UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weisse Pracht

Due to heavy Easter traffic there was only stop an go for some kilometers for the many travellers on the northern side of the Gotthard highway A2 near Amsteg,  Switzerland, Thursday night, April 12, 2001. The traffic was still slow on Friday morning. (KEYSTONE/Sigi Tischler)    === ELECTRONIC IMAGE ===

Stau am Gotthard.  Bild: KEYSTONE

Wegen Schneefall Stau auf A1 und A2 – Chaos im Zürcher Pendlerverkehr wegen Notbremse-Einsatz 

Heftiger Schneefall hat am Donnerstag Morgen in der ganzen Schweiz für Verkehrsprobleme gesorgt. Auf der A1 und der A2 staute sich der Verkehr infolge von Unfällen. Ein Notbremse-Einsatz im Zürcher S-Bahnverkehr sorgte für Verspätungen und Zugausfällen im Grossraum Zürich.

29.01.15, 07:03 29.01.15, 10:34

Der Bahnverkehr auf den Zürcher S-Bahn-Strecken ist am Donnerstag Morgen teilweise unterbrochen. Wie die SBB auf ihrem Twitter-Feed mitteilt, ist der Bahnverkehr rund um den Bahnhof Hardbrücke eingeschränkt. Grund ist gemäss SBB-Homepage ein Zug, der die Strecke blockiert. 

Verspätungen im Grossraum Zürich. bild: leserreporter

Verspätungen, Zugausfälle und Umleitungen im Grossraum Zürich sind die Folge. Weshalb der Zug die Strecke blockiert, ist bislang nicht bekannt. Pendler berichten, dass ein Fahrgast die Notbremse gezogen hat. Dies sei in den S-Bahnen per Durchsage mitgeteilt worden.

SBB-Mediensprecher Christian Ginsig bestätigt diese Information: «Um 7.23 Uhr zog ein bislang nicht identifizierter Fahrgast in der S-15 Richtung Hardbrücke auf der Rampe im Museumsbahnhof die Notbremse.» Die stillstehende S-15 blockiert in der Folge während einer halben Stunde den Verkehr im Museumsbahnhof, die Fahrgäste mussten im Wagen ausharren. «Um 7.47 Uhr konnte die S-15 ihre Fahrt fortsetzen», so Ginsig. 

Steckst du im Verkehr fest? Bist du mit den Nerven am Ende? Bereust du, dass du heute überhaupt aufgestanden bist? Schick uns Fotos, Videos oder Tweets. Wir teilen dein Leid.

Rechzeitig zum Pendlerverkehr hat in der ganzen Schweiz starker Schneefall eingesetzt. Verschiedene Unfälle und Schnee auf der Strasse sorgen derzeit für Verkehrsbehinderungen. So sorgt ein Unfall auf der A1 zwischen Uzwil und Gossau für Stau auf der Fahrspur in Richtung St. Gallen. 

In der Gegenrichtung herrscht zwischen Oberwinterthur und Wülflingen ebenfalls Stau wegen eines Unfalls, genauso wie auf der A4 zwischen Affoltern am Albis und dem Autobahndreieck Verzweigung Blegi. Der rechte Fahrstreifen ist gesperrt. 

Weitere Verkehrsbehinderungen wegen Schneefalls meldet der TCS auf der Hauptstrasse zwischen Altdorf und Göschenen und auf der A2 zwischen Amsteg und Göschenen vor dem Gotthard in beiden Richtungen. 

Schneekettenpflicht ist angesagt auf der Hauptstrasse H8 zwischen Wattwil und Ricken. (thi)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mailand-Reisende aufgepasst: Die Astoro-Flotte der SBB ist derzeit stark reduziert

Aktuell können sechs Astoro-Züge nicht eingesetzt werden. Die Federn in den Drehgestellen weisen nicht die geforderte Dauerfestigkeit auf und müssen ersetzt werden. 

Die Verfügbarkeit der internationalen Astoro-Flotte der SBB ist derzeit stark reduziert. Aufgrund von fehlerhaft produzierten Federn stehen zurzeit vier von total 19 Fahrzeugen nicht zur Verfügung. Zwei weitere Astoro-Züge befinden sich in der Revision, wie die SBB am Mittwoch in einer Medienmitteilung schreiben. 

Die Astoro werden für den internationalen Verkehr zwischen Frankfurt–Basel–Mailand, Zürich–Mailand–Venedig und Genf–Mailand eingesetzt.

Bis zum Austausch aller betroffenen Federn …

Artikel lesen