Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


HIPSTERLITHEATER

Hipsterlitheater

Zürcher Tastatur

Die Tastatur für Stadtzürcher.



Bild

Bild

Bild



Ach, da gäb's noch so viele Knöpfe ...



Hier finden Sie Rafi Hazeras Hipsterlitheater.

Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Comedy in der Zukunft

Bild

Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chillihilli 16.02.2017 20:07
    Highlight Highlight Und wann gibt es die Tastatur für den Sensebezirk (Fribourgerdeutsch so quasi)?
  • Ruedi Mentär 25.02.2015 10:21
    Highlight Highlight Isch super :-)
    Min Tipp us Thurgauer-Perspektive: Mach doch usem Buechstabe A grad es O. Ihr Zürcher säged doch Wolliselle, Schwommedinge, Porode-Plotz etc.
    • Urmel 18.02.2016 07:34
      Highlight Highlight Das wär mir definitiv neu, dass mir das so säged :-)
    • Platonismo 17.02.2017 06:11
      Highlight Highlight Äh nei, ihr säged das so, det im Oschte.
    • MeIrina1995 17.02.2017 15:08
      Highlight Highlight Also das mir o anstatt a seged, isch mir demfall definitiv neu :) demfall redi mis ganze Lebe scho kei Züridütsch🙈
  • Swissbite 24.02.2015 23:32
    Highlight Highlight d'Badwanne isch supper :-D
  • WC-Entchen 24.02.2015 22:44
    Highlight Highlight Jaja all die Zürcher Hipstelis
    • Gleis3Kasten9 25.02.2015 07:34
      Highlight Highlight Es cheibe Theater.
    • Platonismo 17.02.2017 06:13
      Highlight Highlight es cheibed en cheibe Cheib de Cheib durab?
  • Sabe 24.02.2015 21:21
    Highlight Highlight Das mues i grad der Nina verzeue! R. du bisch de Bescht.

Rauszeit

Vergiss Ferien im Ausland! Amazonas und Cinque Terre gibts auch in der Schweiz (Teil 2)

Letzte Woche ging es um Sehenswürdigkeiten , die du auch in der Schweiz findest. Diese Woche widmen wir uns exotischen Orten, die du ebenfalls entdecken kannst, ohne in ein Flugzeug steigen zu müssen.

Bunte, aneinandergereihte Häuser an einem Steilhang, die sich im Wasser spiegeln, gibts nicht nur an der italienischen Riviera, sondern auch auf Schweizer Boden. Und trotzdem fühlt man sich im Fischerstädtchen in Lugano wie im Ausland. Kein Wunder, denn Gandria ist das letzte Dörfchen vor der …

Artikel lesen
Link zum Artikel