DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unglaubliche Geschichte

Jetzt gibt es den Videobeweis: Dieser Junge überlebte fünf Stunden im Fahrwerksschacht einer Boeing



Vor rund drei Wochen ging die Geschichte eines 16-Jährigen Teenagers um die Welt, der den Flug von San José nach Hawaii im Fahrwerksschacht einer Boeing 767 überlebte.

Nun wurde das Flughafen-Überwachungsvideo veröffentlicht. Und tatsächlich: Darauf ist zu sehen, wie der Jugendliche aus dem Fahrwerksschacht plumpst, und benommen auf das Rollfeld torkelt. 

An der Geschichte des Jungen bestehen Zweifel, da Überleben auf Flughöhe bei 62 Grad unter Null und kaum Luft zum Atmen schier unmöglich scheint. Gemäss der Bundesluftfahrtbehörde FAA fallen jene, die das schaffen, während des Flugs in eine Art Winterschlaf.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der somalische Junge inzwischen nach Kalifornien zurück geflogen. Offenbar wollte er seine Mutter suchen, die sein Vater in Somalia zurückgelassen hatte. (rar)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Boeing warnt Kunden vor neuen Problemen mit Unglücksflieger 737 Max

Der US-Flugzeugbauer Boeing macht Kunden auf neue Probleme bei seinem Unglücksflieger 737 Max aufmerksam. Diesmal geht es um mögliche Produktionsschwierigkeiten bei der Stromversorgung bei einigen Flugzeugen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Die Kunden müssten überprüfen, ob ein bestimmtes Bauteil ausreichend geerdet sei. Boeing arbeite eng mit der Aufsicht zusammen.

Das Boeing-Erfolgsmodell 737 MAX war im März 2019 nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten in Indonesien und …

Artikel lesen
Link zum Artikel