DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Warum die Wand einstürzte, ist unklar.
Warum die Wand einstürzte, ist unklar.bild: kapo zürich
Glück im Unglück

Hausmauer in Elgg ZH eingestürzt

12.08.2014, 14:5212.08.2014, 15:27

Bei Renovationsarbeiten an einer alten Fabrik in Elgg ist am Dienstagvormittag eine Aussenmauer eingestürzt. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Zürich wurde kurz nach 11 Uhr nach Elgg an die Bahnhofstrasse gerufen. Dort ist eine Baufirma mit Renovationsarbeiten an einem alten Fabrikgebäude beschäftigt. 

Aus bisher ungeklärten Gründen stürzten eine Aussenwand und ein Teil des Fussbodens in der ersten Etage ein. Der Sachschaden wird zurzeit auf 200‘000 Franken geschätzt. Die genaue Ursache des Einsturzes wird durch die Kantonspolizei Zürich untersucht.  (whr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grenzübergang Thayngen nach Sprengstoffalarm stundenlang gesperrt

Zöllner in Thayngen SH haben bei der Kontrolle einer verdächtigen Ladung am frühen Donnerstagmorgen mutmasslich Sprengstoff gefunden. Erste Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf ein terroristisches Motiv. Die Grenze war bis am Mittag für alle Fahrzeuge gesperrt.

Zur Story