DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


HIPSTERLITHEATER

Hipsterlitheater

Zürcher Tastatur

Die Tastatur für Stadtzürcher.



Bild

Bild

Bild



Ach, da gäb's noch so viele Knöpfe ...



Hier finden Sie Rafi Hazeras Hipsterlitheater.

Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Comedy in der Zukunft

Bild

Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Darum bekommt die deutsche Justiz Attila Hildmann nicht zu fassen

Attila Hildmann war erfolgreicher Fernsehkoch und Kochbuchautor. Heute ist er Deutschlands radikalster Corona-Verschwörer. Er hat sich in die Türkei abgesetzt und macht sich lustig über die deutsche Justiz, die ihn sucht. Wieso fühlt er sich sicher – und haben die Behörden zu lange geschlafen?

Jetzt soll sich sogar die Bundesregierung wegen Attila Hildmann erklären: Ist er in der Türkei vor deutscher Strafverfolgung geschützt? Hildmann sagt von sich, er sei «Osmane» und kein Deutscher, auch wenn er «immer auf der Seite der Germanen stehen» werde. Seit er in die Türkei geflüchtet ist, verbreitet er noch unverblümter NS-Verherrlichung, Judenhass und Umsturzaufrufe. Dabei tut er zumindest so, als ob er sich völlig sicher fühlt vor deutschen Behörden.

Die Linken-Bundestagsabgeordnete …

Artikel lesen
Link zum Artikel