Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Passend zu den US-Wahlen kommt endlich das Facepalm-Emoji.

Apple gibt dir, was du wirklich brauchst, das Facepalm-Emoji



Apple bringt das Emoji, auf das wir alle gewartet haben. Aus unerfindlichen Gründen fehlte auf dem iPhone bis dato ausgerechnet das Facepalm-Emoji, doch nun bessert Apple nach. In der ersten Beta-Version von iOS 10.2, die letzte Woche veröffentlicht worden ist, tauchen 72 neue Emojis auf. Darunter auch das sogenannte Facepalm-Emoji.

Mit dem Faceplam, sprich der Hand im Gesicht, sollen laut Wikipedia «Gefühle wie Fassungslosigkeit, Scham, Verlegenheit, Skepsis, Frustration, Ekel oder Unglück vor allem aber Ärger und ‹Fremdscham› über die ‹Dummheit› oder Ungeschicklichkeit einer Person oder Tat ausgedrückt werden».

Die Hand im Gesicht wurde als Internet-Phänomen, basierend auf einem Bild von Star-Trek-Captain Jean-Luc Picard, bekannt.

Diese 12 Bandnamen sprichst du sicher falsch aus. Prof. Dr. Dr. Knackeboul zeigt wie's richtig geht
Sogar det wo mer zeigt, wie mer Bandnäme usspricht, wird s U in

Szene aus «Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert».

Natürlich gibt es auch eine Steigerung des Facepalms.

Bild

Und wenns ganz übel ist, hilft nur noch der Triple Facepalm:

Bild

Natürlich kommen mit iOS 10.2 viele weitere (mehr oder weniger nützliche) Emojis – schliesslich gibt es ja auch erst 1601 davon.

Bild

Apple hat noch nicht verraten, wann die neuen Emojis auch für iPhone-Nutzer verfügbar sein werden, die sich die Beta-Version von iOS 10.2 (noch) nicht installiert haben. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird die finale Version von iOS 10.2 im Laufe des Novembers verfügbar sein.

Diese 60 Snaps sind WIRKLICH einfallsreich – nicht so wie deine

(oli)

Das könnte dich auch interessieren:

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Uitam 07.11.2016 17:53
    Highlight Highlight Denn will ich schon seit langem. Endlich ist es soweit💪
  • Bolly 07.11.2016 13:18
    Highlight Highlight Die Emojis haben mich so gerade an das Spiel "Wer bin ich" erinnert.
    Die vom Migros gehen immer noch nicht, laden konnte ich sie, aber im Messenger nicht zu finden. "Facepalm" wäre da gerade angebracht. Dann bekommt der 🙄 Konkurrenz. Den brauche ich auch sehr viel. 👍🏼

Diese wichtige Handy-Funktion kann dein Leben retten – 68% der Schweizer kennen sie nicht

Zwei Drittel der Schweizer haben keine Ahnung, wie man rasch per Tastenkombination mit dem Handy einen Notruf absendet. Die internationale Notrufnummer kennen rund 40 Prozent nicht. Damit gefährden sie ihre eigene Rettung und die Rettung anderer.

Smartphones von Apple, Samsung, Huawei, etc. können über eine vom Handy-Hersteller eingerichtete Tastenkombination einen Notruf absetzen. Wer sich in einer Notsituation befindet und die Notrufnummer nicht wählen kann oder sich – beispielsweise im Schockzustand – nicht daran erinnert, kann so trotzdem jederzeit Hilfe rufen.Das Problem: 68 Prozent der Schweizer wissen nicht, wie man auch bei gesperrtem Handy schnell per Tastenkombination einen Notruf absendet. Gar nur eine von fünf …

Artikel lesen
Link zum Artikel