DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bern: Regierung ist mit Sonderschulstrategie noch immer nicht weiter

29.10.2015, 04:4629.10.2015, 07:43
  • Erneut steht der Kanton Bern bei der Sonderschulstrategie am Berg: Sie verzögert sich um ein weiteres halbes Jahr, wie die «Berner Zeitung» schreibt. Dies nicht ohne Grund: Viele Fragen sind noch ungeklärt. Die schwierigste Frage ist laut Erziehungsdirektor Bernhard Pulver die der Finanzierung.
  • Heute erhalten Regelschulen von der Erziehungsdirektion 70 Prozent ihrer Lohnkosten erstattet, den Rest bezahlt die Standortgemeinde. Dies könnte auch für die Sonderschulen gelten. Doch: Wenn die Wohngemeinde eines Schülers dafür aufkommen müsse, bestehe die Gefahr, dass die Gemeinde das Kind weiterhin in die Regelklasse schicke, da die Sonderschule teurer ist.
  • Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Gemeinden in ihrer Gesamtheit solidarisch die restlichen 30 Prozent tragen würden. (rwy.)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kommentar

Dein Covid-Zertifikat könnte einen fiesen Fehler haben, so wie meines 😌

Covid-Zertifikate können Fehler enthalten. Hier erfährst du, wie die für die Kontrolle unverzichtbaren Angaben geändert werden.

Dieser Beitrag ist eine Mischung aus persönlichem Erfahrungsbericht und Zusammenfassung der wichtigsten Fragen und Antworten zu Fehlern in Covid-Zertifikaten.

Ich bin nie richtig warm geworden mit meinem zweiten Vornamen. Aber was solls: Er ist nun mal in meinen amtlichen Ausweisen eingetragen.

Und genau da begann heute Morgen das Problem. Wobei ich zunächst gar nichts davon mitbekam. Meine Frau war es, die während der Autofahrt zur Arbeit Radio hörte. Ob über UKW oder DAB+ tut hier nichts zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel