DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Blinzle, wenn du keine Lampe bist!» Das mit Abstand schrägste Video zu Zucks Anhörung

26.04.2018, 08:3226.04.2018, 09:28

Bad Lip Reading hat die Anhörung von Facebook-Chef Mark Zuckerberg durch den US-Senat neu vertont. Das Resultat ist ein ultra-komisches YouTube-Video, in dem der Milliardär nach seinem «Frodo-Ring» fragt (um sich in Luft aufzulösen) und merkwürdige Geräusche beim Trinken macht. Schräg!

Facebook ist nach dem Datenskandal wieder zum Tagesgeschäft übergegangen und hat in der Nacht auf Donnerstag die neusten Zahlen vorgelegt. Der US-Konzern hat in den ersten drei Monaten des Jahres einen Gewinn von fünf Milliarden Dollar gemacht, dies hauptsächlich mit Werbung auf Mobilgeräten.

Und Zuckerberg hat öffentlich erklärt, dass es mit Künstlicher Intelligenz einfacher sei, (weibliche) Nippel zu erkennen als Hasskommentare. Und nein, das war jetzt keine Satire.

(dsc, via Mashable)

Das könnte dich auch interessieren:

«Sesamstrasse» gegen Donald Trump

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Kartellbehörde will Facebook zerschlagen

Die US-Kartellbehörde hat erneut Klage gegen Facebook eingereicht. Sie fordert die Abspaltung von WhatsApp und Instagram.

Die US-Kartellbehörde FTC geht mit einer nachgebesserten Klage gegen die Marktmacht von Facebook vor. Die Behörde hat vergangene Woche eine geänderte Fassung ihrer zuletzt abgewiesenen Klage gegen die Monopolstellung des weltgrössten sozialen Netzwerkes bei einem Bundesgericht eingereicht, teilte die FTC mit.

Die Kartellwächter erhoffen sich von den Richtern ein Urteil, demzufolge Facebook gezwungen sein könnte, seinen weltweit beliebten Messenger-Dienst Whatsapp und die Foto-Plattform …

Artikel lesen
Link zum Artikel