DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Im Lift mit einem Dutzend Tim-Cook-Doubles.
Im Lift mit einem Dutzend Tim-Cook-Doubles.screenshot: youtube

Pleiten, Pech und Pannen bei Apple? Ja, das gibt's, wie dieses geheime «Backstage»-Video zeigt

Apple wollte die Entwicklerkonferenz WWDC mit einer gewaltigen Show-Einlage eröffnen. Doch bei der Hauptprobe lief nicht alles rund, wie dieser YouTube-Film zeigt. 
12.06.2015, 20:38

Soll jemand behaupten, Apple habe keinen Humor. Die für ihre Verschwiegenheit bekannten iPhone-Macher warten bei YouTube mit einem munteren Videoclip auf.

Der viereinhalbminütige Film wurde am Montag zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz WWDC gezeigt und sorgte für manchen Lacher im Saal.

Neben diversen Anspielungen auf Apples Firmengeschichte und bekannte Apps wie «Angry Birds» knüpft der Film an die Tradition von US-Fernsehshows an. Diese gewähren im Vorspann gerne einen Blick hinter die Kulissen.

In der Hauptrolle steht der aus der TV-Sendung «Saturday Night Live» bekannte Schauspieler Bill Hader.

watson war am vergangenen Montag in San Francisco und berichtete über die Apple-Keynote. Mittlerweile steht die Aufzeichnung der fast zweieinhalbstündigen Produkte-Show als Podcast zur Verfügung.

(dsc)

Die grosse Apple-Sause: Alles Wichtige zur WWDC 2015 auf einen Blick

1 / 15
Die grosse Apple-Sause WWDC 2015: Alles Wichtige auf einen Blick
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Absolute Verrohung der Sitten»: Bund prüft Gesetzesanpassungen gegen Drohungen im Netz

Mit Drohungen gegen Personen oder deren Familien werde eine rote Linie überschritten. Der Bund prüft laut Justizministerin Karin Keller-Sutter im Moment, ob es neue gesetzliche Grundlagen braucht, um gegen Drohungen in den sozialen Medien besser vorgehen zu können.

Zur Story