DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Filmfestival: Ken Loach, Isabelle Huppert und Bill Pullman am Festival del film

13.07.2016, 12:08

Eine starke weibliche Präsenz prägt die 69. Ausgabe des Festival del film in Locarno. Während anderswo Regisseurinnen notorisch unterrepräsentiert sind, wurden 8 der 17 Filme im internationalen Wettbewerb von Locarno von Frauen inszeniert.

Zwei Filme im Hauptwettbewerb stammen von Schweizern: «La idea de un lago» von Milagros Mumenthaler, die in Locarno 2011 mit «Abrir puertas y ventanas» den Pardo d'oro gewonnen hat, sowie «Marija» von Michael Koch. Sie treten gegen internationale Konkurrenz an wie João Pedro Rodrigues' «O Ornitologo» oder Tizza Covis und Rainer Frimmels «Mister Universo».

Die grossen Namen sind dieses Jahr hauptsächlich im Programm der Piazza Grande zu finden: Ken Loach präsentiert persönlich seinen mit der Goldenen Palme von Cannes prämierten Film «I, Daniel Blake».

Bill Pullman holt am Eröffnungsabend auf der Piazza seinen Excellence Award Moët & Chandon ab, bevor Colm McCarthys «The Girl with all the Gifts» gezeigt wird. Mit «Jason Bourne» von Paul Greengrass gibt es am dritten Abend einen veritablen Blockbuster auf der Piazza.

Zu den prominenten Gästen der diesjährigen Festivalausgabe zählen unter anderen Isabelle Huppert und Bulle Ogier, die Luc Bondys «Les Fausses Confidences» ausserhalb des Wettbewerbs präsentieren sowie die deutschen Schauspielerinnen Maria Schrader und Barbara Sukowa, die den Piazza-Film «Vor der Morgenröte - Stefan Zweig in Amerika» begleiten. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter