkeit in USA zu tun! Und ja, es ist eine Schande. Ich habe mit eigenen Augen gesehen wie Leute auf der Strasse leben, die Hilfe benötigen und denen geholfen werden könnte.

    Was er genau dagegen tun möchte wird allerdings definitiv nicht klar aus seinen Sätzen...
    • Lowend 02.07.2019 11:01
      Highlight Highlight Arme Amerikaner, die psychisch erkranken verlieren ihr Heim.

      Stinkreichen Amerikanern, die psychisch krank sind, gibt man weisse Häuser.
  • Driver7 02.07.2019 10:25
    Highlight Highlight Vorschlag für Trump: Wir müssen was tun.. wie wärs mit einem guten Sozialsystem.. das kostet aber Geld.. wir haben keins übrig.. wie wärs mit den Steuereinahmen von der Oberschicht.. ah.. äh nein.. wär doch unfair wenn die Steuern zahlen müssten..
  • no-Name 02.07.2019 09:55
    Highlight Highlight “Die Sache”?????

    Obdachlose Menschen sind also “Die Sache, die es aufzuräumen gilt”!!!!!

    Kann dem Menschen mal jemand eis bischen Herz und Verstand schenken?

    Und was hat der Herr gegen “die Sache” in Washington gemacht? Seine leerstehenden Spekulationshäuser zur Nutzung zur Verfügung gestellt???
    • Abu Nid As Saasi 02.07.2019 11:59
      Highlight Highlight Papa war ein KKK-Sympathisant und Nasenschnauzvereher. Abstammung und Erziehung prägen und färben ab
  • Evan 02.07.2019 09:54
    Highlight Highlight Der Typ hat wirklich irre Gedankengänge
    • wasps 02.07.2019 10:17
      Highlight Highlight Und viele Hohlräume in der Birne.
  • MarGo 02.07.2019 09:43
    Highlight Highlight unglaublich... das unglaublichste ist aber, dass er es immer noch schafft mich mit seiner unsäglichen Dummheit zu überraschen... dabei müsste ich es doch langsam besser wissen...
  • Black Cat in a Sink 02.07.2019 09:33
    Highlight Highlight Die besten Geschichten schreibt das Leben und sollte die Trump-Präsidentschaft je verfilmt werden, prangert am Anfang und am Ende in Grossbuchstaben: Die gezeigten Ereignisse haben niemals nie stattgefunden und die gezeigten Personen haben entspringen nur der Phantasie und sind keinesfalls real 😳
  • Croc Odile 02.07.2019 09:27
    Highlight Highlight Laut Trump begann das Phänomen vor 2 Jahren. Hmm wann wurde Trump nochmals Präsident?
  • ralck 02.07.2019 09:18
    Highlight Highlight «Zudem behauptete der US-Präsident, dass psychische Erkrankungen ein Grund für Obdachlosigkeit seien.»

    Demnach müsste Trump auch obdachlos sein…
    • Basti Spiesser 02.07.2019 11:24
      Highlight Highlight https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-12/wohnungslosigkeit-psychische-erkrankung-antisozial-suchtverhalten-seewolf-studie-unterstuetzung
  • Ratzupaltuff 02.07.2019 08:52
    Highlight Highlight Das zu lesen ist sooooo komisch. Es kommt einem vor als hätte der die Frage nicht verstanden und Antwortet jetzt mal was. 3x um den heißen Brei reden und doch keine richtige Antwort gegeben.
    • Evan 02.07.2019 09:54
      Highlight Highlight Das ist bei so ziemlich allem, was Trump sagt, so.
  • Boogie 02.07.2019 08:49
    Highlight Highlight Ich denke das Problem dürfte bald gelöst sein, denn: "we are doing some things, important things... and some other stuff". Der Mann weiss wirklich was zu tun ist!
    • Heinzbond 02.07.2019 09:37
      Highlight Highlight Ja er hat ja schon seine camps für die Migranten Kinder, da kann er ja gleich die obdachlosen hinschicken...
    • Magnum 02.07.2019 09:52
      Highlight Highlight Und er hat immer nur die besten - uhm, Worte! Denn das ist wichtig, die besten Worte zu haben, und alle wissen, dass ICH es bin, der diese besten Worte hat, darüber kann es gar keinen Zweifel geben.
  • Blackfoxx 02.07.2019 08:47
    Highlight Highlight XD
    Benutzer Bild
    • EvilBetty 02.07.2019 10:57
      Highlight Highlight Ich liebe das Bild! 😂
  • Gipfeligeist 02.07.2019 08:43
    Highlight Highlight "Wir müssen diese Probleme wirklich ernst nehmen. Sie sind sehr unangebracht"

    Er erniedrigt obdachlose Menschen ohne Perspektive als "sehr unangebracht". Mir fehlen die Worte bei so einer Verachtung...
    • Heinzbond 02.07.2019 09:37
      Highlight Highlight Trump interessiert sich nur für trump, sonst niemanden...
    • Evan 02.07.2019 09:55
      Highlight Highlight Deine Analyse ist viel zu analysiert für diesen dummen Menschen.
    • P.Rediger 02.07.2019 10:57
      Highlight Highlight Wer blitzt denn hier bitteschön diesen Kommentar?
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilie 02.07.2019 08:40
    Highlight Highlight Ich glaube, ich baue mir einen Roboter mit Arm, der jedesmal für mich facepalmen kann, wenn ich was Hirnrissiges von Trump lese. Wahrscheinlich läuft er im Dauerbetrieb. 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

    Wie kann ein Mensch nur so völlig ignorant, unwissend und verblendet sein?! 😳😳😳
    Weitere Antworten anzeigen
  • chnobli1896 02.07.2019 08:17
    Highlight Highlight Dann ist ja Trump daran Schuld?! Er ist ja schon 2 Jahre Präsident. Anywad, Ziel erreicht. Es lenkt von der Iran Sache ab
  • Statler 02.07.2019 08:13
    Highlight Highlight In einem Punkt hat er tatsächlich nicht unrecht.
    Die Gelder für die Behandlung von psychisch Kranken wurden schon vor längerer Zeit massiv zusammengekürzt, was zur Folge hat, dass solche Menschen auf der Strasse landen statt in einer Behandlung.
    • El Vals del Obrero 02.07.2019 08:58
      Highlight Highlight Auf der Strasse ... oder im Weissen Haus.
  • Count Suduku 02.07.2019 07:54
    Highlight Highlight 1. Warum ist das bitte eine Meldung wert?

    2. Einmal mehr zeigt sich : Die Gegner von Trump nehmen ihn wörtlich aber nicht ernst und seine Befürworter nehmen ihn nicht wörtlich aber dafür ernst. Trump denkt nicht, dass Obdachlosigkeit vor zwei Jahren begann, ihm das zu unterstellen ist zwar im heutigen anti-Trump Klima normal aber ziemlich ungerechtfertigt, vergesst ihr den Obdachlosen, welcher 8 Mia $ mehr hatte als Trump?
    3. Wie wäre es mit einem Artikel über das Obdachlosigkeitsproblem rund um San Francisco?

    Play Icon


    • Gipfeligeist 02.07.2019 08:53
      Highlight Highlight 1. weil es zeigt was für ein menschenverachtendes Weltbild der amerikanische Präsident hat
      2. auf Worte folgen Taten, deswegen darf man ihn ruhig wörtlich nehmen. Und Trump hat selber gesagt, dass das Problem vor 2 Jahren begann (steht im Skript). Der milliarden-Obdachlose ist leider eine Ausnahme und nicht die Regel ;)
      3. die USA haben echt ein schlimmes Problem mit ihrem Sozialsystem! Auch, weil vieles auf städtischer Ebene falsch läuft
    • Noob 02.07.2019 09:21
      Highlight Highlight Er sagt was und seine Fans so: Nicht ernst nehmen! Hahaha! Sehr geil!
    • D(r)ummer 02.07.2019 09:28
      Highlight Highlight Naja
      Er könnte wenigstens, wie es sich für einen Präsidenten gehört, richtig ausdrücken was er meint.

      Vielleicht meinte er "das Problem begann für mich vor 2 Jahren als ich mich als Präsident damit befasst habe."

    Weitere Antworten anzeigen
  • Snowy 02.07.2019 07:51
    Highlight Highlight WTF???!!!

    Falls noch irgendjemand einen Beweis braucht, dass dieser Mann übelst verwirrt und geistig umnachtet ist..😱
    • NathanBiel 02.07.2019 09:36
      Highlight Highlight Ist er nicht. Er wird dies den Dems unter Obama in die Schuhe schieben und er, als glänzender Ritter, wird das ändern (wahrscheinlich wird er die Obdachlose internieren wollen ider so ähnlich). Er ist nicht dumm aber 50%+ der amerikanischen Wähler.
    • Snowy 02.07.2019 11:59
      Highlight Highlight Hast Du diesen völlig verwirrten und zusammenhanglosen Text gelesen? Also intelligent ist anders....
    • swissroach 02.07.2019 13:02
      Highlight Highlight Wollte ich auch gerade schreiben. Echt crazy das so einer Präsident ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fairness 02.07.2019 07:42
    Highlight Highlight Er hat wohl die Finanzkrise 2008 nicht mitbekommen, weil sein Vermögen eigentlich sowieso mehr Schulden als korrekt bewertete Guthaben war und er sich jetzt mit der Präsidentschaft und der schon vor ihm boomenden Wirtschaft saniert.
  • KeineSchlafmützeBeimFahren 02.07.2019 07:29
    Highlight Highlight Was zur Hölle? 😂 Langsam finde ich Trump lustiger als zum Beispiel Mario Barth. Köstlich!
    • Fairness 02.07.2019 07:40
      Highlight Highlight An und für sich schon, wenn es nicht so tragisch wäre.
    • Hasek 02.07.2019 07:55
      Highlight Highlight Lustiger als Mario Barth? Genauso gut wäre "taktvoller als Andreas Glarner"...
    • saukaibli 02.07.2019 08:00
      Highlight Highlight Sorry, aber sogar der Papst ist viel lustiger als Mario Barth. Eigentlich ist jeder lustiger als Mario Barth, sogar Darth Vader.
      Aber lustiger als Trump, das wird zugegebenermassen schwierig.
    Weitere Antworten anzeigen

Diese Atomlager bedrohen Millionen Menschen und die Umwelt

Egal ob in Russland, den USA, im Pazifik oder im Atlantik: Überall wird Atommüll gelagert. Es gibt jedoch bis heute kein einziges Endlager für hochradioaktive Abfälle. Weltweit. Viel schlimmer noch: Viele dieser provisorischen Stätten sind tickende Zeitbomben für Mensch und Umwelt.

Früher machte man es sich einfach. Nuklearer Abfall wurde verbuddelt, in Seen geworfen oder im Meer versenkt. Klappe zu, Affe tot.

Die Devise war klar: Bloss weg mit dem Atommüll. Doch wohin? Jedes mögliche Lager stösst verständlicherweise immer, zumindest in dicht besiedelten Ländern wie der Schweiz oder Deutschland, auf massiven Widerstand der Bevölkerung. Wer will schon neben einem atomaren Endlager wohnen?

In der Schweiz wird seit Jahren nach einem Standort gesucht, um die radioaktiven …

Artikel lesen
Link zum Artikel