Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

RIP Google Plus – so reagiert das Internet auf den Tod des vermeintlichen Facebook-Killers

Was ist passiert? Google zieht dem seit Jahren scheintoten Facebook-Rivalen Google+ endlich den Stecker. Spätestens im August 2019 hat das Leiden des kaum genutzten sozialen Netzwerks ein Ende. 



Eine Datenpanne, die bis zu 500'000 Nutzer betreffen könnte, hat Google Plus endgültig das Genick gebrochen. Die Software-Panne beim wenig genutzten Online-Netzwerk hat App-Entwicklern jahrelang unberechtigten Zugang zu privaten Nutzerdaten gewährt. 

Als Reaktion wird die 2011 als Konkurrenz zu Facebook gestartete Plattform für Endnutzer dichtgemacht.

Google schliesst die Tore seiner Geisterstadt

Google Plus lebt bald nur noch Google-intern als Kommunikationsplattform weiter.

Hast du Google+ aktiv genutzt?

Und so reagiert das Netz auf das nicht ganz überraschende Ende des Facebook-Rivalen.

Bonus: Die besten Reaktionen auf Google+ selbst in einem Bild zusammengefasst.

Apropos Social Media:

Putin macht eine Instastory

Video: watson/Emily Engkent

100 lustige und skurrile Witze, die nur Nerds verstehen

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Kongress droht mit Zerschlagung der mächtigen Tech-Giganten – diese reagieren umgehend

Der US-Kongress hat Amazon, Apple, Google und Facebook ins Visier genommen. Die einstigen Start-ups hätten sich in gefährliche Monopolisten verwandelt. Nun wird gar laut über eine Zerschlagung der Internetriesen nachgedacht.

Lange wollte die US-Politik nichts von einer strengeren Regulierung der grossen US-Techkonzerne wissen. Nun hat der Wind gedreht: Im US-Kongress verdichten sich Pläne, die grossen Tech-Konzerne zu einem faireren Wettbewerb zu zwingen. Dabei bringen die Abgeordneten in einem umfassenden Untersuchungsbericht auch eine Zerschlagung «bestimmter dominierender Plattformen» ins Gespräch.Der Wettbewerbs-Unterausschuss im Repräsentantenhaus kam in dem am Dienstag veröffentlichten Bericht zu dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel