Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Twint kann neu in der SBB-App als Zahlungsmethode hinterlegt werden. screenshot: watson

In der SBB-App kannst du jetzt mit Twint Tickets kaufen



Ab sofort können SBB-Kunden ihre Tickets mit Twint bezahlen. Dies funktionierte auf der Webseite sbb.ch schon bisher, nun kann Twint auch in der SBB-App als Zahlungsmittel hinterlegt werden.

Bild

Twint kann in der SBB-App unter «Zahlungsmittel bearbeiten» als Alternative zur Monatsrechnung oder Kreditkarte eingerichtet werden. screenshot: watson

Auch an Billettautomaten sei die Bezahlung mit Twint möglich, teilen die SBB mit. In den SBB-Reisezentren werde Twint voraussichtlich Mitte 2019 als Zahlungsmittel zur Verfügung stehen. «Damit kommen die SBB dem steigenden Kundenbedürfnis nach, mit der Schweizer Bezahl-App Twint Billette zu begleichen», heisst es in der Medienmitteilung.

Parkplatz per Twint bezahlen

Bereits letzte Woche wurde bekannt, dass ab April das Bezahlen von Parkplätzen in der Stadt Zürich per Twint möglich ist. Die Stadt lässt hierfür ihre 1350 Parkuhren mit dem Twint-QR-Code bekleben. Wer den Parkplatz früher als geplant verlässt, bekommt den Restbetrag zurückerstattet.

Bis Ende 2019 will Twint die Hälfte der grösseren Schweizer Städte abdecken. Stand heute seien schweizweit 50'000 Parkplätze für Twint ausgerüstet.

Nebst Twint (Parkingpay) kann man den Parkplatz immer öfter auch mit den Apps Easypark und ParkNow bezahlen.

Was ist Twint?

Twint ist die am weitesten verbreitete Bezahl-App der Schweiz. Über 65 Schweizer Banken bieten Twint ihren Kundinnen und Kunden als mobile Bezahllösung an. Mit Twint kann per Kreditkarte oder direkt ab Bankkonto in Online-Shops, an der Kasse und an Automaten bargeldlos bezahlt werden. Ausserdem können Geldbeträge von Privatperson zu Privatperson gesendet und angefordert werden.

(oli)

So manipulieren Karten unser Kaufverhalten

abspielen

Video: srf

33 SBB-Bahnhöfe: So sahen sie im letzten Jahrhundert aus

Die SBB renoviert die Züge aus den 90ern

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ben_fliggo 05.04.2019 14:39
    Highlight Highlight Who cares...
  • Typu 04.04.2019 17:25
    Highlight Highlight Die Klugen zahlen mit der Reka Card. Mindestens 2% Rabatt auf jedes Billet. Immer.
    • The_Doctor 04.04.2019 19:21
      Highlight Highlight Oder kaufen wenn möglich Sparbillets. Gibt nicht selten 50% Rabatt.
  • The_Doctor 04.04.2019 16:48
    Highlight Highlight Ich bezahle schon seit fast zwei Jahren mit Apple Pay. Ist noch einfacher und hat vor allem einen riesigen Vorteil. Ich kann während dem Bezahlvorgang die richtige Kreditkarte (Familie/Persönlich) auswählen. Etwas das TWINT bis heute (auch ausserhalb der SBB App) nicht zustande gebracht hat. Man muss das immer umständlich in den Einstellungen vor dem Bezahlvorgang machen und somit die App verlassen.
  • Walter Sobchak 04.04.2019 15:21
    Highlight Highlight Top. Habe bisher immer per Monatsrechnung über di Byuno gezahlt. Nun mit Twint kann ich die Tickets direkt über mein Raiffeisenkonto abbuchen!

    Freut mich zu sehen dass sich die Zahlung per Twint immer mehr verbreitet! 👌

«Logisch verdiene ich doppelt so viel wie er – das ist die Schafseckel-Zulage»

Unser Chefredaktor Maurice Thiriet sieht seine Position in Gefahr. Er befürchtet, dass sein bestes Pferd im Stall, Corsin Manser, ihm den Rang ablaufen könnte. Höchste Zeit für ein Mitarbeitergespräch!

Artikel lesen
Link zum Artikel