DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«Mama always said life was like a box of chocolates. You never know what you're gonna get.»
«Mama always said life was like a box of chocolates. You never know what you're gonna get.»
Bild: Kafi Freitag
FRAGFRAUFREITAG

Liebe Kafi. In meinem Alter heiraten alle und gründen eine Familie. 

08.06.2015, 15:3808.06.2015, 15:42

Muss ich das auch, um glücklich zu sein? Oder werde ich eines Tages alt und einsam im Altersheim sitzen? Liebe Grüsse. Julia, 34

Liebe Julia 

Die meisten Menschen, die alt und einsam im Altersheim sitzen, sind nicht kinderlos. Im Gegenteil. Heute sitzt eine Generation im Heim, die 3 oder mehr Kinder in die Welt gestellt hat. Und trotzdem oftmals einsam den Lebensabend verbringt. Weil die Kinder nicht in der Nähe wohnen und mit der eigenen Familie, mit dem Job, dem Hobby und anderem Kleinkram beschäftigt ist. Ein Kind scheint also nicht vor der Einsamkeit im Alter zu schützen.

Ob es davor glücklich macht, ist ebenso fraglich. Schliesslich ist es nicht die Aufgabe eines Kindes, seine Eltern glücklich zu machen. Das wäre ja noch schöner! Dennoch will ich nicht bestreiten, dass ein Kind ein Leben reich machen kann. Jedenfalls mir ist es so passiert. Mein Kind hat mein Leben auf den Kopf gestellt und vieles relativiert. Und das ist vermutlich etwas vom Besten am Kinderkriegen; es verhindert, dass man sich 80 Jahre lang um sich selber dreht und das Gefühl bekommt, alles und alle anderen müssten das auch tun. Die Relativierung und die Verschiebung der eigenen Werte bereichern einen. Wenn es das Kind dann auch noch tut; umso besser. Aber Erwartung darf es nicht sein.

Wenn Sie nur ein Kind haben wollen, weil jetzt alle eins haben, dann können Sie sich auch das neue iPhone 6 zulegen. Das haben jetzt auch alle. Und wenn man es gesehen hat, kann man sich das iPhone 7 und danach das 7plussuperultra kaufen. Das reicht meiner Meinung nach nicht als Motivation für ein Kind. Gleichzeitig vertrete ich aber den sehr altmodischen Standpunkt, dass wir Frauen im Prinzip fürs Kindergebären programmiert sind und es nie falsch ist, wenn man seinem eigenen Ablaufplan folgt.

Ich kenne einige Frauen, die haben sich ganz bewusst gegen Kinder entschieden und haben heute ein reich erfülltes Leben. Dann kenne ich solche, die sich nicht bewusst dagegen entscheiden haben, sondern bei denen es aus irgendeinem Grund nicht geklappt hat und die heute zum grösseren Teil damit hadern. Weil es keine freie Entscheidung war, sondern eher Schicksal. Frauen mit Kindern, die sich rückblickend lieber dagegen entschieden hätten, kenne ich keine. Ich weiss, dass vor ein paar Monate diese Motherhood-Regret-Sache in aller Munde und Presse war. Aber das war meiner Meinung nach ein inszenierter Scheiss, der irgend ein vorsommerliches Loch zu füllen hatte. In meiner Praxis sitzen regelmässig Männer und Frauen, die ihre Kinder gerne mal auf den Mond schiessen würden, weil sie am Anschlag sind. Die Elternschaft ernsthaft bereuen, tut niemand davon.

Ob Ihnen das die Entscheidung abnimmt? Hoffentlich nicht! Denn die müssen Sie und Ihr Partner ganz alleine treffen.

 Ganz herzlich, Ihre Kafi.

Fragen an Frau Freitag? ​ 
Hier stellen! 


Kafi Freitag (39) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.



Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie ist verheiratet und Mutter eines zehnjährigen Sohnes.



Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?

Sälber tschuld! Hier nachlesen!
Bild: Kafi Freitag

Mehr zum Thema

    FragFrauFreitag
    AbonnierenAbonnieren
Hoi Kafi. Wie bringt man ein Kind davon ab, Fluchwörter zu benutzen? Liebe Grüsse. Sandra, 30
Liebe Kafi. Ich stecke in der Klemme. Eine Bekannte, die ein gleichaltriges Kind wie ich hat, ist erneut schwanger und hat mich angefragt, ob ich Gotte werden würde. Ich bin total überrumpelt, da die Frau keine Freundin von mir ist. Ich mache mehr mit i
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

FragFrauFreitag

Liebe Kafi. Gibt es Menschen, die seit jeher mit dem selben Menschen monogam lebend zu 100 Prozent glücklich sind? 

Liebe FränziKrasse Frage, irgendwie. Mir hat es grad etwas den Atem geraubt, als ich sie gelesen habe. Und zwar nicht wirklich auf die gute, auf die breathtaking Art. Sondern mehr so im Sinne von Kehle zuschnüren. Krass, wirklich.Als erstes will ich Ihnen mal eine Frage zurück stellen: Gibt es überhaupt Menschen, die zu 100 Prozent glücklich sind? In irgendeiner Lebensform sei es in einer monogamen Beziehung, in einer polygamen, frisch und fröhlich herumfickend oder als Single? Denken Sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel