Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Russisches Ehepaar kommt bei Verkehrsunfall in Martigny ums Leben



Bei einem schweren Verkehrsunfall in Martigny VS ist am Samstagmorgen ein russisches Ehepaar ums Leben gekommen. Ihr Auto geriet möglicherweise wegen des Schnees von der Strasse ab. Die beiden Kinder im Auto überlebten den Unfall.

Der 36-jährige Fahrer wollte kurz nach 10 Uhr bei einem Abstellplatz anhalten, teilte die Kantonspolizei Wallis am Sonntag mit. Dabei kam das Auto ins Rutschen und geriet von der Strasse ab. Es überschlug sich mehrmals, ehe es nach ungefähr 225 Metern im abschüssigen Gelände zum Stillstand kam.

Die unverzüglich aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Lenkers feststellen. Die 37-jährige Beifahrerin erlag im Spital von Sitten ihren schweren Verletzungen. Die Kinder, ein 15-jähriges Mädchen und ein 11-jähriger Knabe, wurden mit einem Helikopter zunächst ins Spital von Sitten und anschliessend ins Inselspital in Bern transportiert. Sie befinden sich nicht mehr in Lebensgefahr. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter