Blogs
Watts on

Wir haben den Renault Scenic getestet

Der neue Renault Scenic E–Tech Electric ist für Familien konzipiert
Der neue Renault Scenic E–Tech Electric ist für Familien konzipiert
Watts on

Der Renault Scenic, Nachhaltigkeit und Reichweite stehen im Mittelpunkt

Der Renault Scenic ist schon seit 27 Jahren eine Erfolgsgeschichte. Nun präsentiert er sich neu mit einem 100-prozentigen Elektroantrieb und einer Rekordreichweite. So verkörpert er das Ziel von Renault, Autohersteller für einen «gerechten Wandel» zu werden. Eine Betrachtung des neuen Fahrzeugs.
05.09.2023, 08:22
Jerome Marchon
Jerome Marchon
Folge mir
Mehr «Blogs»

Ende 1996 wurde mit der Lancierung des Scenic der ersten Generation das Segment der Kompaktvans eingeführt. Der Name steht für «Safety Concept Emodied in a New Innovative Car». Seitdem hat sich der bei Familien beliebte Scenic immer weiter entwickelt, um ihren Anforderungen gerecht zu werden. Heute definiert er mit seinem 100-prozentigen Elektroantrieb das Konzept des Familienautos neu, von dem vielseitige Nutzungsmöglichkeiten in jeder Situation erwartet werden: Es muss möglich sein, die Kinder jeden Tag in die Schule zu bringen, aber auch längere Fahrten am Wochenende oder in den Ferien zu unternehmen.

Das Familienauto par excellence

Der neue Renault Scenic E-Tech Electric beruht auf der Plattform CMF-EV, die bereits für den Renault Megane E-Tech Electric verwendet wird. Die Basis wurde zur Anpassung an das Nutzungsprofil des Scenic jedoch grundlegend überarbeitet, sowohl in der Breite als auch in der Länge. Das Fahrzeug verfügt über einen 2,78 m langen Radstand (bei einer Gesamtlänge von 4,72 m). Die Breite von 1,86 m vermittelt ein Gefühl von Geräumigkeit im Innern und unterstreicht die visuelle Präsenz des Fahrzeugs auf der Strasse.

Die Räder befinden sich in den vier Ecken des Fahrwerks, für maximalen Radstand.
Die Räder befinden sich in den vier Ecken des Fahrwerks, für maximalen Radstand.

Das Fahrzeug ist sehr komfortabel und bietet viel Stauraum. Zudem sorgen praktische Elemente, wie die einklappbare Mittelarmlehne hinten, für eine angenehme Fahrt. Der Kofferraum fasst 545 l und verfügt über eine umklappbare Sitzbanklehne sowie eine Skiklappe. Mit weniger als 1,60 m Höhe positioniert sich das Fahrzeug zwischen Limousine und SUV. So konnten die Konstrukteure ein erhöhtes Cockpit konstruieren und gleichzeitig mit den entsprechenden Fahrwerken eine Wankbewegung von 0,4 Grad gewährleisten. Das ist Dynamik am Steuer! Durch das Panoramadach Solarbay wird das komfortable Cockpit von Licht durchflutet. Mithilfe eines elektromagnetischen Systems kann das Glas nach Belieben getrübt werden, sodass keine unhandliche Verdunkelung erforderlich ist.

Mithilfe eines elektromagnetischen Systems kann das Glas nach Belieben getrübt werden.
Mithilfe eines elektromagnetischen Systems kann das Glas nach Belieben getrübt werden.

Im Hinblick auf die Ausstattung bietet Renault eine neue Version seines Systems OpenR an, das auf einer Google-Schnittstelle basiert. Zusätzlich stehen 50 Apps und die Konnektivität auf allen Ebenen zur Verfügung. Es ist insbesondere auf den Routenplaner mit dynamischer Neuladung hinzuweisen, der ebenfalls die Vorkonditionierung der Batterie für die Aufladung an geplanten Stopps verwaltet. Bei Richtungswechsel oder ausgelassenen Stopps berechnet das System eine neue Strecke mit der oder den eventuelle(n) Ladestelle(n).

Die Benutzeroberfläche des Scenic wurde ebenfalls bei den neuesten Modellen der Marke verbaut.
Die Benutzeroberfläche des Scenic wurde ebenfalls bei den neuesten Modellen der Marke verbaut.

Für Langstrecken

Der elektrische Scenic verfügt über zwei Leistungsstufen. In der Schweiz wird nur die leistungsstärkere Version vertrieben, also 160 kW (220 PS)/300 Nm, die über eine Batterie mit 87 kWh Nettokapazität verfügt. Laut Renault ist der Scenic mit dieser Ausstattung in der Lage, eine WLTP-Reichweite von 620 km zu erzielen. Da auf der Autobahn sehr viel Strom verbraucht wird, liegt die Gesamtreichweite dort bei 400 km. Gemäss den von Renault durchgeführten Tests sind eine Stunde Pause für das Aufladen (oder zwei Stopps von weniger als 30 Minuten) auf der Strecke Paris-Bordeaux (ungefähr 600 km) oder drei Stopps auf der Strecke Paris-Marseille (mehr als 800 km) erforderlich. Die Höchstladeleistung bei Gleichstrom liegt bei 150 kW.

Sowohl vorne als auch hinten verfügen die Insassen über ausreichend Platz.
Sowohl vorne als auch hinten verfügen die Insassen über ausreichend Platz.

Die Nachhaltigkeit im Fokus

Der Scenic steht nicht nur für seinen «sauberen» Antrieb, sondern auch für die Bemühungen von Renault, ein verantwortungsvoller Autohersteller zu werden, der die Umweltauswirkungen seiner Fahrzeuge so weit wie möglich minimiert, von «von der Wiege bis ins Grab», also von der Konzeption bis zur Entsorgung. Es werden umweltfreundlichere Entwicklungs‑ und Produktionsprozesse eingeführt und die Produktion der meisten Bauteile des Scenic findet in Frankreich statt.

Herstellung in Frankreich und rezyklierte Materialien – dafür steht der Scenic
Herstellung in Frankreich und rezyklierte Materialien – dafür steht der Scenic

Zudem wurden 24 % der für die Produktion erforderlichen Werkstoffe, einschliesslich des Innenraums und der Polsterung, aus rezyklierten Materialien hergestellt. Sie sind zu 90 % ihrer Masse rezyklierbar, einschliesslich der Batterie. Der neue Renault Scenic E-Tech Electric wurde diese Woche bei der IAA in München vorgestellt und soll zu Jahresbeginn 2024 in den Vertrieb kommen.

Über den Autor:

Bild
Image: dr
Jérôme Marchon ist ...
... seit seiner frühesten Kindheit ein leidenschaftlicher Auto-Fan. Seine berufliche Karriere begann er in der Finanzbranche, trug aber schon früh zum Aufbau eines Auto-Blogs bei – bis er schliesslich seinen eigenen Blog gründete. Sein weiterer Weg führte ihn in die Chefredaktion der «Revue Automobile». Seit 2018 ist er freiberuflich tätig und schreibt für verschiedene Auto- und allgemeine Print- und Digital-Medien in der Schweiz und im Ausland. Jérôme Marchon arbeitet auch als Übersetzer und Berater für redaktionelle Inhalte für Automobilveranstaltungen und Autohersteller.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So ist Autofahren wirklich – ehrliche Grafiken
1 / 14
So ist Autofahren wirklich – ehrliche Grafiken
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Watussi-Bulle «Howdy Doody» auf Spazierfahrt in Nebraska
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
cpu
05.09.2023 09:48registriert November 2015
"Es muss möglich sein, die Kinder jeden Tag in die Schule zu bringen,..." Was für eine dämliche Aussage. Gerade in der Schweiz ist es überhaupt nicht nötig die Kinder in die Schule zu fahren. Elterntaxis sind eine Gefahr für alle zu Fuss gehenden Kindern.
502
Melden
Zum Kommentar
avatar
Knut Knallmann
05.09.2023 09:42registriert Oktober 2015
Ich glaube hier wurde noch vergessen „Werbeartikel“ vor den Titel zu stellen. Sollte es bei dieser Rubrik hier eigentlich nicht um Tests und Fahrberichte von Autos gehen? Ob ich jetzt diesen Text hier oder die Pressemitteilung von Renault lese, macht nicht wirklich einen Unterschied…
381
Melden
Zum Kommentar
avatar
ELMatador
05.09.2023 10:02registriert Februar 2020
Es klingt eher wie ein Werbeartikel als ein Testbericht.....

Wie fühlt es sich an, warum wird nur Positives erwähnt? Wo sind die Schwachstellen und was wird bemängelt.

Und was wird das ungefähre Preissegment sein, wie steht der Scenic im Vergleich zur Konkurrenz da.
250
Melden
Zum Kommentar
17
12 Orte in der Schweiz, die uns so richtig umgehauen haben – welcher ist deiner?
Für manche ist die Schweiz eine einzige, grosse Postkarte. Aber es gibt Orte, die stechen selbst da noch heraus. Wir zeigen dir unsere 12 Favoriten – welcher ist deiner?

Die Aufforderung an die Redaktion war einfach: Welcher Ort hat dich in der Schweiz im positiven Sinn total überrascht. Oder ein bisschen salopper formuliert: Welcher Ort hat dich in der Schweiz umgehauen? Das sind unsere Antworten in alphabetischer Reihenfolge.

Zur Story