Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer kaufen teurere Smartphones und PCs

Der Schweizer IT- und Telekommarkt legt leicht an Tempo zu. Dafür verantwortlich sind vor allem auch die «Erneuerungsrunden» der Firmen.



Der Schweizer IT- und Telekommarkt hat sich im vergangenen Jahr besser als erwartet geschlagen. Der Umsatz stieg um 2.8 Prozent auf 32.4 Milliarden Franken.

Dies zeigt eine im Auftrag des Schweizer ICT-Branchenverbands Swico erstellte Studie des European Information Technology Observatory (EITO), die am Dienstag veröffentlicht wurde. Im Vorjahr hatte das Plus 2.5 Prozent betragen, wie nun aus den definiven Zahlen hervorgeht, die das EITO in Zusammenarbeit mit dem US-Marktforschungsunternehmen IDC erstellte.

Weniger, aber teurere PCs gekauft

Das sei mehr als erwartet, sagte EITO-Experte Axel Pols. Vor einem Jahr hatte er lediglich mit einer Steigerung von 2.2 Prozent gerechnet.

Gerade der IT-Markt habe sich mit einem Plus von 4 Prozent auf 20.8 Milliarden Franken Umsatz besser geschlagen als prognostiziert. Grund dafür seien die stark schwankenden Verkäufe von Hardware.

So sei zwar der PC-Absatz inklusive Tablets um 1.4 Prozent auf 2.1 Millionen Stück gesunken. Die Umsätze legten dennoch um 4.2 Prozent zu. Dahinter sei eine grosse Erneuerungsrunde bei den Unternehmen gestanden, die teilweise ihre ganzen PC-Bestände ausgetauscht hätten, sagte Pols. Eigentlich habe man erwartet, dass der Ersatz im 2017 abgeschlossen sein dürfte. Das sei aber nicht der Fall gewesen.

Und die Firmen hätten höherwertige Geräte gekauft. Das habe die Umsätze angekurbelt. 

«Vor einigen Jahren wurde gesagt, es gibt bald keine PCs mehr. Das ist mitnichten so»

EITO-Experte Axel Pols

Eigentlicher Wachstumsmotor blieb aber erneut die Software, die ihren Umsatz um 6.2 Prozent erhöhte. Die Schweizer Firmen hätten beim Cloudcomputing aufgeholt, wo sie lange hinterherhinkten, sagte Pols. Zudem spiele künstliche Intelligenz eine immer grössere Rolle beispielsweise bei Banken oder Pharmaunternehmen.

Telekommarkt besser als erwartet

Der Telekommarkt legte derweil um 0.7 Prozent auf 11.6 Milliarden Franken zu. Auch das sei mehr als erwartet, sagte Pols. Im Vorjahr hatte der Telekommarkt noch einen Umsatzknick von einem halben Prozent erlitten.

Die Mobiltelefone und Telekomausrüstung konnten ihre Umsätze um 4.1 Prozent auf 1.9 Milliarden Franken erhöhen. Und dies, obwohl der Absatz von Smartphones leicht um 0.3 Prozent auf 3.1 Millionen Geräte schrumpfte. Aber auch hier griffen die Schweizer zu teureren Geräten.

So soll 2019 werden

Auch im laufenden Jahr sollte das Wachstum weitergehen, aber nicht mehr in dem Tempo wie 2018. Der Umsatz dürfte 2019 lediglich noch um 1.8 Prozent auf 33.0 Milliarden Franken wachsen. Grund dafür sei eine Abschwächung bei den Verkäufen von Mobiltelefonen und PCs.

Bei der IT-Hardware erwartet Pols einen Umsatzrückgang von 3.5 Prozent, da die Ersatzrunde bei den Firmen grossenteils abgeschlossen sei.

Derweil dürfte der Umsatz mit Handys und Telekomausrüstung lediglich noch um 0.2 Prozent zulegen. Und dies trotz der Einführung der neuen Mobilfunkgeneration 5G, die im laufenden Jahr starten soll.

5G werde nicht dazu führen, dass die Telekominvestitionen markant in die Höhe gehen würden, sagte der im Frühling ausscheidende Swico-Geschäftsführer Jean-Marc Hensch. Denn umgekehrt werde weniger oder gar nichts mehr in die alten Technologien 2G und 3G investiert. Zudem machten die Investionen in den Mobilfunk nur einen Teil der Gesamtinvestitionen in Telekominfrastruktur aus.

Bei den Smartphones dürfte 5G im laufenden Jahr auch noch nicht der Wachstumstreiber sein. Denn es werde zwar neue Modelle geben, aber ein Quantensprung sei nicht in Sicht. Das reiche aber nach Ansicht vieler Kunden nicht aus, ein neues Mobiltelefon zu kaufen. «5G ist vermutlich für den Konsumenten 2019 nicht wahnsinnig zentral», sagte Hensch.

(dsc/sda/awp)

Das könnte dich auch interessieren:

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel

Wo stand die erste Manor-Filiale der Schweiz? Und wo McDonald's? Die grosse Übersicht

Link zum Artikel

Thomas Cooks Pleite und die «grösste Rückführungsaktion seit dem WWII» – 6 Antworten

Link zum Artikel

«Schwarzer Tag»: Manor schliesst Standort Zürich Bahnhofstrasse Ende Januar 2020

Link zum Artikel

Schweizer verschwindet auf LSD-Trip im Disneyland – und landet hart wieder in der Realität

Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Ich habe «Handy-freie» Ferien überlebt – hier der schonungslose Bericht

Eine fast zweiwöchige Auszeit vom Internet, keine Mobilgeräte, kein Fernsehen: Mit diesem Ziel fuhren wir zuversichtlich in die Südschweiz ...

Vergiss «Digital Detox»!

Also nicht die Idee, die dahinter steckt, sondern den Begriff an sich: «Digitales Entgiften» klingt so gesundheitsfanatisch und hat mich früher immer abgeschreckt.

Dabei können sich Handy-freie Ferien lohnen und sogar genial werden. Wenn man gewisse Fehler vermeidet ...

Im Folgenden erwartet dich ein persönlicher Erfahrungsbericht, von dem du vielleicht den einen oder anderen praktischen Tipp mitnehmen kannst.

Als wir familienintern und im Freundeskreis diskutierten, wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel