Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Elektroauto-Boom in der Schweiz: 137 Prozent Wachstum gegenüber Vorjahr

Autos mit alternativen Antrieben haben in der Schweiz die 10-Prozent-Marke geknackt. Reine Elektroautos kommen inzwischen auf knapp vier Prozent Marktanteil – Tendenz stark steigend.



Die Anzahl neu zugelassener Autos auf hiesigen Strassen hat im November im Vergleich zum Vorjahresmonat leicht zugelegt. Und der Boom bei Elektroautos hält an.

Konkret wurden in der Schweiz und in Liechtenstein im November 24'228 Fahrzeuge erstmals immatrikuliert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem knappen Plus von 0.5 Prozent, wie die Vereinigung der Schweizer Automobil-Importeure «Auto Schweiz» am Dienstag mitteilte.

In den Herbstmonaten war die Wachstumsrate teilweise noch zweistellig. Dies lag vor allem daran, dass die Autohersteller im Herbst 2018 mit grossen Lieferschwierigkeiten aufgrund der neuen Abgasprüfzyklen (WLTP) zu kämpfen hatten. Kumuliert von Januar bis November 2019 wurden 276'641 Personenwagen erstmals in Verkehr gesetzt, was einem Plus von 1.6 Prozent im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode entspricht.

Elektroauto-Boom hält an

Der Anteil der Elektroautos am gesamten Neuwagenmarkt ist damit auf 3.7 Prozent gestiegen: «Einer der höchsten weltweit», wie Christoph Wolnik, Mediensprecher von «Auto-Schweiz» in der Mitteilung betont. Zusammen mit den weiteren alternativen Antrieben verfüge damit mehr als jedes zehnte neue Auto über einen nicht ausschliesslich mit Benzin oder Diesel betriebenen Motor.

Der Trend zu Autos mit weniger oder gar keinem Abgasausstoss hält derweil unvermindert an. Seit Jahresbeginn sind gemäss der Mitteilung exakt 10'329 neue Elektroautos für die Strassen der Schweiz und des Fürstentums zugelassen worden. Die Zahl neuer, rein elektrisch angetriebener Personenwagen sei somit im Vergleich zum Vorjahr um satte 137 Prozent gestiegen.

Der Renault Zoe gehört seit Jahren zu den beliebtesten E-Autos in der Schweiz

2020 lanciert VW den Golf für das Elektrozeitalter – den ID.3. Das E-Auto für die Massen dürfte den Elekroanteil nochmals massiv erhöhen.

Jeder zweite möchte ein Elektroauto kaufen

In einer vom Forschungsinstitut gfs.bern durchgeführten, repräsentativen Umfrage gab ein Fünftel der Befragten an, dass sie in den nächsten drei Jahren «sehr wahrscheinlich» ein Elektroauto kaufen werden. Bei knapp 30 Prozent gilt ein Kauf als «eher wahrscheinlich».

Inzwischen setzen alle grossen Hersteller auf das E-Auto, während die Brennstoffzelle bzw. der Wasserstoffantrieb bei Autos so gut wie keine Rolle spielt.

Opel Corsa Elektroversion

VW ID Space Vizzion: Der erste Elektro-Kombi von Volkswagen

(oli/sda/awp)

Honda e Serienmodell

Sich selber ein Elektroauto bauen?

Play Icon

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

346
Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

100
Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

37
Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

153
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

71
Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

108
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

147
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

346
Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

100
Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

37
Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

153
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

71
Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

108
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

147
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

74
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
74Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Roman h 03.12.2019 23:02
    Highlight Highlight Den meisten hier geht es nur um den Parkplatz aber was ist mit der Autowerkstatt?
    Laut einem bekannten Werkstattbesitzer brauchen in Zukunft alle die elektro Autos haben einen Brandschutzraum.
    So ein Ding abzubauen könnte noch grosse Probleme geben, vor allem haben die meisten doch keinen Platz dafür.
    Auch sollte man mal eine Lösung suchen für die brennenden Akkus.
    • DerHans 04.12.2019 05:32
      Highlight Highlight Roman sie haben den Feuerwehrmann noch vergessen, der die schrecklichen Bilder eines Akkubrandes nie vergessen wird! Da stellt man sich doch Jahrzehnte lang einen glühend heissen Motor neben einem Treibstofftank in die Garage und jetzt plötzlich macht man sich sorgen wegen Akkus?!
      Kein Wunder erzählt ihnen der Werkstattbesitzer so ein Märchen, fürchtet er doch um seine Zukunft, wenn er keine teuren Reparaturen und Service vornehmen kann.
    • Roman h 04.12.2019 06:36
      Highlight Highlight @DerHans
      Es gibt nun mal Tatsachen.
      Eine dieser Tatsache ist:
      Diesel brennt nur unter sehr hohem Druck, man kann Diesel anzünden, es passiert nichts.
      Bei Autos mit Verbrennungsmotor besteht nicht die Chance, dass sie bei einem beschädigten Motor einfach so explodieren.
      Wieso kann er dann keine Reparaturen mehr vornehmen?
      Brauchen E-Autos keine Reparaturen?
    • DerHans 04.12.2019 08:16
      Highlight Highlight Roman sie wollen Tatsachen? Diesel ist nicht so entzündlich wie Benzin das stimmt, jedoch entstehen bei Diesel ab 200 Grad auch entzündbare Dämpfe. Ist ja nicht so, dass noch nie ein Diesel gebrannt hätte. Ein Akku explodiert genau so wenig wie ein Benzintank. Da ein E-Auto massiv weniger Verschleissteile hat, fallen auch massiv weniger Reparaturen an. Tesla hat nicht einmal einen Serviceintervall. Sie sehen düstere Zeiten für Garagen, welche sich dem Wandel verschliessen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zeit_Genosse 03.12.2019 22:10
    Highlight Highlight Zu viel Ideologie. Freuen wir uns doch über die Entwicklung.
  • elipant 03.12.2019 22:00
    Highlight Highlight Ist es jetzt besser einen gebrauchten bzw. occasion Benziner/Diesel "zu tode" zu fahren oder eine neuen Stromer zu kaufen?
    • Blaubar 04.12.2019 08:51
      Highlight Highlight Her mit dem Geld.
  • Maya Eldorado 03.12.2019 20:26
    Highlight Highlight Und wie und wo wird all die elektrische Energie erzeugt werden, wenn dann bald die Hälfte mit e-Auto fahren und dann bald noch mehr und immer mehr.
    • Toerpe Zwerg 03.12.2019 21:04
      Highlight Highlight Mehrverbrauch an Elektrizität bei Umstellung der gesamten Flotte wäre ca 20%.

      Keine wirklich grosse Zahl
    • adam gretener 04.12.2019 10:12
      Highlight Highlight Ein Verbrennungsmotor verliert ungefähr 75% der Energie im Kraftstoff als Abwärme, 25% der Energie im Benzin wird für den Vortrieb verwendet. Man kann also mit einem Viertel des verbrannten Kraftstoffs dieselbe Energie herstellen, um alle Verbrennerautos dieser Welt augenblicklich durch eAutos zu ersetzen. Wir hätten also genug Energie für die Mobilität plus dreiviertel der Menge Benzin gesparrt.
  • Aurorahunter 03.12.2019 17:50
    Highlight Highlight ...gebe wieder mal meinen Senf dazu.
    3.7% " Einer der höchsten der Welt"
    Norwegen ist auf über 50% bei Neuzulassungen 🤔
    https://ecomento.de/2019/04/01/elektroauto-neuzulassungen-norwegen-maerz-58-prozent/
    • TingelTangel 04.12.2019 17:43
      Highlight Highlight Dort wird das aber auch Massiv Subventioniert.
  • Nerrak 03.12.2019 17:10
    Highlight Highlight okey schön,bringt mir einen CITROËN GRAND C4 SPACETOURER(Picasso) in Electro.
    hab noch kein EMobil gefunden der so platz bittet!
    • MSpeaker 03.12.2019 18:02
      Highlight Highlight Sono Motors Sion dürfte in etwa dem C4 Grand Spacetourer entsprechen.
    • Toerpe Zwerg 03.12.2019 21:05
      Highlight Highlight Sono steht gerade auf der Kippe.
    • Auric 04.12.2019 07:52
      Highlight Highlight Nissan e-NV Evalia
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 03.12.2019 16:18
    Highlight Highlight Super. Jetzt noch so viele blaue Parkfelder mit Ladestationen ausstatten und dann kann keiner mehr die Ausrede bringen, einen Benziner haben zu müssen. Schliesslich hat im "Volk der Mieter" nicht jeder einen Carport vor dem Haus oder eine nette Einstellhalle. Wie ich z.B.
  • wasps 03.12.2019 15:45
    Highlight Highlight 3,7 Prozent. Dieser Boom haut einen geradezu aus den Socken.
    • DerHans 03.12.2019 16:20
      Highlight Highlight Am Wachstum gemässen ist es sehr wohl ein Boom.
    • Forest 03.12.2019 16:39
      Highlight Highlight Ungefähr wie die Prozent Anzahl Veganer 😉
    • pontian 03.12.2019 17:00
      Highlight Highlight Wenn du in einem Auto in 3 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigst, fährst du in einem bestimmten Moment auch 30km/h. Dieser Wert alleine wird dich nicht aus den Socken hauen - aber die Beschleunigung schon.

      3,7% ist mehr als doppelt soviel wie letztes Jahr. Fast alle Akteure gehen davon aus, dass es 2020 an die 10% werden. Dieses exponentielle Wachstum, das typisch ist für neue Technologien (siehe Smartphone, Digitalfotografie etc.) - das ist der Boom.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cityslicker 03.12.2019 15:41
    Highlight Highlight Gemäss Auto Swiss Statistik kommt knapp die Hälfte dieser 10'000 neu immatrikulierten E-Autos allein von Tesla - warum genau betitelt Ihr diese Story mit einem Foto vom Porsche Taycan, der im relevanten Zeitraum noch KEIN EINZIGES Mal ausgeliefert wurde?
    Auch Renault Zoe oder Nissan Leaf z.B. würden den Boom weit würdiger illustrieren.
    • DerTaran 03.12.2019 22:41
      Highlight Highlight Weil Porsche dafür bezahlt hat?
    • Monsieur Cringeadism 03.12.2019 23:44
      Highlight Highlight Sex sells (:
  • wydy 03.12.2019 15:26
    Highlight Highlight Die Infrastruktur ist katastrophal. Es gibt zwar diverse Ladestation, aber jeder Anbieter hat andere Preise, die unübersichtlich sind und sich nicht vergleichen lassen. Teils wird nach Watt, teils nach Dauer und teils Gemischt gerechnet. Jeder Anbieter hat ein Abo mit jährlichen Kosten oder man zahlt mehr. Ladestation funktionieren nicht, so wird die Karte als ungültig angezeigt oder in der App existiert die Ladestation nicht. Ebenfalls werden Elektroparkplatze sehr oft von Nicht-Elektrofahrzeugen besetzt, weil diese näher am Ausgang sind. Das obwohl es noch genug freie andere Plätze hätte.
    • DerHans 03.12.2019 15:54
      Highlight Highlight Wydy ich durfte knapp zwei Jahre lang mein E-Auto an solchen Säulen laden, da ich keine Möglichkeit zuhause hatte. Zu Beginn war alles sehr aufregend und ärgerlich wenn mal eine Säule nicht funktionierte. Mit der Zeit hatte ich eine Karte die zu 99% funktionierte und auch langsam meine Lieblingssäulen. Habe im Vergleich zu meinem alten Verbrenner immer noch massiv Geld gesparrt. Seit 2 Monaten habe ich jetzt eine Steckdose an meinem Parkplatz und musste keine Station mehr anfahren.
    • Forest 03.12.2019 16:42
      Highlight Highlight @hans

      Schön für dich solange man zuhause laden kann ist schön und gut. Ansonsten bleibt mir meine Lebenszeit mehr wert als nach Ladesäulen zu suchen und auf den Ladevorgang zu warten.
    • wydy 03.12.2019 16:50
      Highlight Highlight Wir waren die letzten Wochen mehrmals in der Mall of Switzerland. Laut App existieren die Säulen dort gar nicht. Also die Karte geholt und mit Karte versucht zu laden. Von den 4 Anschlüssen funktioniert nur einer, alle anderen erkennen die Karte nicht. Ebenfalls waren jedes Mal 2-4 der Parkplätze mit normalen Benzinern besetzt. Bedenkt man, dass die Mall 6 Stockwerke an Parkplätzen hat und immer genügend freie Parkplätze hat, ist das Verhalten sehr assozial. Die Parkplätze sind halt in der Nähe vom Ausgang...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 03.12.2019 15:16
    Highlight Highlight Und wie sieht die Entwicklung hinsichtlich Infrastruktur aus?
    • Sova 03.12.2019 16:10
      Highlight Highlight Wenn di Nachfrage zunimmt wir es mehr Möglichkeiten zum Laden geben (Angebot). Ist ja einfacher eine Säule hinzustellen, als eine Tankstelle zu bauen.
    • Scaros_2 03.12.2019 17:16
      Highlight Highlight Sova - Das Prinzip von Angebot und Nachfrage musst du mir nicht erklären. Ich frage mich wie die As-is situation derzeit aussieht. Plant man schon oder denkt man noch darüber nach?
    • DerHans 03.12.2019 17:59
      Highlight Highlight Sacros_2 auf Schnellladen.ch werden sehr Zeit nah die neuen Ladepunkte ein gezeichnet. Auch bei ionity.evapi.de kann man den Fortschritt schön verfolgen. Beim Fressbalken wurde gerade einer der grössten Ladeparks der Schweiz eröffnet, abgesehen von Tesla's Ladepark ein paar Km weiter.
    Weitere Antworten anzeigen
  • H.P. Liebling 03.12.2019 14:44
    Highlight Highlight Sobald es ein E-Auto gibt, welches bezahlbar, praktisch UND optisch ansprechend ist, bin ich sofort elektrisch unterwegs. Leider scheitert es heute noch (fast immer) an allen drei Punkten.
    • DerHans 03.12.2019 14:59
      Highlight Highlight Darf man wissen welches Auto Sie jetzt fahren?
    • Kaspar Floigen 03.12.2019 16:49
      Highlight Highlight Keine Vollkostenrechnung gemacht, nehme ich an.
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________ 03.12.2019 17:14
      Highlight Highlight H.P. Liebling

      208, Corsa, ID3

      Alle um die 30'000 EUR (über die gesammte Lebensdauer billiger als Benziner)

      Alle drei sind praktisch (Reichweiten von deutlich über 200km)

      Alle drei sind hübsch (welches der schönste von den dreien ist, ist Geschmacksache)
  • soulcalibur 03.12.2019 14:36
    Highlight Highlight Das nächste Auto wird auf jeden Fall ein Elektroauto; danach gönne ich mir den Spass, dass ich an den Ampeln die ganzen AMG- und M3-Buben mit ihren "Knatterbüchsen" versäge, das wird ein Spass! Und gleichzeitig habe ich aktiv was gegen den Klimawandel getan. Ich würde keinen Verbrenner mehr kaufen, da stehst du über kurz oder lang vor "verschlossenen Türen", etwa in der Stadt. Zudem wird das Fahrzeug höher besteuert, Verschleiss ist höher, Unterhalt teurer und der Benzinpreis wird sicher auch steigen während der nächsten Legislatur. Also ich habe meine Lektion gelernt, Verbrennungsmotor ade!
    Play Icon
    • Maragia 03.12.2019 15:32
      Highlight Highlight Aktiv etwas für die Umwelt würdest du tun, wenn du komplett auf das Auto verzichten würdest. Schon mal überlegt, was die Herstellung von so einem Ding alles benötigt?
    • andrew1 03.12.2019 17:08
      Highlight Highlight Sei dir nicht zu sicher beim kostensparen. Eine batterie kostet ca. 15000 fr und hält ca. 7 jahre. Wenn man 10000 km pro jahr macht sind die kosten pro km schon bei 21 rappen pro km. Oder 21 fr/100 km. Dafür kannst du auch eine v8 mit 14 liter pro 100 km fahren und bist gleich weit. Und das ganze ohne berücksichtigung der stromkosten. Der wertverlust vom auto wird wohl auch nicht gering sein, da sich die akkus schneller weiterentwickeln als verbrennungsmotoren und zudem immer wie günstiger werden.
    • CaptainRic 03.12.2019 17:56
      Highlight Highlight @andrew1 Auf welchem Planeten leben sie denn? Ein Akku hält bedeutend länger und ist je nach Grösse viel günstiger. Dazu ist ihre Rechnung ja lächerlich. Kaufen sie sich etwa alle 7 Jahre einen komplett neuen Verbrennermotor?? (Übrigens, ein Akku hält länger als 70'000km, siehe Tesla und sobald sie zB 20'000km/Jahr fahren sieht ihre Rechnung anderst aus)
    Weitere Antworten anzeigen
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________ 03.12.2019 14:12
    Highlight Highlight Der Porsche Taycan ist nur was für Reiche. Aber 208, Corsa, ID3 etc. werden den Boom noch verstärken
    • DerHans 03.12.2019 14:46
      Highlight Highlight Ja nächstes Jahr und 2021 geht dann so richtig die Post ab. Mehr Modelle, weniger Vorurteile und die Basher verstummen immer mehr.
    • just sayin' 03.12.2019 15:44
      Highlight Highlight @DerHans

      "Mehr Modelle, weniger Vorurteile und die Basher verstummen immer mehr."

      vernünftige, aber unbequeme fragen stellen, gilt als "bashing"?

      ok.
    • DerHans 03.12.2019 16:01
      Highlight Highlight Just sayin, welches sind denn die vernünftigen und unbequemen Fragen?
      Es werden immer wieder die selben abstrusen Fragen und Szenarien vorgetragen. Ich widerlege ihnen gerne alle ihre Einwende.
  • Triumvir 03.12.2019 14:02
    Highlight Highlight Endlich. Daumen rauf! Auch ich werde – in absehbarer Zeit – meinen Verbrenner gegen ein E-Auto eintauschen. Jetzt braucht es nur noch genügend Lademöglichkeiten. Zum Glück ist unser Parlament jetzt grüner und nachhaltiger...
    • vonBroesel 03.12.2019 14:55
      Highlight Highlight Welcher Teil am E-Auto genau ist nachhaltiger?

      Ich gebe ihnen Recht, dass die Fossilen Brennstoffe ausgedient haben und durch eine andere Antriebsform ersetzt werden müssen. Nur derzeit rennen wir vom Regen in die Traufe. Oder hat schon irgendjemand eine gute Idee zum Recyceln der Batterien? 2000 Watt Gesellschaft und weg vom Atomstrom, aber alle Antriebe sollen elektrisch werden? Woher soll dieser Strom kommen?
      Ich bin sehr offen für alternative Antriebssysteme, aber eMobilität ist nicht das Allerheilmittel wie es uns derzeit verkauft wird.
    • just sayin' 03.12.2019 15:43
      Highlight Highlight @vonBroesel

      "Woher soll dieser Strom kommen?"

      von den kohlekraftwerken in deutschland
    • Maragia 03.12.2019 15:44
      Highlight Highlight Wenn du bereits einen Verbrenner hast, solltest du diesen aber noch möglichst lange fahren. Warum? Weil die Herstellung von einem neuen Fahrzeug viel mehr Ressourcen verschlingt bzw. CO2 erzeugt als dein aktueller Verbrenner bei weiterer Nutzung!!
    Weitere Antworten anzeigen

Radikal religiös: Wie Freikirchler ihre Kinder züchtigen, weil die Bibel es verlange

Der Kriminologe Christian Pfeiffer hat Untersuchungen angestellt und erstaunliche Resultate zur Prügelstrafe von Gläubigen erhalten.

Jede Religion und jede Glaubensgemeinschaft trägt im Kern das Sektenhafte in sich. Schliesslich geht es um die letzten Dinge und die göttliche Autorität. Also um den höheren Sinn, um Transzendenz und Metaphysik. Und um die Deutungshoheit in diesen existentiellen, religiösen und spirituellen Belangen: um alles oder nichts.

Liberale Gläubige, die ein kritisches Bewusstsein bewahrt haben, kennen die Gefahren und lassen sich höchstens partiell vereinnahmen. Anders radikale Gläubige, wie sie in …

Artikel lesen
Link zum Artikel