International

Schwer verletzter US-Abgeordneter Scalise weiter in Lebensgefahr

17.06.17, 07:32 17.06.17, 15:50

Steve Scalise wird noch mehrmals operiert werden müssen. Bild: JIM LO SCALZO/EPA/KEYSTONE

Der bei einem Schusswaffenangriff schwer verletzte US-Abgeordnete Steve Scalise schwebt nach Spitalangaben weiterhin in Lebensgefahr. Sein Zustand habe sich jedoch gebessert. Die inneren Blutungen des 51-Jährigen seien unter Kontrolle gebracht worden, sagte der Chirurg Jack Sava vom MedStar-Krankenhaus in Washington am Freitag. Er sei «viel optimistischer als vor zwei oder drei Tagen».

Dennoch seien bei Scalise noch zahlreiche Operationen notwendig. Der Abgeordnete werde noch längere Zeit im Spital bleiben und anschliessend in Reha gehen müssen, sagten die Mediziner.

Der Abgeordnete, dritthöchster Vertreter seiner Partei im Repräsentantenhaus, und drei weitere Menschen waren am vergangenen Mittwoch von einem bewaffneten Angreifer durch Schüsse verletzt worden, als republikanische Abgeordnete für ein Benefiz-Baseballturnier des Kongresses trainierten.

Der 66-jährige Angreifer war anschliessend von Polizisten erschossen worden. Der Angreifer handelte offenbar aus Wut über US-Präsident Donald Trump. (viw/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Kommt man schwul zur Welt? – Forscher sind der Antwort näher gekommen

Wie zur Hölle schreibt man «Liebe»? Danach hat die Schweiz 2017 gegoogelt 

«Bei welcher Temperatur serviere ich den Wein?»

«Habe beim Asthma-Mittel die Dosis erhöht» – Chris Froome an der Vuelta positiv getestet

Sunrise und Swisscom machen das Internet-Abo bald für viele überflüssig

Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte

«Danke für deine Daten, du Lauch!» Wenn der Facebook-Rückblick ehrlich wäre ...

Ein Klimmzug zuviel: «Rooftopper»-Star filmt, wie er selbst in die Tiefe stürzt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ausgerechnet er: US-Präsident Trump ruft zu Ruhe und Mässigung in Nahost auf

US-Präsident Donald Trump hat angesichts der Unruhen in Nahost nach seiner Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels zu «Ruhe und Mässigung» aufgerufen. Er strebe eine dauerhafte Friedensvereinbarung in der Region an.

«Der Präsident hat Ruhe und Mässigung gefordert, und wir hoffen, dass die Stimmen der Toleranz die des Hasses übertönen», sagte Trumps Sprecher Raj Shah zu Journalisten an Bord der Präsidentenmaschine Air Force One, die Trump am Freitagabend (Ortszeit) zu einer …

Artikel lesen