Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wortspielsport 3! Noch mehr hochintelligente Wortspiele

Willkommen zum dritten Teil von Wortspielsport, liebe Athleten der bescheuerten Unterhaltung.



Beginnen wir mit dem dümmsten Beispiel.

Image

Bild: KEYSTONE/shutterstock

Autsch.

Republican presidential candidate Donald Trump speaks during a news conference at the Trump National Golf Club Westchester, Tuesday, June 7, 2016, in Briarcliff Manor, N.Y. ( Photo/Mary Altaffer)

Bild: AP

Weiter geht's mit einer lokalen... Persönlichkeit.

Die SVP Nationalraetin Natalie Rickli posiert am Montag, 2. Dezember 2013 im Bundeshaus in Bern. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bild: KEYSTONE/shutterstock

Haha.

Image

Ich liebe meinen Job bei watson. Er ist manchmal sehr dumm und das macht sehr viel Spass.

Nationalraetin Natalie Rickli, SVP-ZH, aeussert sich zur Revison des Radio- und Fernsehgesetzes, RTVG, am Dienstag, 5. Mai 2015, in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Bild: KEYSTONE/shutterstock

Kurz zurück nach Amerika

epa05353756 (FILES) A file picture dated 19 November 2012 shows US President Barack Obama (L) and then US Secretary of the State Hillary Clinton (R) wave as they leave Yangon International Airport, Yangon, Myanmar. US President Barack Obama has officialy endorsed US Democratic Party Presidential candidate and former Secretary of State Hillary Clinton for president in a prerecorded video released by the Clinton campaign on 09 June 2016.  EPA/LYNN BO BO *** Local Caption *** 50603087

Bild: EPA FILES/shutterstock

Wir kommen bereits zum Finale.

Image

Sorry, lag auf der Hand.
bild:keystone/shutterstock

Wow. Echt jetzt?

Image

HAHAHA!
bild:keystone/shutterstock

You... You didn't...

Image

bild:keystone/shutterstock



Und nachfolgend nochmals die Teile 1 & 2 von Wortspielsport:



Den Einstieg macht ein bekannter Philosoph und Gutmensch.

ImageImageImageImage

Bilder: Keyston/shutterstock

Den haben die Winterthurer ja bestimmt noch nie gehört. 

Platz im Innenhof der Spitalgasse in der Altstadt von Winterthur, Schweiz, aufgenommen am 13. Juli 2007. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

View of a square in the inner courtyard of the Spitalgasse lane in the old town of Winterthur, Switzerland, pictured on July 13, 2007. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bilder: KEYSTONE

Input von Lina. <3

Image

bilder: keystone/shutterstock/Facebook

Zur Abwechslung mal kein Wortspiel. Nur Albert Rösti.

Portrait von Albert Roesti, Nationalrat der SVP des Kantons Bern, aufgenommen am 8. Dezember 2015 in Bern. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bilder: keystone/shutterstock

Sorry Mel. 

Swiss actress Melanie Winiger guides through the 61st FIFA Congress in Zurich, Switzerland, Tuesday, May 31, 2011. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)Swiss actress Melanie Winiger guides through the 61st FIFA Congress in Zurich, Switzerland, Tuesday, May 31, 2011. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)Swiss actress Melanie Winiger guides through the 61st FIFA Congress in Zurich, Switzerland, Tuesday, May 31, 2011. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)Swiss actress Melanie Winiger guides through the 61st FIFA Congress in Zurich, Switzerland, Tuesday, May 31, 2011. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

bilder: keystone/shutterstock






Und hier nochmals «Wortspielsport Nr. 1»

Beginnen wir mit der leichten Kost.

Switzerland's Lara Gut celebrates on the podium after winning a women's Alpine ski downhill race, in La Thuile, Italy, Friday, Feb. 19, 2016. (AP Photo/Alessandro Trovati)

Bild: AP

Es geht aalglatt weiter.

Portrait von Balthasar Glaettli, Nationalrat der Gruen des Kantons Zuerich, aufgenommen am 8. Dezember 2015 in Bern. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bild: KEYSTONE

Okay, für den entschuldige ich mich persönlich.

Image

keystone/shutterstock

Zurück zur Einfachheit.

Swiss rapper Andres Andrekson aka Stress performs during the Openair music festival in Frauenfeld, Switzerland, Saturday, July 12, 2014. The 20th OpenAir Frauenfeld takes place from 10 to 12 July 2014. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Es wird wieder schwieriger.

ImageImageImageImage

keystone/shutterstock

Ja, hier habe auch ich leicht geweint.

ZH Moergeli Christoph SVP

keystone

Und gleich noch eine Keule.

Un agent de la police municipale lausannoise controle une voiture et distribu des brochures pour une campagne de prevention routiere ce mercredi 2 mai 2012 a Lausanne. La police de Lausanne menera une campagne de prevention dans le but de sensibiliser conducteurs et pietons aux problematiques liees a la traversee de la chaussee. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Bild: KEYSTONE

Nun zum Finale.

Der Basler Saenger Sebastian

Bild: KEYSTONE/shutterstock

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Hier findest du Rafi Hazeras Hipsterlitheater.

Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Comedy in der Zukunft

Image

Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sambeat 11.06.2016 01:35
    Highlight Highlight Rafi, ich mag Deine Art, und ich bin mit Sicherheit nicht der einzige, der so denkt.
    Aber: Ich habe das Gefühl, dass Du Dich in letzter Zeit vermehrt gefragt hast: Wie kann ich noch lustiger werden? Wie kann ich das toppen??
    Hör auf, lustig sein zu wollen und das penetrant zu pushen. Der Erwartungsdruck ist heutzutage enorm und er bricht fast jeden...
    Erinnere Dich an "Hallöle, nöd fäschreckä, ich bi di Nachber!" (Stimmt vielleicht nicht wortwörtlich, aber Du weisst, was ich meine.) Du trägst den Schalk in Dir, und er kommt raus, wann er will :)
    • R&B 11.06.2016 12:42
      Highlight Highlight Ja Rafi hat einen fantastischen Humor! Loooooooooooooove it! Ich habe diesmal genau das Selbe gedacht: Produktionsdruck, aber es will momentan grad nicht richtig und das ist völlig okay so. Bin ein mega Fan von Rafi und freue mich auf seine kommenden Schandtaten!
  • sambeat 10.06.2016 23:30
    Highlight Highlight Donald will alles niedertrumpeln.
    Das ist meines Erachtens eher ein Wortspiel...
  • Coffee2Go 10.06.2016 15:17
    Highlight Highlight Wieso find ich din Humor bi dene Wortspiel"witz" überhaupt nöd luschtig? Und das sogar als aktive SP wähler!
    • Boston5 10.06.2016 16:06
      Highlight Highlight Findi au, sus findis Hipsterlitheater jo guet, aber die Wortspiel sind nit so das Wahre.
    • Rafi Hazera 10.06.2016 17:21
      Highlight Highlight I see. Aber grundsätzlich findet ihr Wortspiele sonst lustig?
    • Boston5 10.06.2016 17:27
      Highlight Highlight Ja, die bei der Flachwitzchallenge wo sie sich mit Wasser anspritzen, zum Beispiel ;)
  • WC-Entchen 10.06.2016 15:05
    Highlight Highlight Hey Albert
  • Waldorf 10.06.2016 13:59
    Highlight Highlight Weiss au ned warum...aber d'Nathalie freakt chli würdi irgendwie. Bin erregt und beschämt zugliich...so vill gfühl...
  • giftzwerg 10.06.2016 13:36
    Highlight Highlight de baschi, naschi, haschi, überraschi <3 isch und blibt de best

Afghane begeht in Nidwalden Suizid – der Fall deckt ein brisantes Problem auf

Ein 22-jähriger vorläufig aufgenommener Afghane beging vergangene Woche im Kanton Nidwalden Suizid. Dass er unter psychischen Problemen litt, wussten die zuständigen Behörden nicht.

Vergangene Woche hat sich ein 22-jähriger Afghane in Buochs, im Kanton Nidwalden, das Leben genommen. Das schreiben die Nidwaldner Behörden in einer Medienmitteilung. Der junge Mann befand sich seit Sommer 2015 in der Schweiz und besass den Status eines vorläufig Aufgenommenen. Das heisst, sein Asylgesuch wurde zwar abgelehnt, eine Ausweisung nach Afghanistan war allerdings nicht zumutbar. 

Der 22-Jährige sei in Nidwalden gut integriert gewesen, habe neben dem obligatorischen …

Artikel lesen
Link to Article