DE | FR
Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Was Windows-Chef Joe Belfiore nie sagen würde ;) bild: reddit

Das neue Windows-Update ist da – und das sind 10 praktische, kaum bekannte Features



Gute Nachrichten für Windows-10-User: Microsoft hat das «Oktober-Update» für den Download freigegeben.

Die System-Aktualisierung ist wie immer gratis und bringt zahlreiche neue Funktionen für normale User und System-Administratoren. Windows-10-Nutzer erhalten eine Benachrichtigung, wenn das Update zur Verfügung steht.

Ungeduldige können den Download in den Einstellungen unter Update & Sicherheit manuell anstossen. Ist das Update für dein Gerät noch nicht verfügbar, kannst du es alternativ über Microsofts offizielle Update-Webseite herunterladen (auf den Button «Jetzt aktualisieren» klicken). 

Ich habe das Oktober-Update auf zwei Laptops installiert und bislang keine Probleme bemerkt. Vereinzelt kann es aber trotzdem zu Problemen kommen. Wer es also nicht pressant hat, wartet vorsichtshalber ein paar Tage ab, um mögliche Komplikationen auszuschliessen.

Hier sind zehn neue Features, die man kennen sollte:

Nie mehr Windows-Updates während der Arbeit

Windows lernt nun von sich aus, wann man den PC für gewöhnlich nutzt. Dies soll künftig ungewollte Updates und Neustarts während der Nutzungszeit verhindern. Allein diese Funktion macht das neuste Windows-10-Update lohnenswert.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann trotzdem weiter in den Update-Einstellungen bei Nutzungszeit ändern die persönliche Nutzungszeit eintragen (z.B. von 8 bis 18 Uhr). Während dieser Zeit wird kein automatischer Neustart durchgeführt.

SMS auf dem PC schreiben/empfangen

Bild

SMS zwischen Android-Smartphone und PC synchronisieren. bild: microsoft

Nach dem neusten Update findet man die System-App «Ihr Smartphone» im Startmenü. Mir iht werden SMS zwischen einem Android-Smartphone und dem Windows-PC synchronisiert. Man kann also SMS auf dem PC empfangen und schreiben. Voraussetzung dafür ist, dass man die App «Ihr Begleiter für Telefon» auf sein Android-Smartphone lädt und sich dort mit dem selben Microsoft-Konto anmeldet wie unter Windows 10. Dies funktioniert nur mit Android-Geräten, nicht aber mit dem iPhone.

Künftig sollen auch andere Benachrichtigungen auf dem Smartphone mit Windows 10 synchronisiert werden. 

Handy-Fotos mit dem PC synchronisieren und schnell in Dokumente einfügen

Bild

Die Windows-10-App «Ihr Smartphone» (rechts) bringt die Handy-Fotos auf den PC. Diese können direkt aus der App in Dokumente gezogen werden. bild: watson

Die System-App «Ihr Smartphone» bietet einen schnellen Zugriff auf die letzten mit dem Handy geknipsten Fotos. Mit der App kann man also ein Handy-Foto rasch auf den PC bringen und direkt in ein Dokument ziehen.

So funktioniert die «Ihr Smartphone»-App

abspielen

Video: YouTube/Windows

Vorschau in der Suchfunktion

Bild

bild: microsoft

Die Suchfunktion (Lupe-Symbol) in der Startleiste ist seit langem ein nützliches Werkzeug, um zum Beispiel rasch bestimmte System-Einstellungen zu finden. Nun hat Microsoft die Suchfunktion um eine nützliche Vorschau erweitert. Tippt man zum Beispiel die ersten Buchstaben eines Dateinamens, zeigt die Suchfunktion eine Vorschau möglicher Suchtreffer an. Sucht man nach einer App wie Word oder Excel, zeigt die Vorschau die zuletzt mit der App geöffneten Dokumente.

Inhalte der Cloud-Zwischenablage können zwischen mehreren Geräten kopiert werden

Bild

Fotos und Texte in der Zwischenablage können nun zwischen mehreren Windows-Geräten kopiert werden. bild: watson

Endlich können Texte und Bilder in der Zwischenablage bequem über die Cloud zwischen mehreren Windows-Geräten kopiert werden. Die Zwischenablage kann mehrere Texte und Fotos zwischenspeichern und wird mit der Windows-Taste + V aufgerufen. Die Cloud-Zwischenablage ist nützlich, wenn man einen Windows-PC zu Hause oder am Arbeitsplatz und einen Laptop für unterwegs hat und jederzeit weiterarbeiten möchte, wo man aufgehört hat.

Wichtige Texte und Bilder in der Cloud-Zwischenablage können angepinnt werden, damit sie auch bei einem Neustart des PC erhalten bleiben. Künftig soll die Online-Zwischenablage auch zwischen Android-Smartphones und Windows funktionieren.

Bild

Das Cloud-Clipboard lässt sich in den Einstellungen aktivieren.

Dark Mode

Animiertes GIF GIF abspielen

Den Dark Mode gibt es nun auch im Dateimanager, siehe GIF. gif: the verge

Dark Mode ist en vogue und nun kann man auch bei Windows 10 einen schwarzen Hintergrund einstellen. Der Dark Mode wird in den Einstellungen bei Personalisierung und Farben aktiviert. Alternativ kann man auch einfach nach Dark Mode suchen (Lupe-Symbol).

Neues Screenshot-Tool

Bild

Da es für Windows noch nicht genug Screenshot-Programme gab, hat Microsoft nun nochmals eine App dafür entwickelt... screenshot: watson

Die neue System-App heisst nicht etwa Screenshot, sondern «Ausschneiden und skizzieren». Der Name deutet es an: Man kann nicht nur Screenshots (in jeder beliebigen Form) erstellen, sondern diese auch mit Skizzen und Anmerkungen versehen sowie nachträglich zuschneiden. Oh, und ein Lineal hat die App auch.

Welche Programme saugen den Akku leer?

Bild

screenshot: watson

Der Taskmanager zeigt nun für alle Programme den Stromverbrauch an. In der Spalte «Stromverbrauch Trend» wird eine Prognose abgegeben, wie sich der Energiebedarf entwickeln könnte.

Word- und PowerPoint-Dokumente mit Digital-Stift erstellen

Microsofts Office-Programme unterstützen das Bearbeiten per Digital-Stift schon seit längerem. Nun sind viele weitere Möglichkeiten hinzugekommen, wie sich Word- und PowerPoint-Dokumente mit dem Surface Pen oder anderen Digital-Stiften bearbeiten lassen. Das Video zeigt einige der neuen Funktionen.

Autoplay in Edge verhindern

Webseiten, die Videos mit Musik automatisch starten, nerven. Dieser Unsitte lässt sich nun auch in Microsofts Edge-Browser ein Riegel schieben.

Bild

Die automatische Ton- und Videowiedergabe lässt sich in den erweiterten Browser-Einstellungen deaktivieren. screenshot: watson

Und sonst?

Eine umfassende Übersicht aller neuer Funktionen gibt es:

Das könnte dich auch interessieren:

13 nützliche Tastatur-Kürzel, die jeder Windows-Nutzer kennen sollte

Microsofts Surface Studio im Praxistest

Video: Oliver Wietlisbach, Angelina Graf

Das waren die wichtigsten neuen Funktionen im Frühlings-Update von Windows 10

Blick ins Allerheiligste: watson besucht das gigantische Microsoft-Hauptquartier in Seattle

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie gross ist das Risiko eines Blackouts? Das sagt der Bund

Wie steht es um die Stromversorgung? In Frankreich spitzt sich die Lage wegen AKW-Wartungsarbeiten und der Kälte zu, was sich auch auf das hiesige Netz auswirkt. Die zuständigen Fachleute nehmen Stellung.

Die aktuelle Kältewelle bedeutet für das Atomstromland Frankreich eine besondere Belastung. Corona-bedingt mussten Wartungsarbeiten an zahlreichen Atommeilern auf den Winter verschoben werden. Nun verschärft sich die Situation, weil der Energieverbrauch wegen der tiefen Temperaturen rekordmässig hoch ist. Die Schweiz ist als Nachbarland und Beteiligte am europäischen Hochspannungs-Stromnetz direkt betroffen. watson hat bei der Schweizer Netzbetreiberin Swissgrid und der Aufsichtsbehörde …

Artikel lesen
Link zum Artikel