Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Banken

Kundenvermögen bei Julius Bär wachsen um 4 Prozent



Die von Julius Bär verwalteten Vermögen sind im ersten Quartal vor allem dank eines Zukaufs in Brasilien gewachsen. Per 30. April waren 264 Milliarden Franken bei der Privatbank angelegt, nach 254 Milliarden Franken Ende 2013.

Julius Bär hatte Ende März die Mehrheit von 80 Prozent am brasilianischen Vermögensverwalter GPS Investimentos Financeiros e Participações übernommen, an dem die Bank zuvor schon eine Minderheitsbeteiligung besass. Die Tochterfirma wurde nun erstmals konsolidiert, was die verwalteten Vermögen um 6 Mrd. Fr. ansteigen liess.

Auch die Integration des internationalen Vermögensverwaltungsgeschäfts von Merrill Lynch schreitet voran, wie Julius Bär am Mittwoch mitteilte. Der Transfer befinde sich "in der Schlussphase". In den 264 Mrd. Fr. verwalteten Vermögen sind rund 53 Mrd. Fr. des ehemaligen-Merrill-Lynch-Geschäfts enthalten, das Julius Bär 2012 gekauft hatte. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter