Schweiz

Economiesuisse-Präsident Heinz Karrer (links) und Hans-Ulrich Bigler, Chef des Schweizer Gewerbeverbandes waren sich bei der Kampagne zur USR III nicht immer einig. Bild: KEYSTONE

«Super, Ueli!» – Geheime Chat-Protokolle der USR-III-Befürworter aufgetaucht

Parlamentarier versammeln sich neuerdings in Whatsapp-Chats zu Manöverbesprechungen. Das haben auch die USR-III-Befürworter vor der Abstimmung gemacht. Es wurde ein Fiasko: Erst las ein ungeliebter Gast mit, dann verloren die Beteiligten fast die Nerven ob des Gewerbeverbands-Chefs und schliesslich schmiss sogar Ueli Maurer den Bettel hin. Die geleakten Protokolle:

14.02.17, 15:35 15.02.17, 10:06

... Wenige Tage später ...

Internationale Presseschau zur USRIII

Unternehmenssteuer-Reform III (USR III)

watson trifft auf den Richard Gere der Alpen. Seine Reaktion? Unbezahlbar! 

Wenn das «Schweizervolk» gegen das «Schweizervolk» entscheidet 

«Schweizer Bärendienst»: Das sagt die internationale Presse zur Abstimmung

Warum die Schweizer der Wirtschaftselite nicht mehr trauen

Economiesuisse-Chef Karrer: «Der Druck von EU und OECD wird nicht nachlassen»

USR-III-Verlierer Hans-Ulrich Bigler: «Angstkampagne der Gegner hat verfangen»

Der Mittelstand versteht keinen Spass, wenn es um sein Portemonnaie geht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
44
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
44Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BeWi 15.02.2017 19:58
    Highlight Hammer! Voll ins Schwarze!
    2 0 Melden
  • Seekatze 15.02.2017 11:19
    Highlight Mega. Hab mich bestens amüsiert.
    15 0 Melden
  • Therealmonti 15.02.2017 02:44
    Highlight Wunderbar gemacht, Daria! Mehr solches Zeugs in dieser tristen Trump-Zeit
    37 2 Melden
  • gnoam 14.02.2017 23:11
    Highlight haha, sehr nice
    26 3 Melden
  • TobiasZ 14.02.2017 22:40
    Highlight Danke für originelle schweizee Satire und nicht doofe Kopien von Amis oder Deutschen.
    38 0 Melden
  • ThomasHiller 14.02.2017 22:37
    Highlight Schön auch der deutsche Halb-Nazi Segert dazwischen. Könnt ihr den bitte dauerhaft (Pass und so) bei euch in der Schweiz behalten ? Danke!
    17 2 Melden
  • AnTu 14.02.2017 22:18
    Highlight Da kommt mir die Galle hich wenn ich sowas lese! Und solche Vollpfosten regieren unser Land. Ich will gar nicht wissen wie die bei anderen wichtigen Themen ticken!
    10 51 Melden
    • Typu 14.02.2017 22:35
      Highlight Öhm du hast das mit der Falschmeldungs schon gesehen, ohoder?
      32 0 Melden
    • Markus K 14.02.2017 22:53
      Highlight Das ist doch nur ein Fake. (Man erkennt es daran, dass in Ueli Maurers Texten keine Rechtschreibfehler zu finden sind)😹😹
      65 3 Melden
    • blobb 14.02.2017 22:59
      Highlight Medienkompetenz R.I.P.


      27 1 Melden
    • Rafaela Roth 14.02.2017 23:12
      Highlight Achtung, Satire!
      35 2 Melden
    • blobb 15.02.2017 00:07
      Highlight ups, da hab ich wohl das falsche Bild angehängt :)
      6 0 Melden
    • pamayer 15.02.2017 01:12
      Highlight @markus K
      ... keine Rechtschreibfehler... Habe mich fast vom Stuhl gelacht!
      Selten gut. Danke.
      25 0 Melden
    • Therealmonti 15.02.2017 02:41
      Highlight
      @markus K
      Das isch de Bescht! Grossartig, das mit der Rechtschreibe vom Maurer!
      12 0 Melden
  • Gurgelhals 14.02.2017 20:14
    Highlight Hans-Ueli "ALL CAPS" Bigler. Rofl :-D
    51 1 Melden
  • Neiaberau 14.02.2017 20:01
    Highlight könnte sich doch genau so zugetragen haben. Passt perfekt.
    56 5 Melden
  • Spooky 14.02.2017 19:36
    Highlight Wahrscheinlich wäre es noch viel lustiger, wenn die echten Chats geleakt und veröffentlicht würden 😈
    68 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 14.02.2017 19:16
    Highlight Es wäre gescheiter, diese alten Frauen und Männer würden ihre Finger von den neuen Medien lassen - oder ihren Dummsprech einstellen. Wie kann man nur so hirnverbrannt böd sein...
    In jedem anderen Land müssten sie zurücktreten. (Ueli wäre wahrscheinlich froh, man würde ihn zum Rücktritt auffordern.) Gössi, Karrer und Bigler können einpacken. Sie wollten die Stimmbürger manipulieren und aufs Glatteis führen. Weg damit.
    11 70 Melden
    • Therealmonti 15.02.2017 02:42
      Highlight watson Fake news, Frau Bitterli! Sie können sich wieder abregen.
      23 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 15.02.2017 09:41
      Highlight Der Sinn von Fake-News liegt darin, dass die ganze Welt sie aufgreift und kommentiert, als wären es Real-News. Wenn man sie einfach als Satire abtut, verfehlen sie die Wirkung. Man muss den Faden weiter spinnen.
      1 5 Melden
  • maeteler 14.02.2017 18:46
    Highlight Sooo geil!! Ich gröle🤗🤗😂😂
    39 3 Melden
  • Luenchen 14.02.2017 17:59
    Highlight 😂😂😂😂😂 made my day 😂😂😂😂😂😂
    69 3 Melden
  • cero 14.02.2017 17:37
    Highlight Also wenn Trump ein Linker wär, wären das jetzt alles alternative Fakten. So wie's jetzt aussieht, ist doch alles erfunden - was nicht heisst, dass es den Tatsachen nicht sehr nahe kommen kann.
    Hab mich sehr amüsiert beim Lesen :-), danke!
    51 2 Melden
  • wes 14.02.2017 17:12
    Highlight Spitze!!! Einfach super dieser Tatsachenbericht. Ja liebe sogenannte Elite: Lügen haben kurze Beine und lange Nasen.
    58 6 Melden
  • Midnight 14.02.2017 17:00
    Highlight Die Eveline am Schluss 😂😂😂😂😂😂👏👏
    108 7 Melden
  • Knuddel 14.02.2017 16:46
    Highlight Unglaublich gut! Bitte mehr! 😂😂😂😂😂😂😂
    93 5 Melden
  • DocM 14.02.2017 16:45
    Highlight Luv it, danke Watson&Co
    53 7 Melden
  • Kloddz 14.02.2017 16:41
    Highlight Jetzt bitte noch eins zur Einbürgerung - so mit Glarner und co. :-)
    131 9 Melden
  • AlteSchachtel 14.02.2017 16:27
    Highlight Das ist jetzt aber nicht wahr, oder....?

    Schauderhaft, wie niveaulos und intelligenzbefreit Inhaber von sogenannt verantwortungsvollen Funktionen so sind...

    üüüüüüüübelst! Diese Witzfiguren kann ja keiner ernst nehmen.
    15 101 Melden
    • AlteSchachtel 14.02.2017 16:34
      Highlight :-)) man sollte bei watson wohl alles lesen und die ganze Seite nach Satire hinweisen durchsuchen, bevor man kommentiert.

      Bin voll reingefallen, aber irgendwie würde ich diesen Herr- und Damenschaften solches Verhalten doch zutrauen..........
      145 10 Melden
    • Raemy 14.02.2017 16:36
      Highlight AlteSchachtel, DAS ist jetzt aber nicht wahr, oder....?
      92 2 Melden
    • rauchzeichen 14.02.2017 16:36
      Highlight satire...
      41 0 Melden
    • blobb 14.02.2017 16:37
      Highlight Das ist jetzt aber nicht wahr, oder Alte Schachtel? :D
      37 0 Melden
    • DocM 14.02.2017 16:46
      Highlight Immerhin eine ehrliche Schachtel ;-)
      60 0 Melden
    • blobb 14.02.2017 16:46
      Highlight Medienkompetenz R.I.P. :)
      33 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 14.02.2017 16:48
      Highlight
      45 0 Melden
    • AlteSchachtel 14.02.2017 16:50
      Highlight Es ist wirklich gut! Und ich war wohl etwas verwirrt, nachdem ich vor der Abstimmung schon öfters dachte "Das ist jetzt aber nicht wahr.." wenn Gössi, Bigler, Karrer und Maurer im TV ihre Kommentare abgaben.
      Diese komischen Politiker machen einem völlig gaga. :-)
      71 3 Melden
    • u.s. 14.02.2017 22:00
      Highlight @AlteSchachtel: Bei watson gibt es wohl den 1. April mehrmals jährlich. ;)
      10 1 Melden
  • helios 14.02.2017 16:24
    Highlight
    60 3 Melden
  • Bonnehome 14.02.2017 15:57
    Highlight 😁😂😂😆
    68 1 Melden
  • Peter Wolf 14.02.2017 15:56
    Highlight Super, habe mich köstlich amüsiert. So etwas finde ich auf keinem anderen News-Portal - und darum finde ich Euch auch Spitze!
    146 5 Melden
    • Bau Mol Ain 14.02.2017 21:59
      Highlight Ehemaliger NZZ User?
      22 0 Melden
    • dickmo 14.02.2017 23:12
      Highlight 😀
      10 0 Melden
    • Peter Wolf 15.02.2017 08:17
      Highlight Nö, Watson-Fan seit Anbeginn!
      7 0 Melden

Ganz ohne Plastiksäckli: In Zürich öffnet der erste Zero-Waste-Laden der Deutschschweiz

In Zürich eröffnet der erste Laden ganz ohne Abfall. Wer was kaufen will, muss seinen eigenen Behälter mitnehmen, auch für Nudeln, Reis oder Alkohol. «Zero Waste» heisst die Philosophie und steht ganz im Zeichen der Kreislaufwirtschaft. 

Rüebli, Kartoffeln, Nudeln oder Seife, im Foifi, dem ersten Zero-Waste-Lasten in Zürich, findet man eigentlich alles – ausser eben Plastiksäckli. Der neue Laden steht ganz im Zeichen der Kreislaufwirtschaft und setzt sich zum Ziel, keinen Abfall zu produzieren. Der Durchschnittsschweizer produziert im Jahr 344 Kilogramm Abfall – viel zu viel, finden die Betreiber des «Foifi». Der Name ist ein Vermerk auf die fünf Axiome von Zero Waste, aber auch eine Liebeserklärung an den Zürcher …

Artikel lesen