DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wer bringt das erste faltbare Smartphone oder Tablet auf den Markt? 
konzeptbild: samsung

Schon Anfang 2016 soll das erste faltbare Smartphone kommen



Wäre das nicht toll? Ein grosses Smartphone oder Tablet, das sich mitsamt Display in der Mitte falten lässt, damit es in jede Hosentasche passt. Samsung könnte genau dies bereits Anfang 2016 präsentieren. Daran glaubt zumindest der meist gut informierte Technologie-Blog SamMobile, der schon oft vor allen anderen über neue Samsung-Produkte auf dem Laufenden war.

So könnte ein faltbares Smartphone aussehen

Samsung smartphone falten faltbar flexibel DisplaySamsung smartphone falten faltbar flexibel Display

Aus Tablet wird Smartphone: Gerät falten und schon wird das grosse Tablet zu einem kleinen Smartphone, das in die Hosentasche passt.
gif: watson quelle: IndVideos

Laut SamMobile handelt es sich beim faltbaren Handy nicht um das kommende Galaxy S7. Genaueres ist nicht bekannt, aber das noch mysteriöse Smartphone soll Speicherkarten unterstützen, einen fest verbauten Akku sowie 3 GB Arbeitsspeicher haben. Das Falt-Smartphone könnte zuerst ausschliesslich in Südkorea auf den Markt kommen, spekuliert der Blog. Samsung hat schon früher neue Produkte im Heimatland getestet und erst später im Rest der Welt eingeführt.

Samsung und andere Firmen tüfteln seit Jahren an Smartphones und Tablets mit flexiblen Displays. Bislang schienen fertige Produkte aber noch in weiter Entfernung zu liegen.

Patentskizze eines faltbaren Smartphones

Bild

Laut Patentlymobile arbeitet Samsung an einem Scharnier-System für ein faltbares Smartphone.
bild: patentlymobile

Anfang 2013 führte Samsung dem Publikum erste faltbare Displays vor

abspielen

YouTube/MyNextGizmo

Bereits 2008 enthüllte Samsung den frühen Prototypen eines faltbaren Displays

abspielen

YouTube/xc95131

Samsungs Smartphone-Verkäufe haben zuletzt gelitten, da immer mehr günstigere chinesische Hersteller wie Huawei, Xiaomi und Lenovo auf den Markt drängen. Eine echte Innovation könnte die Handy-Verkäufe der Südkoreaner zweifellos ankurbeln. Ob Samsung uns und die Konkurrenz wirklich mit einem funktionierenden Falt-Smartphone verblüffen kann, sehen wir in wenigen Monaten.

2014 zeigte Samsung in einem weiteren Video, wie faltbare Smartphones aussehen könnten

abspielen

YouTube/IndVideos

Bist du an einem faltbaren Handy/Tablet interessiert?

(oli via sammobile)

Dazu passend:

Galaxy S6 edge+: Das edle Samsung-Smartphone im Test

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bald wieder Corona-sicher in die Bar – mit der SwissCovid-App

Jahrelang nutzte kaum jemand QR-Codes. Sie könnten das Contact Tracing aber massiv vereinfachen – wenn dafür die SwissCovid-App zum Einsatz kommt. Dies fordert nun ein GLP-Politiker.

Der Frühling ist da, doch so richtig ausgelebt werden kann er nicht. Die Beizen sind nach wie vor zu, und wenn man sich in der Pandemie nach draussen traut, dann verweilt man im Park, im Wald oder an Seeufern. Das schlägt aufs Gemüt, weshalb nun – trotz steigenden Corona-Zahlen – zunehmend Lockerungen gefordert werden.

GLP-Nationalrat Jörg Mäder gehört nicht zu den Lockerungsturbos, weil er sich der pandemischen Gefahr nach wie vor bewusst ist. Er hat aber vergangene Woche eine Forderung in …

Artikel lesen
Link zum Artikel