Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Volvo will echten «Autopiloten» bis 2021 anbieten



Kampfansage an die Adresse von Tesla: Volvo arbeitet auf Hochtouren an der nächsten Generation seines SUV XC90, der auf der Strasse selbständig unterwegs sein kann.

Bis 2021 werde der Hersteller ein autonomes Auto der Stufe 4 in den Ausstellungsräumen haben, das gekauft und genutzt werden könne. Die Ansage kommt von Volvos Vizepräsident für Forschung und Entwicklung, Henrik Green, berichtet Jalopnik. Volvo mache «ein konkreteres und realistischeres Versprechen» als die meisten seiner Konkurrenten.

Das System für den neuen XC90 erlaube laut Volvo-Manager hinter dem Steuer «zu essen, zu schlafen, zu arbeiten, einen Film zu sehen, sich zu entspannen, zu tun, was immer Sie wollen».

Und der Haken?

Das Fahrzeug soll nicht in der Lage sein, unbeaufsichtigt auf allen Strassen zu fahren, sondern nur auf Strecken, die kartiert wurden und Strassen, von denen das System überzeugt ist, dass es sicher navigieren kann. Also nur auf Autobahnen, im Grunde genommen, daher auch der Name: «Highway Pilot».

Auf der Hardware-Seite kommen LIDAR-Sensoren zum Einsatz, die den Raum ums Fahrzeug mit Laserstrahlen scannen.

Level 4 bedeutet, dass es noch einen Fahrer braucht, dass aber der Grossteil der Fahrt vollständig automatisiert abläuft. 

Selbstfahrende Autos – das musst du wissen

Das chinesisch-schwedische Unternehmen hat nach einem tödlichen Uber-Unfall betont, dass die darin verwendete Technik fürs autonome Fahren nicht von Volvo stammt.

(dsc, via bgr.com)

Macron lud zur Techno-Party vor dem Élysée-Palast ein

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Midnight 25.06.2018 08:23
    Highlight Highlight Dieses Ziel hat Volvo schon länger bekannt gegeben. Interessant dabei sind die Konzepte, die zum Einsatz kommen sollen. Wenn also z.B. eine Strecke befahren wird, auf der der Autopilot nicht funktioniert, wird der Fahrer frühzeitig gewarnt. Übernimmt dieser innerhalb eines gewissen Zeitraums nicht das Steuer, fährt das Auto selbstständig rechts ran und aktiviert die Warnblinker.

    Weiter soll das System zwecks erhöhter Zuverlässigkeit doppelt abgesichert sein.

    Ich bin jedenfalls schon riesig gespannt, was Volvo da in Zukunft vom Band rollen lässt 😉

5 Elektroauto-Gerüchte im Check: Ein paar sind richtig, ein paar aber kreuzfalsch

Beim Thema Auto kocht das Schweizer Blut. Gestern präsentierten wir die 25 meistverkauften Autos der Welt, woraufhin sich die Autoliebhaber und Autogegner in den Kommentarspalten Saures gaben.

Ein beliebtes Thema: Wie sozial und umweltfreundlich sind eigentlich Elektroautos?

Es ist Zeit, immer wieder vorgebrachte Kritikpunkte zu überprüfen.

Dieses Gerücht bezieht sich auf die ersten Hybrid-Fahrzeuge (zum Beispiel den Prius in den 90ern), bei denen Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH) verwendet …

Artikel lesen
Link zum Artikel