DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mitten in Basel

Mann auf offener Strasse angeschossen 

12.11.2014, 22:38

In Basel ist am frühen Mittwochabend ein Mann auf offener Strasse angeschossen worden. Der 56-Jährige wurde durch mehrere Schüsse schwer verletzt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte. Nach bisherigen Erkenntnissen war das Opfer zusammen mit einem Kollegen in der Klybeckstrasse unterwegs. Plötzlich gab ein Mann mehrere Schüsse auf ihn und seinen Begleiter ab. Anschliessend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Dem Opfer gelang es, sich zur Polizeiwache Clara zu begeben, von wo aus es sofort durch die Sanität ins Spital gebracht wurde. Sein unverletzter Kollege begab sich ebenfalls auf die Polizeiwache. Der genaue Tathergang und der Grund der Auseinandersetzung sind noch nicht geklärt, wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilte. Die Polizei erliess einen Zeugenaufruf. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Stand-up-Paddling bei Hochwasser? Drei Basler kommt das teuer zu stehen

Mitte Juli stiegen nach andauernden Niederschlägen in der ganzen Schweiz die Pegel der Fliessgewässer. Mehrere Gemeinden verhängten ein Schwimmverbot. Das Verbot und das schlechte Wetter schienen aber nicht alle vom Planschen abzuhalten. Auf dem Rhein in Basel wurden damals trotz der Absperrungen zwei Männer in einem Schlauchboot und eine Person auf einem Stand-up-Paddle gemeldet, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt in einem Facebook-Post schreibt.

Die Böötler verursachten am 18., der …

Artikel lesen
Link zum Artikel