Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Eingangsbereich der AfD-Bundesgeschäftsstelle in Berlin an Weihnachten. Bild: screenshot twitter/J_MkHk – Bearbeitung watson

AfD-Weihnachtsbaum mit Nazi-Adler geschmückt – wer war's?



Vor der Berliner Bundesgeschäftsstelle der AfD hat ein Passant am vergangenen Donnerstag eine merkwürdige Beobachtung gemacht. An der Tür war ein Aufkleber mit der Aufschrift «Wir müssen draussen bleiben» angebracht. Daneben ist auf dem Piktogramm eine vollverschleierte Frau mit einem Hund abgebildet.

Laut der Berliner Zeitung hat der Mann die Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, welche aber keinen Gesetzesverstoss feststellen konnte. Als er anderntags wieder an der Tür vorbeikam, war im Eingangsbereich an der Spitze des Weihnachtsbaumes ein Nazi-Adler angebracht. Er kontaktierte erneut die Behörden. 

Eine offizielle Stellungnahme der AfD blieb bislang aus. Allerdings hatte sich die Polizei auf eine Anfrage der Berliner Zeitung gemeldet. Die Staatsanwaltschaft habe zwischenzeitlich Ermittlungen aufgenommen – aber nur wegen des Aufklebers. Begründung: Der Eichenlaubkranz in den Fängen des Adlers wurde nicht mit dem Hakenkreuz, sondern mit dem AfD-Logo versehen und stellt somit keinen Strafbestand dar.

Ein Journalist der Neuen Zürcher Zeitung hat sich mit Christian Lüth, Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, per Twitter in Verbindung gesetzt. «Das war ein sehr lustiger Scherz der Antifa», meinte dieser zum Vorfall. Die AfD hätte Anzeige eingereicht. Und weiter: «Aber mal ehrlich, Sie glauben doch nicht im Ernst, es sei von der Geschäftsführung, oder?».

Lüths Aussagen werden wohl auch von der Polizei überprüft werden. Ob sich eine Täterschaft ausfindig machen lässt, wird sich zeigen. (vom)

«Schämen Sie sich» – Politiker explodiert bei Curios Rede:

abspielen

Video: watson

Die AfD im Bundestag:

«Die AfD plant den Staatsstreich» – eine Aussteigerin packt aus

Link zum Artikel

Alice Weidel sorgt für Eklat im deutschen Bundestag 

Link zum Artikel

Grünen-Politikerin on fire 🔥 – Hasselmann demontiert im Bundestag die AfD

Link zum Artikel

AfD-Abgeordneter zündelt im Bundestag – bis diesem Grünen-Politiker der Kragen platzt

Link zum Artikel

Nach AfD-Hetze im Bundestag: Hier lupft es Cem Özdemir den Deckel – aber so richtig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Konzerte gegen Rassismus in Chemnitz:

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 24.12.2018 10:43
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
    • Roterriese #DefendEurope 24.12.2018 16:05
      Highlight Highlight Und Maria, Josef und Jesus waren nie Flüchtlinge. Zudem ist Weihnachten nicht wirklich ein christliches Fest.
    • Fabio74 25.12.2018 14:06
      Highlight Highlight @riese: man fange nun schon an Weihnachten zu verlügen um die Braune Sauce schön zu reden
      Auf dem weg des niveaulosen
    • RandyRant 25.12.2018 14:58
      Highlight Highlight Ähh ja Maria und Josef wurden in den Stall zu den Tieren gesteckt wo Maria dann sogar ein Kind gebären musste.
      Ich glaub ja dass das nicht die Behandlung ist die wir ggü. Asylbewerbern anwenden...
  • Avalon 24.12.2018 08:48
    Highlight Highlight Und der Aufkleber ist auch von der Antifa??? Na, wer’s glaubt ....
  • chnobli1896 24.12.2018 07:50
    Highlight Highlight [...] Und weiter: «Aber mal ehrlich, Sie glauben doch nicht im Ernst, es sei von der Geschäftsführung, oder?». [...]

    Ich glaube er will gar keine Antwort auf diese Frage hören 🙈
    • Francis Begbie 24.12.2018 09:03
      Highlight Highlight Doch, glauben wir alle!
  • Saftlade 24.12.2018 07:40
    Highlight Highlight «Aber mal ehrlich, Sie glauben doch nicht im Ernst, es sei von der Geschäftsführung, oder?».

    hmmmm... ¬‿¬
  • N. Y. P. 24.12.2018 06:47
    Highlight Highlight hat ein Passant am vergangenen Donnerstag eine merkwürdige Beobachtung gemacht.

    Laut der Berliner Zeitung hat der Mann, also der Passant, die Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, dass..

    Als er, also der Passant, anderntags wieder an der Tür vorbeikam,..

    Item.

    Hey Passant, tönt enddramatisch. Scotland Yard hat sich noch eingeschalten, zwecks länderübergreifender Grossfandung. Die amerikanischen Streitkräfte wurden in Alarmbeteitschaft versetzt. Angela Merkel hat ihren Weihnachtsurlaub abgebrochen.

    Nur gemeinsam werden wir diese schweren Stunden mit Gebeten überstehen..
    • Albert J. Katzenellenbogen 24.12.2018 11:46
      Highlight Highlight Auch von mir:
      Benutzer Bild

10'000 Gegenprotestler stellen sich in Köln rechter «Hogesa»-Demo entgegen – da und dort flogen die Fäuste, es wurden Wasserwerfer eingesetzt

In Köln ist es bei einer Demonstration der rechten «Hooligans gegen Salafisten» zu Auseinandersetzungen mit linken Gegendemonstranten und der Polizei gekommen. Es marschierten rund einige Hundert Rechte auf, 10'000 beteiligten sich am Gegenprotest.

Die Demonstration von Hooligans gegen Salafisten (kurz «Hogesa») in der deutschen Metropole Köln drohte vor ihrem Beginn aus dem Ruder zu laufen. Rund um den Kundgebungsplatz und in anderen Teilen der Innenstadt kam es zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen Linken und Rechten und auch zwischen der Polizei und den beiden politischen Lagern. Rechte attackierten Polizisten mit Knallkörpern, Linke griffen Polizeiautos mit Steinen und Pyrotechnik an. Gemäss «Kölner …

Artikel lesen
Link zum Artikel