Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Note 10

Sehen so die neuen Note-Modelle aus? Zumindest wenn es nach dem bekannter Leaker @evleaks geht, der in der Vergangenheit schon oft richtig gelegen hat. Bild: evleaks

Heute stellt Samsung das Galaxy Note 10 vor. Das könnte uns erwarten



Ein Artikel von

T-Online

Update: Den Live-Stream und alle offiziellen Infos gibt es in unserer neuen Story zum Samsung Galaxy Note 10 und 10+.

Am 7. August präsentiert Samsung in New York das Galaxy Note 10 und das Galaxy Note 10+. Auch andere Geräte könnten gezeigt werden. Wer die Vorstellung der Premium-Geräte miterleben will, kann das ab 22:00 Uhr im Live-Stream hier auf watson tun. Dann gibt es auch gleich alle Infos und einen ersten Eindruck zu den neuen Geräten.

Die Note-Serie richtet sich vor allem an Kreative und Berufstätige mit hohen Leistungsanforderungen an ihr Smartphone. Die Geräte sind meist grösser als die der Galaxy S-Serie. Das Vorgängermodell Galaxy Note 9 wurde von Stiftung Warentest gelobt.

Infos nur über Leaks bekannt

Bisher sind Informationen zu den neuen Geräten nur über Leaks bekannt. So sollen das Note 10 und das Note 10+ mit beinahe randlosem Display erscheinen. Das Note 10 hat dabei eine Bildschirmdiagonale von 6.3 Zoll mit einer Full-HD+-Auflösung. Das Note 10+ hat eine Bildschirmdiagonale von 6.8 Zoll – das sind etwa 17 Zentimeter. Die Auflösung soll QHD+ betragen, also 3'200 zu 1'800 Pixel.

Note 10 Leak

Dieser Leak zeigt angeblich das Note 10. Ob das stimmt, wissen wir um 22:00 Uhr Schweizer Zeit. Bild: Twitter/Ishan Agarwal

Die Kamera vorne ist im Bildschirm in einem Loch angebracht, hinten ist eine Dreifachkamera verbaut. Die Auflösung der Kamera hinten soll manchen Quellen zufolge 12 Megapixel (MP), 16 MP und 12 MP bieten.

Beide Smartphones sollen 5G-fähig sein. Der Akku soll beim Galaxy Note 10 3'400 Milliamperestunde  (mAh) gross sein, beim Note 10+. 4'300 mAh. Beim Galaxy Note 9 waren es 4'000 mAh.

Kosten: Um die 1'000 Dollar

Laut geleakten Promo-Fotos von Samsung soll der Stift der neuen Geräte «Air Gestures» unterstützen. Nutzer können also Aktionen ausführen, ohne den Bildschirm zu berühren – wie die Kamera auslösen.

Den unbestätigten Preisen nach soll das Galaxy Note 10 bei 949 Dollar starten. Die günstigste Variante des Note 10+ soll 1'099 Dollar kosten.

(pls/avr/str/t-online.de)

Superschneller Mini-Speicher von Samsung

Samsung erfindet das Kino neu

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

0
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

57
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

30
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

203
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

0
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

57
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

30
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

203
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TheDoctor 07.08.2019 21:33
    Highlight Highlight Bäh, so hässlich, dieser Punkt im Display....
  • Turicum04 07.08.2019 15:45
    Highlight Highlight Trump sitzt bei der Vorstellung ganz vorne und filmt mit seinem Huawei!
    • Team Insomnia 07.08.2019 20:17
      Highlight Highlight Wie kommt man von so einem Artikel auf Trump🤷‍♂️😂?

      Ist er so omnipräsent in ihrem Kopf?
  • Finöggeli 07.08.2019 15:43
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
    • Pascal Scherrer 07.08.2019 16:23
      Highlight Highlight Schau heute um Punkt 22.00 Uhr nochmals vorbei. ;)
    • Allion88 07.08.2019 18:12
      Highlight Highlight Seit samsung diese abgerundeten displays haben musste ich die marke wechseln.
      Ausser schneller einen glasschaden, weil die hülle nicht alles abdeckt sehe ich null vorteile. Optisch aus meiner sicht auch schlechter
    • kruemelmonstah 07.08.2019 21:53
      Highlight Highlight @Allion88: Mir gehen die abgerundeten Displays auch auf den Keks, weil 1. Oft aus versehen die Benachrichtigungsleiste runterkommt und 2. bei Texteingaben oft der Leerschlag übersprungen wird.
      Beides, weil man auf der Seite ans Display kommt durch das halten des Smartphones.

Samsungs Fingerabdruck-Sensor lässt sich mit einer Schutzfolie austricksen

Viele Nutzer entsperren ihr Smartphone per Fingerabdruck. Das gilt als sichere Methode. Beim neuen Galaxy S10 gibt es aber ein Problem: Der Scanner lässt sich von jedem mit einem bestimmten Screen-Protector austricksen.

Immer mehr Smartphones lassen sich mit biometrischen Daten sichern. Der Fingerabdruck gilt dabei als besonders sichere und komfortable Methode: So kann nur der Besitzer das Gerät entsperren und auf die Daten darauf zugreifen. 

Der dafür notwendige Sensor befindet sich meist auf der Rückseite des Geräts. Seit einiger Zeit integrieren die Hersteller den Sensor aber auch im Display. So lässt sich das Gerät noch bequemer mit dem Daumen entsperren. 

Auch das neue Samsung Galaxy S10 verfügt über so …

Artikel lesen
Link zum Artikel