Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deutscher Innenminister Seehofer will «Gamerszene» beobachten – das Internet dreht durch

In einem Interview über Rechtsextremismus und den Anschlag von Halle sagte der deutsche Innenminister Horst Seehofer, dass viele Täter aus der «Gamerszene» kommen. Damit stach er in ein Wespennest.



Bild

Bild: screenshot twitter

Wir alle wissen es mittlerweile: Die Games sind schuld.

Aber an was denn?

An allem. Am Sprengstoffattentat, das gemeinhin als «Urknall» bekannt ist, am Permabann der Dinos, die im Patch Humans.exe nicht mehr vorgesehen waren und an den Nazis. Vor allem an den Nazis.

Wer jemals eine Runde Zelda oder Super Mario spielte und sich plötzlich an der Parteiversammlung der deutschen NPD wiederfand, der weiss, wovon ich spreche.

Auch Horst Seehofer weiss, wovon er spricht. In einem Interview mit der ARD über Rechtsextremismus und den Anschlag von Halle sagte der deutsche Innenminister:

«Das Problem ist sehr hoch. Viele von den Tätern oder den potenziellen Tätern kommen aus der Gamerszene. Manche nehmen sich Simulationen geradezu zum Vorbild. Man muss genau hinschauen, ob es noch ein Computerspiel ist, eine Simulation oder eine verdeckte Planung für einen Anschlag. Und deshalb müssen wir die Gamerszene stärker in den Blick nehmen.»

Horst Seehofer ist bereits auf Level 70. Er hat viel mehr Ingame-Experience als die meisten von uns Noobs und muss es deshalb wissen. Trotzdem sind viele Gamer (und sonstige Menschen) auf Twitter nicht mit Seehofer einverstanden.

Unter dem Hashtag #Gamerszene protestieren sie gegen die Aussagen Seehofers. Dies in der modernen Form, Unmut auszudrücken – dem Trollen. Die besten Reaktionen wollen wir euch nicht vorenthalten:

Sieg Fail: So doof sind Nazis

65.000 Menschen zeigen in Chemnitz: #WirSindMehr

Play Icon

Nazis und Holocaust (Nov. 2018)

Vor 70 Jahren ermordete ein polnischer Mob über 40 Juden, darunter Holocaust-Überlebende

Link zum Artikel

«Herr, vergib uns so viel Grausamkeit»: Papst besucht Auschwitz

Link zum Artikel

«Wie soll ich verzeihen, dass meine Mutter unter solchen Qualen gestorben ist?» Schweizer Holocaust-Überlebender erinnert sich

Link zum Artikel

«Schrecklichster Ort der Welt»: Deutscher Aussenminister Maas im KZ Auschwitz-Birkenau

Link zum Artikel

Hört dieser Holocaust denn niemals auf?

Link zum Artikel

Wie Minderjährige aus dem KZ Theresienstadt in der Schweiz aufgenommen wurden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Nazis und Holocaust (Nov. 2018)

Vor 70 Jahren ermordete ein polnischer Mob über 40 Juden, darunter Holocaust-Überlebende

6
Link zum Artikel

«Herr, vergib uns so viel Grausamkeit»: Papst besucht Auschwitz

14
Link zum Artikel

«Wie soll ich verzeihen, dass meine Mutter unter solchen Qualen gestorben ist?» Schweizer Holocaust-Überlebender erinnert sich

48
Link zum Artikel

«Schrecklichster Ort der Welt»: Deutscher Aussenminister Maas im KZ Auschwitz-Birkenau

45
Link zum Artikel

Hört dieser Holocaust denn niemals auf?

58
Link zum Artikel

Wie Minderjährige aus dem KZ Theresienstadt in der Schweiz aufgenommen wurden

2
Link zum Artikel

Nazis und Holocaust (Nov. 2018)

Vor 70 Jahren ermordete ein polnischer Mob über 40 Juden, darunter Holocaust-Überlebende

6
Link zum Artikel

«Herr, vergib uns so viel Grausamkeit»: Papst besucht Auschwitz

14
Link zum Artikel

«Wie soll ich verzeihen, dass meine Mutter unter solchen Qualen gestorben ist?» Schweizer Holocaust-Überlebender erinnert sich

48
Link zum Artikel

«Schrecklichster Ort der Welt»: Deutscher Aussenminister Maas im KZ Auschwitz-Birkenau

45
Link zum Artikel

Hört dieser Holocaust denn niemals auf?

58
Link zum Artikel

Wie Minderjährige aus dem KZ Theresienstadt in der Schweiz aufgenommen wurden

2
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

139
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
139Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dmark 17.10.2019 11:05
    Highlight Highlight Gamer...? So ein Quatsch.
    Mensch Horst - Es ist Brot...
    Alle Täter hatten Brot gegessen und somit erschuf das Brot die potentiellen Täter.
    Wir müssen die Brotesser mehr beobachten ;)
  • legalizeit 16.10.2019 19:50
    Highlight Highlight Die Welt ist eine Bühne
  • Todesstern 16.10.2019 13:54
    Highlight Highlight Auf dem Kanal Senioren zocken sind sicher alles rechtsradikale Rentner

    *Sarkasmus ON*
  • fant 16.10.2019 10:18
    Highlight Highlight Es ist dasselbe falsche Argument wie bei den Drogen: "Da alle Fixer auch schon gekifft haben, ist kiffen eine Einsteigsdroge".

    "Da alle Attentäter gegamed haben, sind Games die Ursache für die Amokläufer".

    Das ist alles nicht der Punkt. Die entscheidende Frage ist wieviel % der Kiffer/Gamer dann tatschlich Fixer/Attentäter werden. Bin überzeugt, dass wir in beiden Fällen deutlich unter 1 Promille sind.

    Aber politisch hat das schon immer funktioniert. Leider :-(
  • Schläfer 16.10.2019 08:24
    Highlight Highlight Wann beobachtet mal jemand den senilen Herr Seehofer? Kommt irgendwie nur noch Quatsch dabei raus wenn er den Mund öffnet... Bei einem Mord will er Grenzkontrollen einführen, bei einem anderen die Gamerszene beobachten, was kommt als Nächstes?
    • D(r)ummer 16.10.2019 11:06
      Highlight Highlight Beim nächsten Massenbesäufnis mit Alkoholvergiftungen will er den Alkoholgehalt in den Bieren erhöhen.

      Dann trinken die nicht mehr so viel Bier.
    • Tillo Reilly 17.10.2019 08:48
      Highlight Highlight @D(r)ummer: Funktioniert auch.

      Quelle: Ich war schon mal in Belgien :)
  • Pafeld 15.10.2019 20:26
    Highlight Highlight Es gibt ja noch immer Leute, die nicht genau verstanden haben, woher der Begriff "Vollhorst" kommt. CSU-Wähler zum Beispiel.
  • äti 15.10.2019 19:53
    Highlight Highlight Gibt es wirklich Leute, die Zeit haben zum Gamen?
    • Blutgrätscher 16.10.2019 11:40
      Highlight Highlight Nö.
  • Cédric Wermutstropfen 15.10.2019 19:09
    Highlight Highlight Ja der Seehorst eben. Bezüglich dieses Falles hat man nur Lächerlichkeiten von ihm zu Gehör bekommen.
  • John M 15.10.2019 18:31
    Highlight Highlight Nice geschrieben der Artikel 😀
  • Asan 15.10.2019 18:26
    Highlight Highlight Das Problem liegt nicht bei den Gamern. Das Problem liegt bei jungen Menschen die nicht mit ihrer durch Gaming hervorgerufene "Einsamkeit" klarkommen und sich dann von Gruppierungen mit radikalem Gedankengut verstanden fühlen und sich damit ifentifizieren.
    • sa5 16.10.2019 08:00
      Highlight Highlight Und anders herum wird ein Schuh draus.
      Mobbingopfer die von ihrer Mitwelt laufend ausgelacht und verarscht werden, finden in der virtuellen Welt was RL ihnen verweigert.
      Irgend wann dreht auch der letzte Loser vom Pausenplatz durch wenn man ihm nur gehörig quält.

      Bei Hunden sagt man: Man kann auch aus dem friedlichsten und freundlichsten Hund einen Angstbeisser machen.
    • Majoras Maske 16.10.2019 08:21
      Highlight Highlight Erstens kann man auch gamen ohne ein einsamer Mensch zu sein und zweitens hilft Gamen, aber auch Lesen oder Sport oder jedes Hobby der Welt gegen Langeweile und Einsamkeit und ist nicht die Ursache dafür. Ausserdem landet man nicht automatisch bei radikalen Gruppen wenn man online geht, wobei man auch heute noch durchaus offline zockt.
    • Asan 16.10.2019 14:48
      Highlight Highlight @Majoras Maske Da hast du Recht, ich wollte diese Aussage nicht allgemein in den Raum stellen und somit die Gamer angreiffen, ich zocke selber ja auch. Im nachhinein betrachtet war meine Aussage sehr unüberlegt. Danke für deine Antwort.
  • DomKi 15.10.2019 18:19
    Highlight Highlight Nun, einfach alles ins Lächerliche zu ziehen (Forum und Artikel) ist sicher kein Rezept. Gewalt (im Zusammenhang mit anderen Faktoren wie Labilität) in Shooting-Games sollte wirklich ernst genommen werden. Ich rede hier nicht über Snake, Super-Mario etc.
    • Samuel Deubelbeiss 16.10.2019 02:00
      Highlight Highlight Überlege mal wie viele Menschen Games mit Gewaltszenen spielen, das sind Millionen. Wie viele von dieser Gruppe wendet Gewalt im richtigen Leben an? Wohl nicht einmal ein Promille. Überlege dir nun auch noch wie viele waschechte Nazis es gibt, einige Zentausend, wie viele davon sind im Leben gewalttätig? Wohl deutlich mehr.

      Also, wo liegt die Priorität.

      Und wenn man die Ertrunkenen im Mittelmeer mitzählt als Opfer von Rechtsextremismus (oder euphemistisch Rechtspopulismus) sieht's nochmals viel klarer aus.
  • Maracuja 15.10.2019 18:17
    Highlight Highlight Das grenzt schon fast an Arbeitsverweigerung: statt im Nadelkissen (rechtsradikale Szene) sucht man Stecknadeln im Heuhaufen (Gamerszene).
  • HAL1 15.10.2019 17:34
    Highlight Highlight Wir werden von DAUs in eine zunehmend digitale welt geführt.

    Der aufblasbare Autopilot aus

    "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug"

    lässt grüssen🤦‍♂️
    • PeteZahad 16.10.2019 01:03
      Highlight Highlight Bei Seehofer liegt das Problem definitiv im Layer 8.
  • dasKorrektorat 15.10.2019 17:33
    Highlight Highlight Seehofer, Merkel und Hitler sie alle trinken Wasser...
  • DemonCore 15.10.2019 17:29
    Highlight Highlight Die Schachspieler müssen dringend überwacht werden. Wie sie die Bauern opfern haben sie offensichtlich jeden Respekt für das menschliche Leben verloren. Von dem Klassendenken das durch die klare 2-Teilung der Schachfiguren nur noch verstärkt wird wollen wir gar nicht erst reden.
  • Amenokal 15.10.2019 17:21
    Highlight Highlight Sollte es sich bei einem Attentäter um einen Wähler handeln, sollten wir die Politikerszene näher in den Blick nehmen!
  • Zappenduster 15.10.2019 17:14
    Highlight Highlight Woa zum Glück ist die "Gamerszene" so verbreitet und bereits so generationenübergreiffend das solcher BS nicht mehr ernst genommen wird.
  • The oder ich 15.10.2019 16:59
    Highlight Highlight Welcher Attentäter hat kein Brot gegessen?

    #überwachtdiebrotesserszene
  • AoxoToxoA 15.10.2019 16:49
    Highlight Highlight Als ich noch klein war, hat mein Papa immer Tetris auf dem Klo gespielt. Wer weiss was er da sonst noch alles getrieben hat 🤔
    • Der_kleine_Teufel 16.10.2019 14:34
      Highlight Highlight Er hat vermutlich mit giftigen Gasen experimentiert, und danach Bomben in die Kanalisation abgelassen.
  • Lunte 15.10.2019 16:37
    Highlight Highlight SPOILER:

    Sobald das Update für den Landwirtschaftssimulator wegen der angenommenen Trinkwasserinitiative veröffentlicht wird, alle Fenster und Türen verriegeln. Stellt euch auf mehrer Amokläufe in Weltstädten ein.
  • Rikku 15.10.2019 16:36
    Highlight Highlight Jeder Attentäter hatte in den Monaten vor dem Attentat mindestens einmal Blähungen. Blähungen können einen inneren Druck aufbauen und führen so zu Aggressionen. Kampf dem Pups!
  • D(r)ummer 15.10.2019 16:28
    Highlight Highlight Will er jetzt auch z.B. Playstation-Partys abhören?

    • dasKorrektorat 15.10.2019 18:06
      Highlight Highlight Wieso glaubst du das Terrroristen/Kriminelle solche Kanäle (PSN, Xbox usw.) nicht nutzen würden um zu kommunizieren, bzw. dass solche Kanäle nicht schon lange wie alle anderen (Telefon, Skype, usw.) abgehört werden?
    • D(r)ummer 15.10.2019 20:06
      Highlight Highlight Naja, Schlüsselwörter in einem Onlinespiel rauszufiltern... tschaubääse.

      Und bis man die Verschlüsselung geknackt hat, sind die Verdächtigen in einer anderen Spielsitzung.

      Aber ja, ich weiss nicht, was tatsächlich geschieht.
    • dasKorrektorat 15.10.2019 20:51
      Highlight Highlight Glaube nicht dass sich Nachrichtendienste die wenns sein muss sogar in eine isolierte Zentrifugensteuerung eindringen können an einer XBox scheitern.
      Snowden bestätigt das ja auch schon lange...
      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • homo sapiens melior 15.10.2019 15:42
    Highlight Highlight Der alte Sack soll endlich in Pension gehen. Sag ich als anderer alter Sack. Wer die Welt nicht versteht, soll entweder lernen oder sich nicht einmischen. Aber ganz sicher soll er nicht solchen Müll erzählen.
  • Lowend 15.10.2019 15:38
    Highlight Highlight Wenn Games die Ursache für extremistischen Terror sein sollen, würde es ja weltweit zig Millionen von potentiellen Amokläufern geben, die alle überwacht werden müssten?

    Da wünsche ich aber viel Spass beim Überwachen!
    • balzercomp 15.10.2019 17:03
      Highlight Highlight Vor allem wären die asiatischen Staaten wir Südkorea ein Pulverfass. Da muss es dann ja ständig Anschläge geben.
    • Thorium 15.10.2019 18:20
      Highlight Highlight Richtig, man muss alle überwachen. Du hast die eigentliche Absicht präzise erkannt.
    • TheRealSchnauz 16.10.2019 06:00
      Highlight Highlight Sag das nicht zu laut. Am Ende werden wir sowieso alle komplett überwacht.
  • Todeszwieback 15.10.2019 15:37
    Highlight Highlight oh verdammt...ich werde wohl zukünftig aufpassen müssen wenn ich meine Ocarina einsetze und damit versuch Epona zu rufen oder möchte dass es windet...... diese elende Gamerscene bedarf wirklich harter Überwachung....
    • Remo Robbiani 15.10.2019 16:08
      Highlight Highlight Und denk nur an das brutale ausreissen von Gemüse in Harvest Moon!
    • D(r)ummer 16.10.2019 10:52
      Highlight Highlight Da muss ich in GTA wohl mit meinem Lambo vom Trottoir wieder auf die Strasse ausweichen.

      Schade.
  • Triumvir 15.10.2019 15:25
    Highlight Highlight Bei jedem Anschlag von Terroristen und Amokläufern labern die Politiker den gleichen Stuss. Diese komischen Gamer sind alles tickende Zeitbomben, die man deshalb alle präventiv beobachten muss. Und Games sollte man allesamt am besten gleich ganz verbieten...Lieber Politiker legt mal eine andere Platte auf...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.10.2019 15:28
      Highlight Highlight Das ist das, was Politiker immer tun.
      Sie versuchen mit möglichst viel heißer Luft zu verschleiern, dass sie weder Ahnung noch Lust haben.
      #käluscht
  • Behemoth 15.10.2019 15:21
    Highlight Highlight ja ich kenne ihn, hab ein paar mal mit ihm im Squad gespielt. Gute Mann, hat mir hi und da ein bisschen Health und Mun gedroppt. __xxXSeahofer69Xxx__ ist der Nickname, falls ihn jemand adden will.
  • andrew1 15.10.2019 15:21
    Highlight Highlight "Internet ist für uns alle neuland" habt bitte etwas nachsicht mit politikern🤣
  • ChiliForever 15.10.2019 15:13
    Highlight Highlight Da hat der Horst genau nachgerechnet. Jeder 2. Kriminelle in Deutschland kommt aus der Gamer-Szene. Und jeder 2. rechtschaffende Deutsche auch.
    Und da wahrscheinlich nahezu jeder bis 40 schon mindestens 1x im Leben ein Game gezockt hat weiß man auch, wie Hotte auf seine Zahlen kommt...
  • MacB 15.10.2019 15:11
    Highlight Highlight Klasse Artikel mit der perfekten Portion watson-Humor. Die Einleitung ist WELTKLASSE! :) :) :)
  • ZackZackZack3+3- 15.10.2019 15:11
    Highlight Highlight Der weiß nicht mal wie man nen Kühlschrank bedient, geschweige denn einen Computer...
  • Adam Smith 15.10.2019 15:10
    Highlight Highlight Bin heute auf der Treppe gestolpert und auf die Schnauze gefallen. Daran sind sicher nur die verdammten Gamer schuld...
    • Remo Robbiani 15.10.2019 16:09
      Highlight Highlight Sorry, aber bei Sims brauchts ne Treppe wenn das Haus 2 stöckig ist. Aber ich nehme die schuld klar auf mich
    • Adam Smith 15.10.2019 19:04
      Highlight Highlight 😡😡😡
      Sims 2 ab auf die Liste.
      Scheissegal auf welche Liste, aber es muss auf eine Liste.
    • El Vals del Obrero 15.10.2019 19:08
      Highlight Highlight Wahrscheinlich lag das an einem Fehler in der Physik Engine.
  • Micha Schläpfer 15.10.2019 15:09
    Highlight Highlight 😂😂😂😂😂
  • MGPC 15.10.2019 15:06
    Highlight Highlight Wir sollten bei den Politikern genauer hinschauen. Die reden immer so wirres Zeug.
    So nebenbei: wieso, in irgendeinem Namen, wählen wir immer und immer wieder alte, senile und für die Arbeitswelt nicht brauchbare ( pardon ) Säcke in die Politik? Wenn ein 70 jähriger noch arbeiten will und sich bewirbt, wird er ausgelacht. Aber Politik kann man immer.🤷🏻‍♂️
    • Garp 15.10.2019 15:33
      Highlight Highlight Also ich wähle gemischt, von jung bis alt. Man sollte aber von Politikern vielleicht Weiterbildungskurse fordern, wie in andern Berufen auch.
    • Tjuck 15.10.2019 16:45
      Highlight Highlight @Garp

      "Man sollte aber von Politikern vielleicht Weiterbildungskurse fordern, wie in andern Berufen auch."

      Man kann sie auch einfach abwählen.
    • Garp 15.10.2019 17:00
      Highlight Highlight Ja, kann man, aber das Alter per se, sollte nicht das Kriterium der Abwahl sein.
  • Varanasi 15.10.2019 14:56
    Highlight Highlight Heute Show bringt’s auf den Punkt:
    Benutzer Bild
  • Chrisbe 15.10.2019 14:54
    Highlight Highlight Also wenn sich einer in der Gamer-Szene auskennt, dann ist es Horst der alte Haudegen. Meine Worte: "Wehret den Anfängen".
    Wie können wir nur so blauäugig sein? Die lieben 'Glatzen" werden beschuldigt und gejagt, während die Gamer sich zu tausenden radikalisieren und bald alle Nichtgamer abknallen. Fehlt nur noch: "Wie sollen wir das unseren Kindern erklären"?
  • John Henry Eden 15.10.2019 14:43
    Highlight Highlight Seehofer sieht es komplett falsch, denn Games haben auf die allermeisten Menschen eine positive Wirkung. Spiele unterhalten, stellen zufrieden, machen Spass und wirken sogar beruhigend

    Leute, die all das nicht haben oder sind, sind weitaus gefährlicher.
    • Gustav Echtzeit 15.10.2019 15:35
      Highlight Highlight Das Spiele beruhigend wirken ist mir bei FIFA fremd
    • Remo Robbiani 15.10.2019 16:11
      Highlight Highlight Oder Mario Kart....scheiss blauer Panzer ich könnte glatt jemanden...!
    • snobilikali 15.10.2019 17:07
      Highlight Highlight @John, schon mal Mario Kart online gespielt?
  • Allion88 15.10.2019 14:40
    Highlight Highlight hitler hat ein buch geschrieben
    breivik hat ein buch geschrieben

    sperrt bitte sofort alle schriftsteller ein!!!!!!
  • quallbum 15.10.2019 14:39
    Highlight Highlight Natürlich ist die Ideologie alleine Schuld an diesen Taten. Tatsache ist aber, dass Rechtsextreme versuchen die Gamerszene zu vereinnahmen. Sie benutzen deren Codes und nutzen deren Foren zur Rekrutierung und Kommunikation. Es gilt eine Gegenbewegung innerhalb der Gamerszene zu etablieren. Die politisierung macht vor nichts halt, deshalb müssen wir Verantwortung übernehmen. Z.B. grosse Techfirmen könnten kleinen Anbietern von Foren helfen Gewaltaufrufe etc. schnell zu löschen. Es braucht eine Solidarisierung auf Nutzer- und Konzern-Ebene gegen Rechtsterrorismus.
    • Matrixx 15.10.2019 14:54
      Highlight Highlight Hey, solange die Attentäter ihre Opfer nicht teabaggen, ist alles okay!
    • quallbum 15.10.2019 15:47
      Highlight Highlight Humor ist eine mächtige Waffe gegen jede Form von Fundamentalismus :)
    • Zappenduster 15.10.2019 17:22
      Highlight Highlight "Es gilt eine Gegenbewegung innerhalb der Gamerszene zu etablieren"

      Wer sagt dir das es diese nicht gibt?

      Generell gilt alles was du sagst für alle Gesselschaftlichen Bereiche. Wieso soll das exklusiv für die Gamingszene so sein?

      Kommuniziert und rekrutiert wird auch im lokalen Fussballverein in Hinterpfupfigen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Amateurschreiber 15.10.2019 14:39
    Highlight Highlight Bei mir ist es eher umgekehrt: Beim Spiel "World of Tanks" hatte ich von Anfang an eine gute Trefferrate, weil ich seinerzeit im Militär die Grundprinzipien der Ballistik gelernt habe. (Minenwerfer - Kanonier)
  • Makatitom 15.10.2019 14:37
    Highlight Highlight #Innenvollhorst
  • Ichsagstrotzdem 15.10.2019 14:35
    Highlight Highlight Haben wir dem Herrn nicht auch den uploadfilter zu verdanken?
    Vielleicht sollte es eine Alterslimite für Politiker geben, wenn es um neue Technologien geht, was meint ihr?
    • Pointer 15.10.2019 20:36
      Highlight Highlight Nein, die verdanken wir dem Axel.
  • Relativist 15.10.2019 14:34
    Highlight Highlight Also ich habe kürzlich Farming Simulator 19 gespielt und jetz hab ich den Balkon voller Kartoffeln. Muss schon was dran sein.

    Aber im Ernst: am Wochenende alle Ü50 abwählen oder nicht wählen. Ja, das ist Ageism...aber der funktioniert nun Mal umgekehrt auch und ist zudem institutionalisiert. Wie der gute Herr Seehofer schön illustriert.
    • Garp 15.10.2019 14:48
      Highlight Highlight Sorry, aber alle Alten abwählen, ist auch nicht besser als alle Gamer zu verdächtigen.
    • Relativist 15.10.2019 15:52
      Highlight Highlight 100%-ige Garantie, dass der Anteil an Ü50 ohne Zugang und Verständnis für junge Kultur/Zeitgeist und moderne Technologie viel Grösser ist, als der Anteil an Neonazis in der Gamerszene. Somit hinkt der Vergleich gewaltig.
      Kannst Du gerne selber untersuchen.
      Lass Dir einerseits eine Woche lang von jedem über 50 Blockchain oder den Unterschied zwischen starker und schwacher KI erklären. (Beides relativ simple Konzepte.) und andererseit frag jeden Gamer, welche politische Gesinnung sie hat.
      Die Umfrage wird nicht repräsentativ sein, aber so eindeutig, dass es das auch nicht braucht.
    • Garp 15.10.2019 16:20
      Highlight Highlight Wir leben in einer Gesellschaft die zusammen auskommen muss, jung und alt. Du kannst auch viele Junge fragen, die können Dir Blockchain und starke und schwache KI auch nicht erklären. Dein Blick ist zu einseitig. Jung ist nicht automatisch besser. Erkläre es mit Geduld Deinen Eltern und Deiner Oma, dann hast Du schön viel erreicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hank Scorpio 15.10.2019 14:34
    Highlight Highlight Hmmm......
    Benutzer Bild
    • Pointer 15.10.2019 16:50
      Highlight Highlight Da gibts nur eins:
      Benutzer Bild
    • qolume 15.10.2019 19:11
      Highlight Highlight Er simuliert das Trolley-Problem 😂
  • Garp 15.10.2019 14:31
    Highlight Highlight Man sucht keine Ostereier unter dem Tannenbaum, weil es nix bringt.
  • GraveDigger 15.10.2019 14:26
    Highlight Highlight Wann werden dann endlich Politiker verboten? Sind es nicht die die am meisten Morde auf dem Gewissen haben? Die sogar fürs töten Nobelpreise kriegen? Die die ganze Bevölkerungen gegeneinander aufhetzen? Daraus noch Profit schlagen?
    Und nein, ich bin kein Gamer, aber ein Gegner der Waffe "Politiker".
  • Bruuslii 15.10.2019 14:15
    Highlight Highlight früher war alles besser - sogar die zukunft!
  • P. Silie 15.10.2019 14:13
    Highlight Highlight IDDQD
    IDKFA

    ..und zum Massenmörder wurde ich trotz des Dukes nicht! Hail to the King!
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.10.2019 14:41
      Highlight Highlight Fast. Das waren die Cheats für Doom.
      Godmode und Waffen/Items.
      Beim Duke waren es DNCORNHOLIO und DNSTUFF.
      Aber ich stimme dir hier ohne wenn und aber zu.
      Nebenbei spiele ich seit gut 16 Jahren WoW, hatte mit Freunden den besten schweizerischen DayZ-Server, Swiss cherno Storys, und habe insgesamt eine menge guter Erfahrung, Erlebnisse und sehr gute Freunde durchs Gaming gemacht.
    • Amateurschreiber 15.10.2019 14:47
      Highlight Highlight IDKFA brauche ich kaum noch, seit ich fus ro dah beherrsche.
    • P. Silie 15.10.2019 15:26
      Highlight Highlight @ Gähn: War nicht ganz präzise von mir geschrieben, zugegeben, denn IDDQD gehörte natürlich zu Doom, hatte damals eine Version von einem Kumpel erhalten irgendwann im Frühjahr 1994.

      Um es zu unterteilen: Deswegen im unteren Teil der Vermerk 'Hail to the King' auf den Duke, welches ich ab 1996 gezockt habe - oh und die Version für die PS3 musste 2011 noch sein, alleine der Nostalgie wegen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nik G. 15.10.2019 14:06
    Highlight Highlight Beim Amoklauf in Erfurt 2002 war CS und die Band Slipknot auslöser für die Amoktat. Menschen die sich im älteren Segment bewegen machen solche Aussagen. Das der Täter in Halle aus der Rechtsextremen Szene kommt wird somit völlig unter den Tisch gekehrt. Deutschland zeigt damit wieder, dass sie die Augen vor dem Rechtsextremen Terror verschliesse und lieber den grösseren Teil der Bevölkerung angreifen.
    • Makatitom 15.10.2019 14:37
      Highlight Highlight Deutschland? Nein, nur der #Innenvollhorst und die rechten Amöben für Deutschland
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.10.2019 14:44
      Highlight Highlight Ich schätze mal, dass der Horst ziemlich schiss hat vor diesen Kreisen.
      Siehe der Mord an Walter Lübcke.
    • Nik G. 15.10.2019 16:48
      Highlight Highlight Ich habe den Ursprung gefunde!
      https://www.der-postillon.com/2019/10/hitler-gamer.html
    Weitere Antworten anzeigen
  • MarGo 15.10.2019 14:06
    Highlight Highlight Wurde gestern an der BPK aber auch relativiert. Die Parallelen seien da, aber man möchte sicherlich nicht die Gamer-Szene verunglimpfen.... so der ungefähre Wortlaut...


    ... Seehofer ist bereits Level 70 :DDD herrlich...
    • Too Scoop 15.10.2019 14:22
      Highlight Highlight Für den Raid reicht's noch nicht.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.10.2019 14:45
      Highlight Highlight Der hat doch ausschließlich grünes Gear.
    • The_real_Zippy 15.10.2019 15:16
      Highlight Highlight @Planet, was schon Grün? Ich dachte der Horst spielt auf lvl 80 mit grauer Ausrüstung..
    Weitere Antworten anzeigen
  • w'ever 15.10.2019 14:04
    Highlight Highlight zum glück weiss seehofer nicht, dass manche attentäter auch auf pornhub sind
  • andrew1 15.10.2019 14:02
    Highlight Highlight Hört denn diese debatte nach 20 jahren immer noch nicht auf?! Mit solche ansichten diskreditiert man sich höchstens selber. Bin fast überzeugt viele Attentäter trinken auch wasser und brot. Verbietet das. Der zusammenhang ist etwa gleich gross...
    • Kalsarikännit 15.10.2019 14:20
      Highlight Highlight Also wer Brot trinkt wäre mir auch suspekt und ich würde für eine "stärkere Beobachtung" plädieren.
    • Bruuslii 15.10.2019 14:25
      Highlight Highlight brot trinkt man in form von bier!
    • Mia_san_mia 15.10.2019 14:30
      Highlight Highlight Brot trinken ist aber schon ein bisschen komisch 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spin Doctor of Medicine 15.10.2019 13:59
    Highlight Highlight Wer erinnert sich? In dem Achtzigern war‘s das Heavy Metal... 🤘🏼
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.10.2019 14:49
      Highlight Highlight Ist es für gewisse heute noch. 😜
      Ich höre zwar gerne Ska-P, wie man an meinem Namen sieht, aber mein Herz brennt für Metal.
      Agnostic Front, Manowar, Sabaton, Hammerfall oder Iron Maiden. Es muss einfach fetzen. 😍🤩😂
      Und in diesem Sinne: "...and the guy beside me, gave me a beer."
    • El Vals del Obrero 15.10.2019 19:14
      Highlight Highlight Willkommen, quasi-Namensvetter bezüglich Ska-P :)
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.10.2019 20:01
      Highlight Highlight Eigentlich müsste ich mich eigentlich nach meiner liebsten Zeile aus "derecho de admisión" benennen.
      Aber "que les den por culo" wäre dann wohl etwas zu grob. 😂
  • Matrixx 15.10.2019 13:59
    Highlight Highlight Mindestens 80 Jahre zu spät. Ihr hättet damit so viel verhindern können...



    (Muss ich den Kommentar als Sarkasmus deklarieren, oder ist es auch sonst klar?)
    Benutzer Bild
    • Bruuslii 15.10.2019 14:29
      Highlight Highlight hey das ist fake:

      "The problem with quotes on the Internet is that it is hard to verify their authenticity."
      ~ Abraham Lincoln (source: the Internet)
    • no-Name 16.10.2019 05:07
      Highlight Highlight ....
      Benutzer Bild

Kurdin, Jesidin, Deutsche: Warum Düzen Tekkal nicht mehr schlafen kann

Düzen Tekkal (41) ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in Deutschland. Im Interview sagt sie, dass es noch nicht zu spät ist, Rojava zu retten. «Aber jetzt muss schnell gehandelt werden.»

Wenn Düzen Tekkal einmal loslegt, dann gleich richtig. Die Deutsche mit kurdisch-jesidischen Wurzeln nimmt kein Blatt vor den Mund. Seit Wochen kritisiert sie den türkischen Angriffskrieg in Rojava öffentlich und in einer scharfen Deutlichkeit: dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan völkerrechtswidrig handelt, dass er eine ethnische Säuberung vornimmt, dass er mit seinem Handeln dem Islamischen Staat zu neuer Kraft verhilft.

Tekkal ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in …

Artikel lesen
Link zum Artikel