Bern
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Doku zeigt berüchtigte Bande

Berner Sprayer in Action: «031 ist keine gewalttätige Gang»



Es ist praktisch unmöglich, durch die Berner Innenstadt zu spazieren, ohne die Zahlenkombination 031 zu sehen: Das Markenzeichen der gleichnamigen Sprayergang prangt in verschiedensten Formen an Häuserfassaden, Bahnwagen und Bushaltestellen.

Zum zehnjährigen Bestehen widmet die Serie «5 Minutes» der Bande eine 14-Minütige Dokumentation und begleitet die vermummten Sprayer bei ihren Streifzügen. «Es ist wichtig, der Welt den eigenen Stempel aufzudrücken», sagt ein Mitglied mit künstlich verzerrter Stimme. In der tristen Realität seien Züge mit Graffitis ein «Hoffnungsschimmer», ein zeichen, «noch immer sich selber sein zu können».

Der Sprecher der Produktionsfirma des Films gibt sich im Bund überzeugt: «031 ist keine gewalttätige Gang.» Das ist umstritten. Die Gruppe macht nicht nur mit ihren Graffitis Schlagzeilen, sondern auch wegen gewaltsamer Übergriffe auf die Polizei, Drohungen oder Krawallen an der Berner Reitschule. Das Berner Jugendamt attestiert der Bande gemäss «Bund» «einen Hang zur Delinquenz» und bringt sie mit einer «grossen Anzahl von teils schweren Delikten» in Verbindung. (rey)

Das Zürcher Pendant zu 031: KCBR - Live Life Like

abspielen

Video: YouTube/Hans Müller

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Rauszeit

Erkennst du diese 11 Berge anhand von Emojis?

Oder anders gefragt: Wie gross ist dein Interpretations-Talent? Beweise dich jetzt im Bergnamen-Quiz!

Artikel lesen
Link zum Artikel