Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
New Jersey Devils center Nico Hischier, right, of Switzerland, takes a photo with a fan after defeating the Toronto Maple Leafs in an NHL hockey game, Thursday, April 5, 2018, in Newark, N.J. (AP Photo/Julio Cortez)

In Nordamerika konnte er die Fans glücklich machen, in Dänemark muss er leider passen: Nico Hischier verpasst trotz Playoff-Outs die Weltmeisterschaften.  Bild: AP/AP

Probleme mit Handgelenk – Nico Hischier darf nicht an die WM fahren

26.04.18, 20:36 27.04.18, 10:09


Die Schweizer Hockeyfans, welche an die WM nach Dänemark reisen, müssen ihre Party leider ohne Nico Hischier feiern. Der 19-jährige Shootingstar erhält von seinem Arbeitgeber keine Freigabe für die WM. 

Die New Jersey Devils schreiben auf Twitter, dass Nico Hischier während der ganzen Saison mit einer Verletzung an seinem linken Handgelenk gekämpft habe. Er müsse zwar nicht operiert werden, «braucht aber eine zwei- bis vierwöchige Ruhigstellung.» 

Bisher war noch nichts von einer Verletzung Hischiers bekannt. Die Nachricht kommt auch etwas überraschend, absolvierte der Walliser doch sämtliche 82 Spiele der Regular Season.

Verstärkt werden die Eisgenossen aber ab Montag von drei anderen NHL-Söldnern. So stossen Mirco Müller, Dean Kukan und Sven Andrighetto zum Team von Patrick Fischer. (cma)

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

25
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ujay 27.04.2018 04:54
    Highlight Eine Verletzung aus dem Ärmel zu schütteln tönt eleganter für die Devils Verantwortlichen, als den Einsatz an der WM zu verbieten. Was für ein Zufall, dass vom demselben Team auch der Tscheche Pavel Zacha nicht auflaufen darf.....wegen Verletzung 😎. Beide haben aber die ganze Saison in der NHL gespielt, für die WM langts dann nicht. Völlig unglaubwürdig.
    11 6 Melden
    • Willy Tanner 27.04.2018 07:52
      Highlight Und alle Amis geben sie frei!
      8 3 Melden
  • ta0qifsa0 27.04.2018 00:21
    Highlight Für mich sah er mitte Playoffs schon platt aus, daher glaube ich, dass dieser Entscheid ihm zugute kommen wird. Auch wenn es von Seite der Devils wirkt, als sei unbedingt nach einem Grund gesucht worden, ihn nicht gehen zu lassen. Alle sprechen nur von der Quali-Belastung, die zweifelsfrei extrem hoch war.. Aber auch das mediale Interesse seit Nico vs. Nolan sollte nicht einfach missachtet werden.

    Sehen wirs positiv.. Nach der Olympia-Enttäuschung stehen jetzt diverse Spieler (und natürlich auch das Trainergespann) in der Schuld und können sich nicht einfach hinter Hischier verstecken.

    15 0 Melden
  • zellweger_fussballgott 26.04.2018 22:42
    Highlight War zu erwarten, sowie dass das Trio aus NSH und Meier aufgrund des Stanley-Cup nicht soweit kommen.
    Dafür haben wir sehr viele NHL-Stars, die dabei sind und an einer WM genügend Potenzial haben uns in den Viertelfinal zu schiessen. Danach ist alles möglich
    4 7 Melden
    • Pana 27.04.2018 01:32
      Highlight Hier nochmals. Auch Spieler die im Stanley Cup aus der nächsten Runde ausscheiden, können noch an die WM nachnominiert werden. Gerade bei der Schweiz, würde dies wirklich Sinn machen (die 4 von dir genannten).
      4 3 Melden
    • zellweger_fussballgott 27.04.2018 07:55
      Highlight Ja könnten sie. Jedoch denke ich nicht, das einer der vier, höchstens Meier, überhaupt einer Nachnominierung nachkommen würden...
      2 3 Melden
    • Fibeli 27.04.2018 19:27
      Highlight @zellweger_fussballgott :

      warum nicht?
      1 0 Melden
  • leu84 26.04.2018 22:37
    Highlight Nico Hischier ist ein Spieler mit sehr viel Potenzial. Bei NJD hat er ein Umfeld, wo er reifen kann. Hier in der Schweiz wäre er von manchen Medien zum Hockey-Heilsbringer erkoren worden, was bei seiner Entwicklung nicht gut sein kann. Wäre ich Cheftrainer, dann hätte ich ihn für diese WM noch nicht aufgeboten.
    20 8 Melden
    • chnobli1896 27.04.2018 12:22
      Highlight Naja, wenn ich Cheftrainer bin und Nico Hischier spielen will und darf da kann ich es mir kaum erlauben ihn nicht aufzubieten..
      2 0 Melden
  • TodosSomosSecondos 26.04.2018 22:19
    Highlight Hischier hat sich nen Urlaub verdient und dann folgen ein paar Monate im Kraftraum ... für WMs bleiben noch Jahre
    45 2 Melden
    • Rock'n'Rohrbi 26.04.2018 22:39
      Highlight Oder aber ...Nico dominiert auf Jahre die NHL und spielt länger in den Playoffs? Dann wirds auch nichts mit WM spielen.
      17 1 Melden
    • TodosSomosSecondos 27.04.2018 00:43
      Highlight Die NHL ist zum Glück nicht die Bundesliga oder die Super League... also mach ich mir da wenig Sorgen und wenn doch... dann kann ich damit auch irgendwie leben
      7 0 Melden
  • Mia_san_mia 26.04.2018 22:09
    Highlight Schon OK. Es wäre natürlich schön gewesen, aber er soll sich jetzt besser vom ersten NHL-Jahr erholen.
    31 2 Melden
  • Willy Tanner 26.04.2018 21:19
    Highlight Klar, die amis zittern um eine medaille! Wie niedlich. Die wird ihnen aber nino schon vermasseln! 😜🇨🇭💪
    52 31 Melden
    • Raembe 27.04.2018 04:10
      Highlight Wenn wir ehrlich sind, zittern wir um die Quali für die nächste Runde....
      18 2 Melden
    • Madmessie 27.04.2018 11:12
      Highlight Ich zittere um die Playoffquali und dem Spiel gegen Schweden. Mittlerweile muss man ja ein Madochist sein um dieses Spiel zu schauen.
      1 1 Melden
  • Rock'n'Rohrbi 26.04.2018 21:04
    Highlight Hockeynews berichtet von einer chronischen Handgelenks Verletzung bei Nico. Was da wohl dran ist und zutrifft? Denke eher dass NJD einfach den Jungen schützen und zur Pause lenken will.
    76 3 Melden
    • Züzi31 26.04.2018 22:19
      Highlight Scheinbar hat er schon die Playoffs in den Junioren letztes Jahr mit einer Handgelenksverletzung gespielt.
      10 1 Melden
    • Rock'n'Rohrbi 26.04.2018 22:39
      Highlight Okay, das wusste ich nicht ...somit ist neh Pause überfällig.
      10 0 Melden
    • Grigor 27.04.2018 00:25
      Highlight Scheinbar letztes Jahr das gleiche Problem? Hab dazu mal gegoogelt und überhaupt nichts gefunden. Bei einem Nr. 1 Draft Pick eher unwahrscheinlich. Woher hast du diese Info?
      0 2 Melden
    • Hayek1902 27.04.2018 03:11
      Highlight Pfff, die können auch einfach sagen dass er ihnen zu wichtig ist und deshalb nicht spielt, da müssen sie keine ausrede erfinden. Ergo wird das mit der hand wohl stimmen.
      8 0 Melden
    • Züzi31 27.04.2018 07:53
      Highlight Scheinbar, weil ich es von vor dem draft in Erinnerung hatte.
      Wie auch immer. "Hfboards" Etwa das 10 Ergebnis auf Google. Das Hischier in seiner damals ersten Saison in Nordamerika als Junior nicht zwingend die ganz grossen Schlagzeilen macht, ist auch ziemlich klar.
      1 0 Melden
  • MaxHeiri 26.04.2018 20:50
    Highlight Jammerschade! Wenn 2 vom Trio Josi, Niederreiter und Hischier dabei wären, sähe ich realistische Chancen für eine Halbfinal Quali einmal
    12 14 Melden
    • släppschött 27.04.2018 07:03
      Highlight Es sei den im Viertelfinale wartet Deutschland😂😂😂
      Die sind gut gecoacht wir nicht. Ich hoffe unsere NHL Jungs an der wm spielen nicht zu gut sonst kommen dieser Raffainer noch auf die Idee nochmals den Vertrag von Plauderi Fischer vorzeitig bis 2022 zu verlängern!
      21 2 Melden
  • estelle_pink 26.04.2018 20:48
    Highlight gute Entscheidung der Devils!
    der Junge soll jetzt erst einmal all die neuen eindrücke verarbeiten und dann mit neuer kraft in die saisonvorbereitung stürzen
    115 12 Melden

3 Tore in 4 Minuten – wie die Schweiz in den WM-Halbfinal stürmte

Das Eishockey-Nationalteam steht an der WM in Dänemark in den Halbfinals. Die Schweizer besiegten Finnland nach einem 0:1-Rückstand bis zur 30. Minute mit 3:2. Im Halbfinal trifft die Schweiz am Samstag auf Kanada.

In magischen 235 Sekunden wurde das Fundament für den historischen Sieg gelegt. Gegen Finnland hatte die Schweiz an Weltmeisterschaften seit 1972 nie mehr gewonnen. In den 46 Jahren seither gab es bloss an den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary einen glückhaften 2:1-Sieg über die Suomi.

Mit Glück und Fortune hatte der Schweizer Sieg in Herning wenig zu tun. Die Schweizer rissen im zweiten Abschnitt die Initiative vehement an sich und wurden für ihre mutige Spielweise mit drei Toren …

Artikel lesen