DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Neulich im Süden Brasiliens

Ein Bild für die Götter: Wenn hunderte Fischer ein monströses Kreuzfahrtschiff blockieren

06.01.2015, 21:52

Fischerboote haben ein Kreuzfahrtschiff mit rund 2500 Menschen an Bord in einem brasilianischen Hafen blockiert. Die «MS Empress» konnte den Hafen von Itajaí im südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina am Dienstag nicht verlassen, weil rund 200 Fischerboote den Hafenausgang versperrten.

Die Fischer protestierten gegen ein von der Regierung verhängtes Fangverbot für bedrohte Fischarten. Die 1877 Passagiere und 645 Besatzungsmitglieder der «Empress» konnten auch nicht von Bord gehen, weil sie bereits die Ausreiseabfertigung erledigt hatten.

Das unter der Flagge Maltas fahrende Schiff des Kreuzfahrtunternehmens Pullmantur hat Uruguays Hauptstadt Montevideo als nächstes Ziel. (sda/dpa/tat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Brasiliens Präsident Bolsonaro aus Spital entlassen

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist am Mittwoch nach zwei Tagen aus dem Spital entlassen worden. Der 66-Jährige hatte sich am Montag wegen eines Darmverschlusses aus dem Urlaub zur Behandlung in eine Klinik nach São Paulo begeben müssen.

Zur Story