DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Gewusel liegt Roman Josi. Kurz zuvor verhinderte er die Niederlage mit allerletztem Einsatz 

23.02.2016, 14:5723.02.2016, 15:17
streamable

Die Partie zwischen Montreal und Nashville (1:2 n. P.) bot nicht nur den Fehlschuss des Jahres von Craig Smith, sondern auch einen Roman Josi in Hochform. Trotz einer Minus-eins-Bilanz wurde der Schweizer zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt. Unter anderem dank dieser Rettungstat kurz vor Schluss des dritten Drittels. Alex Galchenyuk hatte Keeper Pekka Rinne praktisch schon umspielt, brachte die Scheibe aber nur noch vor das Tor.

Dort lag die Scheibe ungeschützt und es schien, als müsste der Treffer fallen. Sogar die Torlampe hinter dem Gehäuse leuchtete bereits. Aber Josi hatte – hart bedrängt von Lars Eller – etwas dagegen. Er spedierte den Puck mit dem Stock vor das Tor und mit der Hand danach endgültig aus der Gefahrenzone. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bingo Bongo! Celentano hext in Azzurro wie ein Supertyp

Mal ehrlich: Wenn ein Torhüter Roman Celentano heisst, ein hellblaues Trikot trägt und in einer Szene gleich mehrfach mirakulös abwehrt – ja, dann kann man fast nicht anders, als an den legendären italienischen Entertainer Adriano Celentano zu denken. Der sang nicht nur das später von den Toten Hosen gecoverte «Azzurro», sondern spielte auch in Filmen wie «Bingo Bongo» oder «Der Supertyp» mit – und natürlich als Jungspund in Fellinis «La dolce vita».

Zur Story