DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das mutmassliche Samsung Galaxy S6 von allen Seiten.
Das mutmassliche Samsung Galaxy S6 von allen Seiten.bild. allaboutsamsung.de
Neue Samsung-Smartphones

Ein neues iPhone? Nein. Im Internet sind gerade die ersten Fotos des Galaxy S6 aufgetaucht

Fast wäre es Samsung gelungen, das finale Design seines Galaxy S6 bis zur Vorstellung am 1. März beim «Mobile World Congress» geheim zu halten. Nun hat ein Nutzer des XDA-Developer-Forums haufenweise Fotos vom neuen Samsung-Flaggschiff veröffentlicht. Nachträglich sind auch Aufnahmen vom Galaxy S Edge hinzugekommen. Auch wenn keine Garantie besteht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Bilder echt sind.
26.02.2015, 16:4528.02.2015, 12:28

Das sind die geleakten Bilder des Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge

1 / 18
Geleakte Bilder des Samsung Galaxy S6
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Galaxy S6 ohne MicroSD-Slot?

Offenbar ist ein Mitarbeiter des US-Mobilfunkanbieters AT&T für die Enthüllung verantwortlich. Die hochauflösenden Fotos zeigen das neue Smartphone von Samsung von allen Seiten. Dabei fällt die gläserne Rückseite auf. Die Fotos lassen Spielraum für Spekulationen, dass das Galaxy S6 – im Gegensatz zu seinem Vorgänger – nicht mehr wasserdicht ist. Da es sich beim fotografierten Gerät allenfalls noch nicht um das finale Verkaufsmodell handelt, darf diese Vermutung nicht zu hoch gewichtet werden.

Die Gerüchte im Vorfeld liessen es bereits vermuten: Auf keinem der Fotos ist ein Slot für Speicherkarten zu erkennen. Auch der Einschub für die SIM-Karte enthält kein separates Fach für eine solche.

Update: Nun sind auch noch Werbebilder des US-Mobilfunkanbieters Sprint aufgetaucht

bild: reddit

Die Spezifikationen sind laut Techblog Androidpit:

  • Display: 2560 x 1440 Pixel zwischen 5,1 und 5,5 Zoll 
  • System: Android 5.0 mit TouchWiz-Oberfläche
  • Prozessor: Achtkern-Snapdragon-810 mit 64 Bit, wahrscheinlicher aber ein Exynos 7420
  • RAM: 4 GB
  • Speicherplatz: 32/64/128 GB
  • Akku: 2550 mAh
  • Kamera: 20 MP (hinten), 5 MP (vorne)
  • Besonderheiten: Iris- und Finger-Scanner
  • Preis: 800–1000 Franken, je nach Speichergrösse 
  • Verfügbarkeit: 22. März

Hier kannst du allen Artikeln aus der Rubrik Digital und Games folgen

(yvb via Allaboutsamsung)

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10
Anonymous hackt Putins Script-Kiddies
Netzaktivisten haben die pro-russische Hackergruppe Killnet gehackt. Ihre Mitglieder sollen «diskreditiert» und ihre «Aktivitäten gestört» werden.

Der Cyberkrieg der Amateur-Hacker geht in eine neue Runde: Das internationale Hacktivisten-Kollektiv Anonymous macht Jagd auf die kremltreue Hackergrupppe Killnet. Die russischen Hacker sind für ihre Cyberangriffe auf Regierungseinrichtungen verschiedener NATO-Staaten bekannt.

Zur Story