DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

«Please» und «thank you»: Die 85-jährige May Ashworth aus England weiss, dass man auch zu Google höflich ist. bild: ben john / twitter

Das Internet verliebt sich in diese Oma, die Google die wohl höflichste Frage ever stellt



Wer im Internet die Kommentarspalten liest, kennt das Phänomen: Vielen Menschen geht die typisch britische Höflichkeit rasch abhanden, sobald sie sich online äussern. Nun, zumindest bis Oma May Ashworth ins Spiel kommt. Denn die 85-Jährige behandelt selbst ihr Google-Suchfeld mit all dem gebotenen Respekt, den eine Suchmaschine verdient. 

Ihr Enkel, Ben John, veröffentlichte auf Twitter einen Screenshot, der Oma Ashworths höfliche Anfrage an Google dokumentiert: «Bitte übersetzen Sie diese römischen Ziffern mcmxviii. Danke.»

John-Junior öffnete den Laptop seiner Oma und konnte sich offenbar kaum noch halten vor Lachen, als er die Google-Suche seiner Grossmutter las.

Vor diesen perfekten Manieren können wir uns nur verbeugen – und genau dies tun auch die Internet-Nutzer, die den Screenshot auf Twitter zu Dutzenden kommentieren.

Die Reaktionen der Internet-Nutzer

(oli)

Gute und aber auch witzige Artikel, die du kennen musst

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Link zum Artikel

1 Shopping-Mall, 14 Restaurants und 600 Kaffee-Automaten: Mein Rundgang durch «Microsoft City»

Link zum Artikel

Montagmorgen? Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Bei diesen Zug-Durchsagen musst du trotzdem lachen, versprochen!

Link zum Artikel

11 unverschämte Fake-Meldungen, auf die wir 2015 reihenweise reingefallen sind

Link zum Artikel

Was Studenten während der Vorlesung wirklich machen – die 71 besten Jodel

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mega-Update: Google Maps bekommt über 100 neue Funktionen

Google Maps bekommt dank Fortschritten bei der künstlichen Intelligenz noch in diesem Jahr neue Funktionen. Damit will Google Autofahren umweltfreundlicher machen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört auch die Live View für Innenräume.

Google hat angekündigt, seinem Kartendienst Google Maps noch in diesem Jahr über 100 neue KI-gestützte Verbesserungen zu spendieren. Das teilte der Suchmaschinen-Riese am Dienstag mit. Demnach soll dabei ein Schwerpunkt auf umweltfreundlicher Fortbewegung liegen.

Zu den neuen Features zähle laut Google eine neue Routenführung, die dank künstlicher Intelligenz den Kraftstoffverbrauch anhand von Faktoren wie Strassenneigung und Staus optimiert. Standardmässig wählt Google Maps dann künftig …

Artikel lesen
Link zum Artikel