Luftfahrt

Sibirischer Wind dreht 40 Tonnen Boeing um die eigene Achse

24.03.16, 11:34 24.03.16, 20:16

Eine Boeing 737 der russsichen Fluggesellschaft Nordstar ist am Flughafen von Norilsk in Nordsibirien von derart starken Winden erfasst worden, dass sie sich fast 180 Grad um die eigene Achse gedreht hat. Ein Mitarbeiter des Flughafens hat die unglaubliche Szene gefilmt und das Video anschliessend auf Facebook gestellt:

Norilsk ist eine Stadt der Superlativen: Sie ist die nördlichste Stadt der Welt mit mehr als 100'000 Einwohnern und auch eine der kältesten. Aufgrund des dort ansässigen Weltmarktführers in der Nickelproduktion leider auch eine der schmutzigsten. (kri)

Flughafen Norilsk

Das könnte dich auch interessieren:

Trump-Buch «Fire and Fury» kommt als TV-Serie

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

PSG gewinnt mit 8:0 – Neymar hat gleich bei 6 (!) Treffern seinen Fuss im Spiel 😱

Achtung! Dieses fiese SMS crasht iPhones und Macs 😳

Fall Ansari: Ein schlechtes Date ist kein Übergriff. Und Sex zu wollen kein Verbrechen

Das war knapp! So viel Glück wie diese 14 Menschen wirst du in deinem Leben nicht haben

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

«Klugscheisser» brilliert bis zu dieser Frage, bei der KEINER von 3 Jokern hilft

History Porn Teil XXVI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Eltern ketteten ihre Kinder an Betten: Polizei befreit 13  Geschwister aus Horror-Haus

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zwingli 24.03.2016 18:21
    Highlight  
    1 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.03.2016 19:12
      Highlight Grauslige Klamotten tragen die in diesem Video.
      0 1 Melden
  • DonSaiya 24.03.2016 13:35
    Highlight Naja die 30 oder 40 Tonnen werden vom Wind bewegt aber das 2 Tonnen Fahrzeug wo sie drin hocken und heraus filmen nicht 🤔
    Ach ja, Fliger war sicher leer und im Fahrzeug da waren sie zu zweit drin 😁
    Denke eher der Pilot hat die Handbremse vergessen anzuziehen 🤓
    11 1 Melden
  • Don Quijote 24.03.2016 12:14
    Highlight Ehm, ich denke, die Boeing ist ein bisschen schwerer... ;-)
    10 0 Melden
    • Kian 24.03.2016 12:18
      Highlight Denkst du? Oder hast du nachgesehen? https://en.wikipedia.org/wiki/Boeing_737_Next_Generation#Specifications
      7 2 Melden
    • Don Quijote 24.03.2016 12:22
      Highlight Hab nur oben den Post des Herren als bare Münze genommen :-) Er spricht von 100 Tonnen. Kann zudem wegen dem Schnee eh nicht einschätzen, um welches Modell es sich handelt.

      Und hey Kian, nachschauen können wir nicht, da Ausländer in dieser Stadt nicht erlaubt sind...
      5 1 Melden
    • Kian 24.03.2016 12:35
      Highlight Also hast du doch nachgeschaut;-) Ja, Norilsk scheint ein interessanter Ort zu sein.
      Ich war also auch nicht da. Aber laut Wikipedia betreibt NordStar neun Boeing 737-800 und eine Boeing 737-300. Die Wahrscheinlichkeit ist demnach hoch, dass es sich um eine 737-800 handelt. Diese hat laut den Spezifikationen ein Leergewicht von 41'413 Kilo. Bei der 737-300 wären es 32'700 Kilo.
      7 2 Melden
    • Schreiberling 24.03.2016 14:15
      Highlight Aufgrund der Winglets würde ich sagen es ist eine 737-800. Es gibt zwar auch 737-300 die mit Winglets nachegrüstet wurden, würde mich bei einer russischen Airline aber ein wenig überraschen.
      4 0 Melden
    • Kian 24.03.2016 14:39
      Highlight @Schreiberling: Danke für den Fach-Input. Hab gerade gesehen, dass die Airline NordStar dem Zinkgiganten Norilsk Nickel gehört. Am Geld würde die Nachrüstung demnach nicht scheitern;-)
      4 2 Melden
  • Matrixx 24.03.2016 11:44
    Highlight Also, für mich ist eine Viertelumdrehung 90 Grad, nicht "fast 180 Grad"...
    8 4 Melden
    • Kian 24.03.2016 12:22
      Highlight Zu Beginn des Videos sieht man die eine Seite des Seitenruders, am Ende die andere. Das Fahrzeug, aus dem gefilmt wurde, scheint sich ein bisschen zu bewegen. Also fast 180 Grad.
      11 3 Melden

Schweizer Aviatik-Experten entlarven diesen selbsternannten Flugzeug-Hacker als Aufschneider

Auf Anraten seines Anwalts schweigt Chris Roberts, doch der Schaden ist angerichtet: Mit seiner Behauptung, über das Unterhaltungssystem wiederholt in die Steuerung eines Flugzeugs eingegriffen zu haben, versetzt der US-Hacker die halbe Welt in Aufruhr. Aus einem Untersuchungsbefehl des FBI geht hervor, dass die US-Bundespolizei die Bedrohung offenbar ernst nimmt und den Hacker mehrmals befragt hat.

Doch ist so etwas wirklich möglich? Auf Twitter ist eine Aufnahme aufgetaucht, die …

Artikel lesen