DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Social-media-wächter

Gehen Sie mal aus dem Internet raus

22.02.2014, 10:5922.02.2014, 11:20

Das richtige Leben findet nicht auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram statt. Also legen Sie Ihr Smartphone mal zur Seite und konzentrieren Sie sich auf das, was um Sie herum geschieht.

Dazu fordert uns Coca-Cola in einem YouTube-Clip auf. Ob das Sinn macht, hat sich Meedia gefragt und antwortet gleich selbst: «Nein». 

Aber das macht überhaupt nichts, denn die Idee ist gut: Der von Coca-Cola erfundene Social-Media-Guard nimmt das «Social» aus den Medien raus und gibt es Ihrem Leben zurück. 

Zu kompliziert? Hier die Videoerklärung:

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Donald Trump will wieder twittern – so geht er gegen seine Sperrung vor

Der frühere US-Präsident Donald Trump setzt seinen juristischen Kampf gegen die Sperrung seines Twitter-Kontos fort. Trump beantragte am Freitag (Ortszeit) bei einem Gericht in Florida eine einstweilige Verfügung gegen den Kurznachrichtendienst – mit dem Ziel, die Blockade seines Accounts aufzuheben.

In dem Gerichtsdokument argumentiert der Republikaner unter anderem, Twitter sei von Mitgliedern des US-Kongresses gezwungen worden, ihn zu zensieren. Der Kurznachrichtendienst übe ausserdem ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel