Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Gleich stürzen die neuen Apple-Handys zu Boden. screenshot: youtube

iPhone 6 und 6 Plus im Falltest

«Amazing!» Das kommt heraus, wenn Android-Experten das neue iPhone foltern

Wie robust sind die neuen Apple-Handys? Der Techblog Android Authority wollte es genau wissen und liess die brandneuen Gadgets auf den Boden knallen. Aber sehen Sie selbst!



Man mag sie blöd finden, doch in gewisser Weise sind sie auch brutal aufschlussreich: Die Rede ist von den Falltests, die mit dem Release jedes neuen Apple-Smartphones um die Welt gehen.

Kaum sind das iPhone 6 und das 6 Plus in den ersten Ländern erhältlich, müssen sie sich auch bereits der Tortur unterziehen. Der Techblog Android Authority lässt die Geräte auf den Boden knallen.

abspielen

video: youtube

Die Resultate erstaunen selbst die hartgesottenen Android-Fans oder wie der «Hardware-Tester» im Video sagt: «Amazing!». Auch wenn die neuen iPhones nicht durch bruchfestes Saphirglas geschützt sind, überstehen sie alle Stürze praktisch unbeschadet. Wenn man von kleineren Kratzern im Aluminiumgehäuse absieht.

Das Fazit der Techblogger, die nach Hongkong gereist sind: Es könne niemand bestreiten, dass Apple mit der jüngsten iPhone-Generation robuste Geräte auf den Markt bringe. «Wir sind beeindruckt.»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel