DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: gizmodo
Neues Apple-Patent

Mit dieser Erfindung soll das iPhone nie mehr aufs Display fallen

03.12.2014, 21:05

Apple hat ein Patent für einen Mechanismus erhalten, mit dem sich das Smartphone im freien Fall dreht und wie eine Katze «auf den Füssen» landet – beim Apple-Telefon also auf der Rückseite. Der Techblog Gizmodo beschreibt das Patent daher als eine Erfindung, mit der das Handy wie eine Katze fällt. Diese haben einen Reflex, der sie bei einem Sturz sich so drehen lässt, dass sie auf den Pfoten landen

Katzen nutzen hierbei ihren Schwanz. Bei einem Smartphone wird es etwas komplizierter.

bild: via gizmodo

«Laut dem Patent spürt ein Sensor, dass das iPhone im freien Fall ist. Daraufhin orientiert sich das Gerät, schätzt den Aufprall ein und ändert durch einen Schutzmechanismus selektiv seine Position», schreibt das Wall Street Journal.

Das Patent wurde erstmals im September 2011 dem US-Patentamt vorgelegt. Als Erfinder werden laut WSJ die Kalifornier Nicholas King und Fletcher Rothkopf genannt. Ob und wann die Technologie in einem Smartphone zum Einsatz kommt und wie zuverlässig der Drehmechanismus funktionieren wird, ist allerdings mehr als ungewiss. Viele Patente werden nur eingereicht, um die Rechte an einer Idee zu schützen. Das nun erhaltene Patent muss nicht heissen, dass Apple versuchen wird, die Idee umzusetzen – zumal stabileres Glas die wohl deutlich einfachere Lösung wäre. Klar ist, der patentierte Drehmechanismus würde jeden Handynutzer glücklich machen. (oli)

Das könnte Sie auch interessieren: So verkauft man alte iPhones und iPads

1 / 13
So verkauft man alte iPhones und iPads
quelle: keystone / martin ruetschi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Wer glaubt, SwissCovid sei eine Spionage-App, hat diese Tweets noch nicht gesehen

Seit Donnerstag steht die Corona-Warn-App SwissCovid offiziell zum Download bereit. Anders gesagt: Nun sind WhatsApp-Gruppen-Benachrichtigungen nicht mehr die schlimmsten Notifications...

Die Schweizer Corona-Warn-App SwissCovid ist endlich am Start. Sie soll mithelfen, eine potenzielle zweite Corona-Welle möglichst flach zu halten. Mit der vom Bund lancierten App sollen Covid-19-Infektionen rasch erkannt und Ansteckungsketten nachverfolgt werden können.

Die Nutzung der Corona-Warn-App geschieht anonym und sie greift zu keinem Zeitpunkt auf den Standort zu. Da alle sensitiven Informationen stets auf dem eigenen Smartphone bleiben, sprich nicht auf einem fremden Server zentral …

Artikel lesen
Link zum Artikel