Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Israel: Israels Vize-Regierungschef tritt wegen Missbrauchsvorwürfen zurück



Der israelische Vize-Regierungschef Silvan Schalom ist nach Missbrauchsvorwürfen zurückgetreten. «Ich habe das Leiden satt», sagte der Politiker der rechten Likud-Partei von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Sonntag nach Angaben der Nachrichtenseite «ynet».

Zudem lege er sein Abgeordnetenmandat nieder. Der Rücktritt des 57-jährigen Schaloms, der auch als Innenminister fungierte, dürfte nach Ansicht von Experten keine Auswirkungen auf die Stabilität der Regierung in Israel haben.

Israelische Medien hatten in den vergangenen Tagen berichtet, Schalom habe angeblich im Laufe seiner politischen Karriere mehrere Frauen sexuell belästigt. Die Staatsanwaltschaft wies am Sonntag die Polizei an, die Anschuldigungen zu untersuchen.

Die Vorwürfe hatten Schalom bereits im vergangenen Jahr gezwungen, aus dem Rennen für das Amt des Staatspräsidenten auszuscheiden. Schalom, der stets seine Unschuld beteuerte, begründete sein Ausscheiden aus der Politik unter anderem mit der Befürchtung, der Fall könnte sich auf seine Familie auswirken. (sda/reu/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen