DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Samsungs Smartphone-Flaggschiff tritt gegen die neuen Apple-Handys an.
Samsungs Smartphone-Flaggschiff tritt gegen die neuen Apple-Handys an.Bild: Getty Images
Erzrivalen im Megapixel-Duell

iPhone 6 vs. Galaxy S5: Wer schiesst die besseren Fotos?

Der Megapixel-Wettstreit der Smartphone-Hersteller Samsung und Apple sei entschieden, meint dieser US-Journalist. Entscheiden Sie selbst!
17.09.2014, 18:24
No Components found for watson.rectangle.

Bei Smartphones gehört die Kamera zu den wichtigsten technischen Ausstattungen, so viel ist klar.

Nun hat sich der US-Journalist Geoffrey A. Fowler das iPhone 6 und das Galaxy S5 für einen direkten Vergleich geschnappt. Sein Fazit, nachzulesen in einem Tech-Blog des «Wall Street Journal»: Mit dem iPhone 6 zeige Apple, dass das Rennen um noch mehr Megapixel entschieden sei.

Testbild des Galaxy S5

Der Palace of Fine Arts in San Francisco. Man beachte den Abendhimmel.Bild: blogs.wsj.com

Das gleiche Sujet, aufgenommen mit dem iPhone 6

Hier zeigt der Himmel deutlich weniger Bildrauschen.Bild: blogs.wsj.com

Zum Vergleich das Foto des iPhone 5S

Das Vorgängermodell ist bei schlechten Lichtverhältnissen im Nachteil.Bild: blogs.wsj.com

Mehr zum Thema

Erzrivale Samsung habe seinem aktuellen Flaggschiff, dem Galaxy S5, eine 16-Megapixel-Kamera spendiert. Hingegen verfüge die Hauptkamera auf der Rückseite des neuen iPhones nur über acht Megapixel. Und doch seien die Bilder, die mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus geschossen wurden, die bisher besten.

Weitere Bild-Vergleiche sind im Blog-Beitrag zu finden, unter anderem auch mit dem iPhone 6 Plus.

Das Fazit des US-Journalisten: Dank verbesserten Sensoren und einer neuen Autofokus-Technologie (Phase Detection) brilliere das iPhone 6 bei schlechten Lichtverhältnissen und schnellen Bewegungen (der Foto-Sujets). Das grössere iPhone 6 Plus schiesse dank optischer Bild-Stabilisierung auch mit zittrigen Händen gute (Nacht-)Aufnahmen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Elektroauto gewinnt und versetzt dem Diesel endgültig den Todesstoss
Wachablösung am Automarkt: Ende 2021 kamen in Westeuropa zum ersten Mal mehr E-Autos als Diesel auf die Strassen. Der Dieselskandal vor sechs Jahren war der Anfang vom Ende, nun beschleunigt der Stromer-Boom den Niedergang.

Das Ende des Diesels rückt näher – zumindest in Europa. Im Dezember des vergangenen Jahres wurden in Westeuropa erstmals mehr Elektro- als Dieselautos verkauft. Dies zeigen die neusten Verkaufszahlen, die vom unabhängigen Automarkt-Analysten Matthias Schmidt für die «Financial Times» erhoben wurden. Demnach war mehr als ein Fünftel der im Dezember 2021 verkauften Neuwagen ausschliesslich mit Akkus angetrieben. Dieselfahrzeuge, einschliesslich Diesel-Hybride, kamen noch auf einen Marktanteil von 19 Prozent. Die Statistik umfasst 18 westeuropäische Länder, inklusive der Schweiz.

Zur Story