DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tod im Meer

Hai tötet 17-jährigen Australier 



Bei einem Haiangriff vor der Nordostküste Australiens ist ein 17-Jähriger ums Leben gekommen. Nach Angaben der Rettungsdienst wurde der Junge am Montag an einem Riff vor Port Douglas von dem Tier attackiert und erlitt Verletzungen am Oberschenkel, in der Leistengegend und am Oberarm.

Er sei offenbar innerhalb kürzester Zeit verblutet, sagte der Leiter der Rettungsdienste von Queensland, Greg Thiedecke. Er betonte, es handle sich um einen «sehr seltenen» Zwischenfall. In 25 Jahren als Rettungssanitäter habe er keinen einzigen Haiangriff erlebt.

Rettungskräfte vor Ort. twitter

Haie sind an Australiens Küsten sehr verbreitet. Experten zufolge nimmt die Zahl der Hai-Attacken zu, da immer mehr Menschen Wassersport betreiben. Im Oktober verlor ein junger Surfer bei einem Haiangriff an der Südküste von Western Australia Teile beider Arme. Im September wurde ein Mann beim Schwimmen vor Byron Bay an der Ostküste getötet. (whr/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Crash mit Reh: Autofahrerin (65) stirbt nach Unfall auf der A1 im Aargau

Tödlicher Unfall auf der A1 im Aargau: Eine Autofahrerin fuhr gestern Nachmittag auf der Autobahn in ein Reh, das sich auf die Autobahn verirrt hatte. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu, denen sie später im Spital erlag.

Die 65-jährige Genferin fuhr am Mittwochnachmittag auf der A1 in Fahrtrichtung Bern auf der Überholspur, wo es zum fatalen Unfall kam. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Aargau hatte das Reh die Windschutzscheibe des BMW durchschlagen. Das Reh war tot, die Lenkerin …

Artikel lesen
Link zum Artikel