Digital
Apple

Handy verkaufen: So viel Geld erzielt man mit Smartphones im Internet

Smartphones
Die Produktion von Smartphones ist ressourcenaufwendig. Wer die Geräte nach Gebrauch weiterverkauft, kann dazu beitragen, dass der Lebenszyklus jedes Gerätes nachhaltiger wird. Bild: shutterstock

So viel ist das alte Smartphone in deiner Schublade noch wert

Du hast noch irgendwo ein altes Handy herumliegen, das du aber nie mehr benutzt? Dann geht es dir gleich wie rund 80 Prozent der Bevölkerung. So viel Geld ist es noch wert.
03.04.2022, 14:22
Lea Senn
Folge mir
Mehr «Digital»

Alte Smartphones kann man beim Kauf von neuen Geräten eintauschen, für wohltätige Zwecke spenden oder an Freunde oder Familienmitglieder vermachen. Trotzdem liegen laut einer deutschen Studie bei vier von fünf Personen zu Hause noch ungenutzte Geräte herum.

Hast du ein unbenutztes Smartphone bei dir zu Hause?

Um wertvolle Ressourcen zu sparen, lohnt es sich, unbenutzten Geräten zu einer längeren Lebenszeit zu verhelfen. Auch für Sparfüchse ist das attraktiv: Auktions-Plattformen bieten die Möglichkeit, alte Geräte in bares Geld umzuwandeln. Wie viel dabei erzielt werden kann, hängt in erster Linie vom Modell (und Zustand) des Gerätes ab. Um einen Eindruck zu erhalten, wie viel Wert ein gebrauchtes Smartphone in der Schweiz noch hat, haben wir in einem Zeitraum von drei Monaten Handy-Inserate auf dem grössten Online-Marktplatz der Schweiz ricardo.ch analysiert.

Neue iPhones erzielen die höchsten Gewinne

Die Auswertung zeigt, dass insbesondere iPhones zu relativ hohen Preisen gehandelt werden – schliesslich schwingen diese Geräte auch beim originalen Kaufpreis oben aus. Ein iPhone 13 Pro ist im Schnitt für fast 1200 Franken inseriert. Ob es tatsächlich zu diesem Preis verkauft wird, ist natürlich nicht garantiert – allerdings können mehrere Interessenten den Preis auch kurz vor Angebotsende noch weiter in die Höhe treiben.

Ebenfalls hohe Preise erzielen die weiteren (verhältnismässig) neuen Modelle iPhone 12 und 11 mit ihren Varianten Max und Pro Max. Das teuerste Smartphone, das nicht aus dem Hause Apple stammt, ist das Samsung Galaxy S20 für durchschnittlich 458 Franken.

Smartphone Preise
Bild: watson data

Nebst dem Modell hat natürlich auch der Zustand des Gerätes grossen Einfluss auf den Preis: Originalverpackte, neue Geräte mit Zubehör erzielen deutlich höhere Gewinne. Fehlende Ladegeräte, verkratzte Oberflächen oder schwache Akkus lassen die Preise purzeln.

Du kaufst dir ein neues Handy: Was machst du mit deinem alten Smartphone?
Zu den Daten:
Für diese Auswertung wurden über 13'000 Inserate von verschiedenen Smartphone-Modellen auf dem Schweizer Online-Auktionshaus ricardo.ch zwischen November 2021 und Januar 2022 ausgewertet.

Die Preise sind Momentaufnahmen. Im Verlaufe der Auktion können mehrere potenzielle Käufer die Preise weiter in die Höhe treiben. Auf der anderen Seite werden natürlich auch nicht alle inserierten Geräte zum vom Verkäufer vorgeschlagenen Preis verkauft. Um trotzdem eine realistische Einschätzung der Preisspannweite zu haben, wurden nur Modelle mit mindestens 100 inserierten Geräten berücksichtigt. In Magenta ist jeweils der Medianpreis dargestellt – die Hälfte der Inserate war mit einem tieferen, die andere Hälfte mit einem höheren Preis inseriert.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das Fairphone 4 5G
1 / 13
Das Fairphone 4 5G
Das Fairphone 4 kommt – und bietet neu eine 5G-Verbindung.
quelle: fairphone
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Oppo X 2021: Das erste ausrollbare Smartphone
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
39 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Merida
03.04.2022 14:55registriert November 2014
Mich würde der Wertzerfall wegen schwachem Akku interessieren...
634
Melden
Zum Kommentar
avatar
achsoooooo
03.04.2022 15:19registriert Januar 2015
Ein halbwegs brauchbares behalte ich jew. (als Notfallhandy), der Rest wird zum recycling abgegeben (wenn nicht mehr brauchbar) oder, wenn z.B. der Akku nicht mehr genügt, einem Familienmitglied mit weniger hohen Ansprüchen ("Wenns zum telefonieren reicht, nehm ichs") gegeben. Herumliegen hab ich also jew. max. ein Stück.
434
Melden
Zum Kommentar
avatar
KarinaN
03.04.2022 21:34registriert Juli 2017
Mein aktuellen Handy ist schon nicht mehr auf der Listebmit drauf. Läuft aber immer noch super, also hab ich keinen Grund mir ein Neues zuzulegen. Ich bin eh der Meinung das es keinen Grund gibt, sich jedes Jahr oder aller 2 Jahre ein neues Handy zuzulegen, es läuft solange es läuft.
222
Melden
Zum Kommentar
39
Tesla will 400 Stellen im Werk im deutschen Grünheide abbauen
Nach der Ankündigung eines weltweiten Stellenabbaus beim US-Autobauer Tesla zeichnen sich auch Einschnitte für das einzige europäische Tesla-Werk in Grünheide ab.

Der weltweit geplante Stellenabbau bei Tesla betrifft auch hunderte Jobs im einzigen europäischen Werk des US-Elektroautobauers in Grünheide bei Berlin. Das Unternehmen kündigte am Dienstag in einer Mitteilung den Abbau von 400 Stellen an. Um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden, plant das Unternehmen dazu ein «Freiwilligenprogramm» für die Mitarbeitenden. Zur Umsetzung dieses Programms würden Gespräche mit dem Betriebsrat aufgenommen. Details nannte Tesla zunächst nicht.

Zur Story