Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Fall Gustafsson» bestätigt: Steigt Langnau auf, bleibt er – hält Rappi die Liga, geht er zu den Lakers



31.03.2015; Langnau: Eishockey NLB Playoff Final - SCL Tigers - EHC Olten: Anton Gustafsson (Tigers) mit Pokal. Die SCL Tigers feiern den NLB Schweizermeistertitel 2015. (Christian Pfander/freshfocus)

Anton Gustafsson: Er spielt nächste Saison in der NLA. Bild: Christian Pfander/freshfocus

Also doch, Anton Gustafsson hat «Figgi und Mühli»: Steigt Langnau auf, dann bleibt Gustafsson bei den SCL Tigers – bleiben die Lakers oben, wechselt er nach Rapperswil-Jona. 

Der Bub von Langnaus Trainer Bengt-Ake Gustafsson vor einem Wechsel zu den Lakers – mit dieser Meldung löste watson.ch in Langnau Aufregung aus. Und prompt folgten die Dementi. 

Nun bestätigt Anton Gustafssons Agent Dani Giger auf Anfrage die Sachlage. «Anton Gustafsson will es noch einmal in der NLA probieren. Wenn Langnau aufsteigt, dann wird er wohl bleiben. Wenn Langnau nicht aufsteigt, dann gibt es sehr wahrscheinlich einen Transfer zu den Lakers.» (kza)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen