Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07991626 Tesla CEO Elon Musk attends the awarding ceremony of 'Das Goldene Lenkrad' (lit. the Golden Steering Wheel) in Berlin, Germany, 12 November 2019. For the 43rd time, the weekly 'BILD am SONNTAG' and the European AUTO BILD Group award the Europe's most important car prize - 'The Golden Steering Wheel'.  EPA/CLEMENS BILAN

Elon Musk am Dienstagabend bei der Verleihung des «Goldenen Lenkrads». Bild: EPA

Tesla gründet Fabrik bei Berlin – Twitter-Nutzer lachen über Berliner Flughafen



Selten hat die Ankündigung einer neuen Fabrik in Deutschland ein derart grosses Medienecho ausgelöst: Am späten Dienstagabend verkündete Tesla-Boss Elon Musk bei der Verleihung des «Goldenen Lenkrads», dass seine erste europäische Grossfabrik im Umland von Berlin gebaut werden soll.

Musk erklärte, dass die Fabrik bei Berlin voraussichtlich Ende 2021 in Betrieb gehen solle. Der Tesla-Chef konnte sich einen Seitenhieb gegen die Betreiber des Berliner Flughafens nicht verkneifen: «Wir werden definitiv ein höheres Tempo vorlegen müssen als der Flughafen.»

In dasselbe Holz schlugen auch zahlreiche Berliner und andere Spötter des ohnehin schon am Boden liegenden Flughafens:

Auch Der Postillon gab natürlich seinen Senf dazu ...

Andere witzelten lieber über die Berliner Mietpreise:

Auch der erstaunte Gesichtsausdruck von Barbara Schöneberger bei Musks Verkündung sorgte für Schmunzler:

Neben Brandenburg waren auch andere Bundesländer im Gespräch um die heissbegehrte Tesla-Fabrik, die der Region rund 7000 Arbeitsplätze bescheren soll. Etwa das Saarland und Niedersachsen.

Nach «Tagesspiegel»-Recherchen handelt es sich bei dem Standort um eine potenzielle Industriefläche im brandenburgischen Grünheide im Landkreis Oder-Spree südöstlich von Berlin, die bereits einmal im Rennen für die Ansiedlung eines BMW-Werkes war. Brandenburgs Regierungssprecher bestätigte dies nicht. Details zum konkreten Standort wolle Tesla bekannt geben, sagte er.

In Europa montierte Tesla bisher in den Niederlanden einige Fahrzeuge der teureren Modellreihen S und X. Musk stellte aber wiederholt klar, er sehe die Zukunft der Firma vor allem im Model 3 und im Model Y.

Wie Elon Musk mit Tesla durchstartete

Tesla ist ein Vorreiter bei der Elektromobilität, kämpfte aber angesichts teurer und verzögerter Produktions-Anläufe bei neuen Modellen immer wieder mit hohen Verlusten. Zugleich wird praktisch nach jeden Quartalszahlen der Firma diskutiert, ob die Nachfrage nach Elektroautos generell stark genug ist, um Musks ambitionierte Wachstumspläne zu tragen. Auch zeichnet sich wachsende Konkurrenz aus China ab, wo Elektrofahrzeuge massiv vom Staat gefördert werden.

Die Ansiedlung der Fabrik in Deutschland hat auch symbolische Kraft. Tesla wagt sich ins Heimatland der deutschen Premium-Autobauer, die oft um dieselben Käufer-Schichten kämpfen - so kommt das Model 3 als direkter Gegenspieler von BMWs 3er-Reihe daher. Die Deutschen sind gerade auch dabei, ein breiteres Angebot an Elektro-Fahrzeugen auf die Beine zu stellen. Tesla kaufte vor drei Jahren den deutschen Maschinenbauer Grohmann, der auf Fertigungslinien spezialisiert ist.

(pb/ mit dpa)

Die meistverkauften Elektroautos der Welt 2018

Sich selber ein Elektroauto bauen?

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Perpetual 13.11.2019 15:47
    Highlight Highlight Ganz ehrlich die Sache Stinkt zum Himmel... ACISA und YBL einigen sich auf Joint Venture zum Abbau von Lithium im weltgrösstem Vorkommen. Evo vereinbarte, dass die komplette Lithium-Wertschöpfungskette bis hin zur fertigen Autobatterie in Bolivien aufgebaut wird. Es kommt zu Protesten in der Lokalbevölkerung, da diese nicht ausreichend vom Abbau profitiert. Ende Oktober wird das Projekt ins bolivianische Handelsregister eingetragen. Evo stoppt das Projekt per Dekret anfangs November. Am 10. November wird sein Rücktritt durch die Armeeführung erzwungen. Nun baut Tesla eine Fabrik in Berlin...
  • Hipster mit Leggins 13.11.2019 10:34
    Highlight Highlight Ach darum hat Deutschland jüngst ein Kohlekraftwerk in Betrieb genommen, dass ca. halb so viel CO2 ausstösst, wie die gesamte Schweiz. Es ist der Elektrofortschritt.
    • DerHans 13.11.2019 12:44
      Highlight Highlight Dann hoffen wir doch mal, dass die Pipelines und Raffinerien mit Feenstaub und nicht mit Strom betrieben werden.
    • Inspector Callahan 14.11.2019 18:07
      Highlight Highlight Na na, wollen wir nicht gleich ein Hipsterlitheater aufmachen. DE hat 2019 bis jetzt 47% erneuerbare im Strom gehabt und die neue GF3 wird 100% erneuerbare Energien einkaufen. Your argument is invalid.
    • Hipster mit Leggins 14.11.2019 18:27
      Highlight Highlight Fake News: Das ist der Inland-Strom in Deutschland. Wenn's nicht sonnt und windet kommt Kohle- und Atomstrom aus Polen und Frankreich. Die Strommenge bleibt gleich, wenn der Herr Callahan seine Quinoa-Soja-Süppchen auf veganem Ökostrom köcherlt, benutzt die Industrie oder die VBZ oder irgendwer den dreckigen Strom...
  • Unsinkbar 2 13.11.2019 07:59
    Highlight Highlight Sehr kluge Wahl! 👍😎 Im grössten Automarkt Europas verkauft Tesla etwa gleich viele Autos wie in der Schweiz, der Absatz wird explodieren, wenn die Deutschen wissen, dass sie ein “deutsches” Auto kaufen, statt ein Amischlitten. Möchte mal die Gesichter in der Konzernzentrale von Daimler und BMW sehen 😅
  • DerHans 13.11.2019 07:51
    Highlight Highlight Waaaas? Immer noch nicht pleite? Und Elektroautos schaffen Arbeitsplätze!? Lügenpresse!!1!
    Sorry aber diesen Seitenhieb an die Stammtischpolteris und Petrolheads konnte ich mir nicht verkneifen.
    Hoffen wir mal, die GF4 kann im selben Tempo wie die GF3 fertiggestellt werden.
    • What’s Up, Doc? 13.11.2019 11:17
      Highlight Highlight Petrolhead und Elektroauto schliesst sich nicht aus. Ich sehe das wie James und Jay Leno.
      Play Icon
    • DerHans 13.11.2019 12:29
      Highlight Highlight @What's up, Doc? Sie wissen wohl auch wie ich das mit Petrolhead meine. Gerade bei James und Jay merkt man, dass sie nicht nur Petrolheads sind, sondern richtige Autokenner. Auch ich höre gern das Blubbern eines alten Mustangs oder den brachialen Sound eines Audi Sport Quattro S1. Jedoch kann ich gerne auf den Lärm und das Halbwissen der Bahnhofrundi-Fraktion verzichten.
    • sunshineZH 13.11.2019 12:39
      Highlight Highlight Höhö der war gut 😴
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heinzbond 13.11.2019 07:41
    Highlight Highlight Ja den Gag wer schneller fertig und in Betrieb ist spar ich mir... Schön das er arbeitsplätze in einer Region erzeugt, in der die meisten mit einem Job allein keine Wohnung zahlen können...
  • sigma2 13.11.2019 07:41
    Highlight Highlight Ich kann's kaum erwarten, ein Model Y, made in Germany, mit von Tesla selbst produzierten Akkus. Das wird mein Model 3 ergänzen.

    Stand das im Artikel, dass Tesla mit dem Model Y eigene Akkus zu produzieren beginnt?
    • Corpus Delicti 13.11.2019 07:52
      Highlight Highlight Ihre Alibi-Frage nach der Angeberei ist nicht wirklich durchdacht - lesen sie den Artikel doch einfach ein zweites Mal.
    • sapnu puas 13.11.2019 08:17
      Highlight Highlight 🤏🏻
    • Neruda 13.11.2019 10:53
      Highlight Highlight Auch ein Elektroantrieb macht ein so schweres Zweitauto nicht umweltfreundlich... Schon lustig, wie alle mit ihren fetten Elektro-SUV die Strassen verstopfen und so tun, als wäre dies umweltfreundlicher als der 5-jährige Kompaktwagenkombi eines Normalos.
    Weitere Antworten anzeigen
  • runner 13.11.2019 07:29
    Highlight Highlight Wenn das mal kein Deal mit den Regierenden ist: Ihr unterstützt unsere E Auto Pläne (Strom kommt ja aus der Steckdose) und wir bauen dafür ein Werk in Berlin.

    Den Diesel haben Deutsche Regierende ja kaputt regiert und damit unzähligen Diesel Auto Eigentümern hohe Schäden verursacht.
    • DerHans 13.11.2019 08:55
      Highlight Highlight Ja natürlich die Regierung ist schuld, dass der Hersteller seine Kunden beschissen hat.
      Kein Tag vergeht ohne, dass die Argumentation gegen E-Autos abstruser wird. Aber verständlich wird man jeden Tag eines Besseren belehrt und man kann nicht zugeben, dass man falsch lag.
      P.s. Diesel kommt ja auch zur Zapfsäule raus...
    • Cubbie 13.11.2019 09:43
      Highlight Highlight Tja runner, man muss schon in einer sehr verschrobenen Welt leben, wenn man der Meinung ist, dass die deutsche Regierung den VW Konzern genötigt hat, eine Software in den Dieselautos zu installieren, die bescheisst. Da war bestimmt nicht VW daran Schuld, nein aber auch.

      Und super, du hast richtig geraten, Strom kommt wirklich aus der Steckdose. Bravo!

      Und jetzt schieb den Stein wieder vor deine Höhle, denn wie wir jetzt wissen, verbrauchst du, zum Glück aller Anderen, keinen Strom.
  • henkos 13.11.2019 07:22
    Highlight Highlight Sind doch super Nachrichten für die Region! Wie bei allen Aussagen von Musk sollte man aber auch hier noch zuwarten und sehen, ob er in zwei Monaten nicht bereits das Gegenteil erzählt 😄
    • DerHans 13.11.2019 08:58
      Highlight Highlight Naja, in China hat er eine GF innerhalb von 10 Monaten hingestellt. In DE wird es eher an den Behörden liegen, dass es nicht so schnell gehen wird.
  • Habibti03 13.11.2019 07:08
    Highlight Highlight Schade hat er nicht Niedersachsen als Standort ausgewählt. Das hätte der Region sicher gut getan & einige Wutbürger hätten vlt einen Arbeitsplatz gefunden. Ich denke, das wäre der einzige Weg, einigen AFD-Wählern eine neue Perspektive zu geben & sie aus der "alles läuft falsch in Deutschland" Ecke zu holen...
    Hoffentlich gibt es diesen Effekt in Brandenburg zu einem gewissen Teil auch...
    • maljian 13.11.2019 09:05
      Highlight Highlight Wenn man sich die Arbeitslosenzahlen der Bundesländer anschaut, dann ist es durchaus berechtigt, dass es nach Berlin/Brandenburg geht. Vor Niedersachen hätte da auch eher noch Saarland ein Vorrang gehabt, wenn es nach den Arbeitslosenzahlen gegangen wäre.

      Aber ja, jeder möchte für seine Region das beste.
      Benutzer Bild
    • aglio e olio 13.11.2019 09:40
      Highlight Highlight Schau dir bitte mal ne Landkarte mit den Bundesländern an. ;)
    • maljian 13.11.2019 13:44
      Highlight Highlight Das könnte natürlich auch sein. Hast du vielleicht Niedersachsen mit Sachsen verwechselt? 😉
  • Auric 13.11.2019 07:01
    Highlight Highlight Die Gigafactory 3 in Shanghai hat von "Sumpfland" bis Testfahrt von Produzierten Model 3 eine Bauzeit von 10 Monate gehabt.

    https://electrek.co/2019/11/11/tesla-model-3-made-in-china-media-test-drives/

    Ich wünsche ihm viel Glück in Deutschland und speziell im Raum Berlin für so ein Vorhaben.
    • Neruda 13.11.2019 10:55
      Highlight Highlight Haha in China haben die Leute auch nichts zu melden,kein Wunder klappt es da so schnell.
    • Auric 13.11.2019 15:20
      Highlight Highlight ist das jetzt gut oder schlecht?
      Du meinst das in Berlin jetzt jeder Bürostuhlpupser und jeder Anwohner im Umkreis von 20 km erst einmal in einen Sitzkreis eingeladen wird und die Auswirkungen auf die Lophotrochozoen ausdiskutieren werden müssen?

17 Tonnen CO2 für einen Elektroauto-Akku? Das steckt hinter dem Mythos

Für Kritiker der Elektromobilität war die «Schweden-Studie» vor zwei Jahren ein gefundenes Fressen: Sie sahen sie als Beleg, dass E-Autos kaum umweltfreundlicher als Verbrenner seien. Die gleichen Forscher kommen nun zu einem ganz anderen Schluss.

Haben Elektroautos wegen der aufwendigen Produktion der Batterien kaum ökologische Vorteile gegenüber konventionellen Fahrzeugen? Eine Studie aus Schweden vor zwei Jahren hatten Gegner der E-Mobilität so ausgelegt. Nun zeichnen neue Daten derselben Forscher ein ganz anderes Bild.

Bei der Produktion der Batterien von Elektroautos werden laut einer neuen Studie inzwischen weniger klimaschädliche Gase ausgestossen als vielfach angenommen. Einer der Hauptgründe dafür sei, dass die …

Artikel lesen
Link zum Artikel