DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Blick zum «Spaceship» in Cupertino. Kann Apple am Dienstag auftrumpfen?  screenshot: youtube

Was du vor der Apple-Keynote wissen musst (auch wenn du kein iPhone X willst)

Der Tech-Event des Jahres rückt näher. Hier gibts alle wichtigen Informationen für Fans, Hater und neutrale Beobachter.



Lohnt sich die Keynote?

Für Apple sicher. 💰💰💰

Obwohl das Unternehmen das bislang schlimmste Informations-Leck vor einer Produkte-Show hinnehmen musste.

Falls du das Wochenende in einer Höhle oder sonst wo ohne Internetverbindung verbracht hast: Dank eines Super-Leaks am Samstag wissen wir, was Apple im Köcher hat.

Was wird präsentiert?

Das iPhone X. Und einiges mehr.***

*** Die Übersicht findest du weiter unten, vorletzter Punkt: «Was wir bereits wissen, oder zu wissen glauben.»

Wayne*

* Warum sollte das Leute interessieren, die kein (kleines) Vermögen für ein neues iPhone ausgeben wollen?

Zehn Jahre nachdem Apple das iPhone lanciert und damit die Welt erobert hat, geht es um neue, wahrscheinlich disruptive, auf jeden Fall höchst spannende Technologien.

Spannend für Architektur-Interessiere: Die «grösste» Enthüllung sei der neue Firmen-Campus, konstatiert Apple Insider. Die offizielle Bezeichnung Apple Park sei eine Hommage an das legendäre Xerox Palo Alto Research Center im Silicon Valley, das in den 70er-Jahren den Personal Computer «erfand».

Warum soll ich die Keynote bei watson verfolgen?

Bei uns erfährst du alles Wissenswerte.

Wir tickern live und berichten aus dem Steve Jobs Theater in Cupertino. Sofern Apples WLAN hält...

Auf jeden Fall gibt's bei uns auch die spannendsten Reaktionen und lustigsten Tweets. Zum Beispiel von ihm hier:

Wann geht's los?

Dienstag, 12. September, 19 Uhr.

(Den Video-Stream findest du hier bei apple.com.)

Warum sind alle so aufgeregt?

Wer ist hier aufgeregt?

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: comments://602103868/431047

Transparenzbox

watson-Redaktor Daniel Schurter reist auf Einladung von Apple nach Cupertino an die Keynote. Das Unternehmen kommt auch für Kost und Logis auf. Am Dienstag wird sich weisen, ob ihn (sogar nach diesem Bericht) ein 14'000-Dollar-Ledersessel im Steve Jobs Theater erwartet.

Was sind die besonderen Keynote-Leckerbissen?

Das dürften App-Demos zu Augmented Reality sein. Das iPhone kann neu für unzählige neue Dinge verwendet werden. Zum Beispiel als virtuelles Messband, Home-Shopping etc.

Weitere spannende Kurz-Demos hat @madewithARKit.

Mit der offiziellen Veröffentlichung von iOS 11 wird Apple der Betreiber der weltgrössten Augmented-Reality-Plattform (AR) – und sich selbst dafür ausgiebig feiern. Hunderte Millionen iPhones, iPads und iPods (Pro) unterstützen das Betriebssystem und erfahrungsgemäss werden es die meisten Nutzer innerhalb weniger Wochen installieren.

quelle: zeit.de

Womit rechnet niemand?

Damit:

abspielen

Und mit günstigen neuen iPhones...

Wann gibt's das neue iPhone zu kaufen?

Der Vorverkauf startet laut Gerüchteküche wenige Tage nach der Keynote (angeblich am 15. September). Der Verkaufsstart soll (in ersten Ländern) am 22. September erfolgen.

«Die Schlangen vor den Apple Stores werden länger sein als die vor den Wahllokalen zwei Tage später. Anders ausgedrückt: Mit einem verkaufsoffenen Sonntag könnte Apple die Bundestagswahl beeinflussen.»

quelle: zeit.de

Allerdings wären da noch die mutmasslichen Lieferverzögerungen beim iPhone X. Aber wir wollen nicht unnötig spekulieren.

Wann gibts iOS 11 für mein iPhone, iPad oder den iPod Touch?

Das erfahren wir am Dienstag.

(Vermutlich wenige Tage vor dem iPhone-Verkaufsstart.)

Ich bin Android-Fan, was nun?

Keine Angst, du bist nicht allein. 😂

Wie empfehlen, den Abend «in geschütztem Rahmen» zu verbringen. Das Gezeigte kann verstörend wirken. Leute, die auf Superlative allergisch sind, sollten dem Internet fernbleiben.

Kleiner Spick für «Dieses Feature hat Android schon längst»-Twitterer

Bild

Alles, was angeblich neu ist. screenshot: bloomberg

*** Was wir bereits wissen oder zu wissen glauben ***

Wenige Tage vor der Keynote sind durch ein Software-Leak sehr viele Informationen an die Öffentlichkeit gelangt.

Wir rechnen mit folgenden neuen Gadgets:

Und wir erwarten News zu:

Zu den folgenden, bereits angekündigten, aber noch nicht erhältlichen Hardware-Produkten kann es auch News geben:

Das reicht mir nicht!

Diese amerikanischen Kollegen bieten topaktuelle Vorberichte, Hintergründe und Last-Minute-Gerüchte zur Apple-Show:

Bonus-Video: Flug über den Apple Park

abspielen

Und jetzt hopp!

Animiertes GIF GIF abspielen

Das könnte muss dich auch interessieren:

Wenn Vorstellungsgespräche ehrlich wären...

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Die wichtigsten Neuheiten von der WWDC 2017

iPhone-Diebstahl und die Aktivierungssperre

Liebe Apple-Diebe, seid nicht dumm – sonst geht's euch wie diesen Jungs

Link zum Artikel

Das dreckige Business mit gesperrten iPhones – und wie man die «Activation Lock» aufhebt

Link zum Artikel

Warum der Datenklau bei Apple (auch) iPhone-User in der Schweiz betrifft

Link zum Artikel

Wie Lukas das iPhone gestohlen wurde und er in Teufels Küche kam

Link zum Artikel

Apple erschwert den Kauf/Verkauf von gebrauchten iPhones – aus Gründen 😡

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel