Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Räumung am Frankfurter Flughafen wegen verdächtiger Person



Am Flughafen Frankfurt ist am Mittwoch ein Terminal komplett geräumt worden, weil ein Flugpassagier vor dem Zugang zu den Flugsteigen nicht abschliessend kontrolliert wurde. Ein Fluggast sei vor Abschluss der Kontrolle weitergegangen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Person sei zunächst nicht gefunden worden. Alle Passagiere müssten deshalb den Bereich verlassen und würden erneut kontrolliert. Dies sei «eine Frage der Sicherheit», sagte der Sprecher. Er wollte nicht von einem Sprengstoffalarm sprechen.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen Mann handeln, vermutlich einen Passagier. Zunächst stand nicht fest, ob der Mann die Kontrolle bewusst vorzeitig verlassen hatte oder ob er annahm, dass er schon weitergehen durfte.

Betroffen sind laut Flughafenbetreiber Fraport die Flugsteige A und A-Plus. Es werde zu Verzögerungen im Flugbetrieb kommen, sagte eine Fraport-Sprecherin. Der Umfang sei aber noch unklar.

Ende Mai war am Flughafen Köln-Bonn ein 62-jähriger Spanier in den Sicherheitsbereich gelangt, ohne kontrolliert zu werden. Das Terminal wurde daraufhin teilweise geräumt. (sda/afp/reu/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter